2. Bundesliga 2016/17: TSV 1860 München VS SG Dynamo Dresden

Samstag, 3. Dezember 2016 - 13:00 Uhr - Allianz Arena in München

München

15. Spieltag

Dresden

Endstand: TSV 1860 München 1 - 0 SG Dynamo Dresden

Abstiegsangst vs. Ost-Hoffnung: 1860 München empfängt Dresden

Die TSV 1860 München ist erneut vom Abstieg bedroht. Noch ist es früh in der Saison. Aber mit zwölf Punkten aus 14 Spielen steht der Münchener Traditionsverein auf dem 14ten Platz der 2. Bundesliga. Der Tabellensiebzehnte aus Aue hat nur einen Punkt weniger. Vollkommen anders sieht es beim Aufsteiger Dynamo Dresden aus. Mit 23 Punkten wird der dritte Platz gehalten. Es sind nur zwei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz zum Aufstieg. Im Osten wird geträumt. Am Samstag, den 3. Dezember 2016, um 13 Uhr findet das Duell zwischen 1860 und Dynamo statt. Es handelt sich bereits um den 15. Spieltag der Saison. Austragungsort ist die Allianz Arena in München. Unter dem Strich würde Dresden mit einem Sieg die Aufstiegsambitionen unterstreichen, während München sich von der Abstiegszone absetzen kann.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,31 - Stake 8/10
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote3,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Dresden im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSV 1860 München – SG Dynamo Dresden
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 15. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 3. Dezember 2016 um 13 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • 1860: 14. Platz, 12 Punkte, 18:23 Tore
  • Dynamo: 7. Platz, 23 Punkte, 23:18 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Fünf Siege: Gehen in zwölf Aufeinandertreffen auf das Konto der Dresdener
  • Vier Erfolge: Und drei Unentschieden konnte auch 1860 München verbuchen
  • 23 Tore: Schoss der Ostclub, während die TSV die gleiche Anzahl kassierte
  • 18 Gegentore: Fing sich Dynamo ein, während 180 die gleiche Menge schoss
  • Vierfach ungeschlagen: Sind die Dresdener bei drei Siegen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Bilanz von 1860 München und Dynamo Dresden ist derzeit nicht von schlechten Eltern. Während die Bayern mit vier Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten sieben Spielen sich etwas aus den unteren Tabellenregionen lösen konnten, gehört Dresden zur erweiterten Spitzengruppe. Der Ostclub hat immerhin fünf Siege in den letzten Partien auf dem Konto. Zwei Unentschieden und nur eine Niederlage ergänzen die Bilanz.

1860 München beginnt unsere Aufführung der letzten Ergebnisse mit einer 3:4 Niederlage im DFB-Pokal gegen die Würzburger Kickers. Dieser Spielstand kam im Elfmeterschießen zustande. Anschließend wurde mit 6:2 gegen Erzgebirge Aue gewonnen. Zudem musste eine Niederlage beim SV Sandhausen, mit 2:3, hingenommen werden. Zwei Freundschaftsspiele wurden erfolgreich gemeistert. Daheim gegen Ingolstadt wurde mit 3:0 gewonnen. Auswärts bei Heimstetten gab es hingegen nur ein 3:2. Dafür wurde ein 1:1 in der Liga gegen Kaiserslautern eingefahren. Im Duell der Löwen verlor München gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig mit 1:2.

Dresden legt als Aufsteiger eine gute Sohle aufs Parkett. Bärenstark war hierbei der 5:0 Sieg über Absteiger VfB Stuttgart. Ein Unentschieden beim 1. FC Heidenheim verlief ohne Tore und brachte einen weiteren Zähler ein. Dafür wurde das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mit 0:1 verloren. Sogar beim Spitzenreiter aus Braunschweig konnte mit 3:2 gewonnen werden. In Düsseldorf gab es sogar ein 3:0. Weiterhin wurde mit 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Schlussendlich musste sich der Ostclub mit einem 2:2 gegen Bochum begnügen.

Einschätzung: Die Form der Dresdener ist leicht besser. Dynamo ist vier Spiele ohne Niederlage. Dahingegen ist der TSV seit zwei Spielen sieglos.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beider Mannschaften spricht nur sehr leicht für das Teams aus dem Osten Deutschlands. Denn Dynamo konnte fünf von zwölf Spielen für sich entscheiden. Vierfach waren die Löwen aus München erfolgreich. Es verbleiben somit drei Unentschieden. Die letzten fünf Spiele aus Sicht des TSV endeten folgendermaßen: 2:4, 1:3, 1:1, 2:2 und 1:0.

Tabellarisch sind die Löwen derzeit auf dem 14. Platz einzusortieren. Dort fühlen sie sich nicht heimisch und brauchen dringend Punkte, um sich ins Mittelfeld abzusetzen. Derzeit stehen nur drei Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen auf dem Konto. Es wurden 18 Tore geschossen und 23 Gegentore hingenommen. Daheim ist die Leistung mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen, bei 10:10 Toren, ebenfalls ausbaufähig. Es reicht nur zum 15ten Platz in der Heimtabelle.

Dynamo Dresden ist der Überflieger der Saison. Als Aufsteiger in die 2. Bundesliga gestartet, wird derzeit der 7te Platz belegt. 23 Punkte aus sechs Siegen und fünf Unentschieden sind ein Traumstart. Da lassen sich die drei Niederlagen verschmerzen. Immerhin konnten 23 Tore geschossen und mussten nur 18 Gegentore hingenommen werden. Auswärts ist die Bilanz jedoch nur Durchschnitt. Mit zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen liegt der Ostverein auf Rang neun mit einem Torverhältnis von 7:7.

Einschätzung: Ein ausgeglichenes Spiel, bei dem Dresden wenn überhaupt nur leicht favorisiert ist. Tore sind eine weitere Art zu tippen, die hier bedacht werden sollte.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas Over 1.5 Tore ist bei München elffach und bei Dresden zwölffach in 14 Spielen zustande gekommen. Die Chance auf erneut mindestens zwei Treffer ist somit recht hoch. Die Quote liegt beim Buchmacher Betadonis bei 1,31. Ebenfalls von Interesse ist das Over 2.5 Tore. Es handelt sich um eine Value Bet, welche bei Interwetten mit 2,05 ausgezeichnet ist. Immerhin endeten bei München zwei der letzten drei Ligaspiele mit mehr Toren. Bei Dresden waren es sogar vier Ligaspiele am Stück.

Das Over 3.5 Tore ist ein wenig riskanter, wenngleich es sich ebenfalls um eine Value Bet handelt. Beide Teams beendeten eines der letzten drei Spiele mit mehr Toren. Die Quote von 3,50 bei Betvictor ist daher durchaus fair angesetzt.

Einschätzung: Das Over 2.5 Tore ist eine Value Bet, welche in den letzten drei Spielen bei Dresden und immerhin in zwei der letzten drei Partien bei München zugetroffen hätte. Die Quotierung von 2,05 bei Interwetten ist überaus fair.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: