2. Bundesliga 2015/16: TSV 1860 München VS 1. FC Heidenheim

Freitag, 11. Dezember 2015 - 18:30 Uhr - Allianz Arena in München

München

18. Spieltag

Heidenheim

1860 München und Heidenheim auf der Suche nach einem Sieg

So ein Sieg in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands ist schon ein tolles Gefühl. Bei 1860 München und dem 1. FC Heidenheim ist dieses Gefühl aber schon länger nicht mehr anwesend gewesen. Während die Münchener „Löwen“ aber immerhin im letzten Monat noch siegten, liegt der letzte Erfolg bei Heidenheim schon etwas länger zurück. Am Freitag (11. Dezember 2015) treffen beide Mannschaften um 18.30 Uhr in der Allianz Arena in München aufeinander. Was beide Mannschaften vereint, das ist der Wille nach einem Sieg. Deutlich nötiger haben diesen aber die Hausherren, denn 1860 steckt mittendrin im Abstiegskampf.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette2. Hälfte Over 0.5
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,55 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSV 1860 München – 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 11. Dezember 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • 1860: 17. Platz, 14 Punkte, 14:20 Tore
  • FCH: 11. Platz, 21 Punkte, 18:16 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Power?: 1860 hat die schlechteste Offensive der Liga
  • Form: Die Münchener warten seit 2 Spielen auf einen Sieg
  • Formtief: Heidenheim hat seit 5 Spielen nicht gewonnen
  • Reisefreudig: Der FCH verlor nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Unerwünscht: Gegen Heidenheim hat 1860 seit 2011 nicht gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_Statistik1860 München war in den letzten Wochen eigentlich auf einem Pfad der Verbesserung. Dieser weist sich offenbar aber nicht als sonderlich weitgreifend, denn nach einem kurzen Sonnenschein folgte in der bayerischen Landeshauptstadt wieder die Tristesse der letzten Saison. Eingeleitet wurde der Aufwärtstrend durch ein mehr oder weniger starkes 0:0 der Münchener „Löwen“ bei Eintracht Braunschweig. Wenige Tage später konnte 1860 dann in einem Freundschaftsspiel gegen Würzburg sogar einen 1:0 Sieg einfahren. Wirklich überraschendes lieferten die Münchener aber gegen St. Pauli. Gegen die, in dieser Saison, starken Hamburger, zeigten die „Sechziger“ ein anderes Gesicht und gewannen in der heimischen Allianz Arena mit 2:0. Aus dem 4:4 in Paderborn hätte auch gut und gerne mehr als ein Punkt herausspringen dürfen. Kurz vor Schluss lagen die „Löwen“ sogar noch in Führung, kassierten aber noch das 4:4. Am letzten Spieltag setzte es dann zuhause gegen den FSV Frankfurt wieder eine 0:1 Niederlage.

Der FC Heidenheim hat in dieser Saison eine schlechte Entwicklung durchlaufen. Die Mannschaft von Frank Schmidt kann die ehemals guten Leistungen nicht mehr auf dem Platz abliefern. In den letzten Wochen führte das vor allem dazu, dass der FCH seit mehr als einem Monat nicht mehr gewinnen konnte. Stattdessen konnte die Schmidt-Elf lediglich zwei Punkte einfahren, drei Partien gingen verloren. Gepunktet hat der Klub der Brenz in Paderborn beim 1:1 und am letzten Spieltag in Bochum (1:1). Zwischendurch setzte es gleich drei Niederlagen in Serie. Im Testspiel gegen Aufsteiger Ingolstadt kassierte Heidenheim ein 2:4, in der Liga musste man sich mit 1:2 gegen Fürth geschlagen geben. Ebenfalls ein 1:2 kassierte Heidenheim auch zuhause gegen den Spitzenreiter aus Freiburg.

Einschätzung: Mit dem Siegen halten sich beide Vereine aktuell vornehm zurück. 1860 konnte gegen Pauli zuletzt punkten, Heidenheim muss noch länger zurückblicken.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenInsgesamt fünf Mal standen sich 1860 München und der FC Heidenheim in ihrer Geschichte bisher gegenüber. Allerdings fanden hiervon nur drei Spiele auf Bundesliga-Ebene statt. Das erste Duell im Jahr 2011 war ein Testspiel. Dieses gewannen die „Löwen“ mit 2:0. Im folgenden Aufeinandertreffen sahen sich beide Teams im DFB-Pokal. Hier endete das Spiel Unentschieden, weiter kamen aber „Sechziger“. In der Liga hat Heidenheim besser abgeschnitten, denn die Mannschaft von Frank Schmidt konnte zwei der bisherigen drei Partien für sich entschieden. 2014 trennten sich beide Vereine noch 2:2, die beiden Partien danach schnappte sich der FCH (2:1 und 1:0). Insgesamt fielen in den drei Ligaspielen acht Tore, was einen Schnitt von 2,66 Toren pro Spiel ausmacht. Heidenheim ist auswärts allerdings nicht so schlecht. Nur eines der letzten fünf Auswärtsspiele ging verloren. Die letzten drei Gastspiele in fremden Stadien endeten allerdings immer Unentschieden. 1860 muss sich zuhause aber ebenfalls nicht verstecken. Nach drei Siegen in Folge haben die „Löwen“ gegen den FSV Frankfurt erstmals wieder zuhause verloren.

Einschätzung: Wirklich oft haben sich beide Mannschaften noch nicht getroffen. In den letzten Duellen machte Heidenheim aber den besseren Eindruck.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wetten1860 und Heidenheim haben in den letzten zwar nicht mit Siegen auf sich aufmerksam gemacht, dafür aber mit Toren. 1860 war Teilnehmer an dem legendären 4:4 in Paderborn, in den letzten fünf Heidenheimer-Spielen fielen satte 16 Tore. Die meisten davon allerdings in der zweiten Hälfte. Wir schwächen das ganze etwas ab und empfehlen euch daher konservativ, also mit geringem Risiko, nur das 2. Hälfte Over 0,5. Hierfür hat Betvictor mit einer 1,33 die beste Quote im Angebot. Die Gäste aus Heidenheim sind für uns hier zwar nicht der Favorit, eine Niederlage der Schmidt-Elf sehen wir hier aber nicht. Auswärts ist der FCH stabil unterwegs. Strategisch empfehlen wir euch daher die doppelte Chance X2. Hierfür hat Tipico mit einer 1,55 die beste Quote im Programm. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch das Unentschieden X. Die beste Quote hierfür hat bet365 mit einer 3,40 im Programm.

Einschätzung: Mit dem 2. Hälfte Over 0.5 sind wir hier auf einer sicheren Seite. Die meisten Tore fallen bei Heidenheimer Spielen in der zweiten Hälfte. Auch 1860 hält sich „zu später Stunde“ nicht zurück. Die Quote von 1,33 ist zwar nicht übermäßig hoch, dafür aber ungemein sicher.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: