DFB-Pokal 2015/16: TSV 1860 München VS VfL Bochum

Mittwoch, 16. Dezember 2015 - 20:30 Uhr - Allianz Arena in München

München

Achtelfinale

Bochum

Zwei Zweitligisten im Achtelfinale: 1860 München und Bochum

Im Pokal hat sich 1860 München vor allem als „Bundesliga-Schreck“ einen Namen gemacht. Mit Hoffenheim und Mainz kegelten die Münchener gleich zwei Bundesligisten aus dem Wettbewerb. In der Liga lief es hingegen wenig überzeugend. Am Mittwoch (16. Dezember 2015) müssen sich die „Sechziger“ um 20.30 Uhr in der Allianz Arena in München entscheiden: Bleiben die „Löwen“ dem Pokalmotto treu und gewinnen, oder setzt sich der Liga-Rhythmus durch und der VfL Bochum gewinnt?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,75 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,40 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

München vs. Bochum im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSV 1860 München – VfL Bochum
  • Wettbewerb: DFB Pokal Saison 2015/16
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 16. Dezember 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Allianz Arena, München
  • 1860: 17. Platz, 14 Punkte, 15:23 Tore
  • VfL: 6. Platz, 27 Punkte, 28:18 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Serie?: Bochum hat seit 2 Spielen nicht verloren
  • Bitter: 1860 wartet seit 3 Spielen auf einen Sieg
  • Bilanz: Das letzte Duell gewann Bochum mit 1:0
  • Pleiten: Zuhause hat München 2 Mal in Folge verloren
  • Schwach: Bochum wartet seit 4 Spielen auf einen Auswärtsdreier

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDa kamen die „Löwen“ zum ersten Mal in dieser Saison richtig in Fahrt und verloren drei Spiele in Folge nicht, da wurden sie vom FSV Frankfurt beim 0:1 unsanft ausgebremst. Bei 60 ist der Wurm drin, das allerdings nicht erst seit ein paar Tagen. Schon in der letzten Saison schredderten die Münchener denkbar knapp am Abstieg vorbei. In dieser Saison befindet sich 1860 wieder mittendrin. Mit dem 2:0 Heimsieg gegen den FC St. Pauli wollte man in der bayerischen Landeshauptstadt Ende November eigentlich die Kehrtwende einläuten. Daraufhin spielte die Mannschaft von Benno Möhlmann 4:4 in Paderborn, was nur bedingt als Erfolg gewertet werden kann. In den letzten beiden Spielen gab es wieder nichts zu holen für die Bayern. Neben der Niederlage gegen Frankfurt setzte es zuhause auch ein 1:3 gegen Heidenheim am letzten Spieltag. Angesichts acht Gegentoren in den letzten drei Spielen ist klar, wo in München der Hund begraben liegt. Die Defensive will nicht so richtig. Dabei hatten die „Löwen“ auch das Problem zwischenzeitlich schon einmal im Griff.

Ist der VfL etwa wieder auf dem Weg zur Übermannschaft vom Saisonbeginn? Immerhin hat die Mannschaft von Gertjan Verbeek nur eines der letzten fünf Spiele verloren. Ganz so stark wie zu Saisonbeginn sind die Bochumer derzeit aber nicht. Es ist richtig, dass nur ein Spiel verloren wurde, allerdings wurde auch nur eines gewonnen. In den restlichen drei Partien begnügte sich der VfL jeweils mit einem Punkt. So wurden beim 0:0 im Testspiel gegen Münster die Punkte geteilt und ein paar Tage später auch in der Liga beim 1:1 gegen Union Berlin. In Braunschweig setzte es zwischendurch eine 0:1 Niederlage, bevor der VfL gegen Heidenheim 1:1 spielte. Am letzten Spieltag fuhren die Bochumer aber wieder einen beeindruckenden Erfolg ein. Zuhause wurde der SC Paderborn mit 4:0 vollkommen auseinander genommen.

Einschätzung: 1860 ist nach dem zwischenzeitlichen Hoch wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. In Bochum scheint der Trend derweil wieder nach oben zu gehen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen35 Mal standen sich der TSV 1860 München und der VfL Bochum bislang gegenüber. Einen deutlichen Vorteil haben hierbei die Kicker aus dem Ruhgebiet, denn die Bochumer konnten 18 Duelle nach Hause schaukeln. Die Münchener hingegen gewannen lediglich zehn Partien, die restlichen sieben Begegnungen endeten Unentschieden. In den letzten fünf Duellen teilten sich beide Seiten allerdings nie die Punkte. Gleich vier Mal konnten die „Löwen“ das Duell für sich entscheiden. Das letzte Spiel aber gewann Bochum mit 1:0. Mit dem einen Tor bildet diese Partie aber zum Glück eine Ausnahme. Insgesamt haben beide Seiten in diesem Duell schon 100 Tore erzielt. Damit liegt der Schnitt hier bei 2,85 Treffern pro Spiel. Etwas holprig waren die Bochumer in der Fremde zuletzt aber unterwegs. In den letzten drei Auswärtsspielen gelang dem VfL kein einziger eigener Treffer.

Einschätzung: Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften lässt die Hoffnung auf Tore wachsen. Für Bochum gibt es Hoffnung, da das letzte Duell gewonnen wurde und man insgesamt deutlich besser darsteht.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeide Mannschaften sind momentan in einer schwierigen Phase. Den leicht positiveren Eindruck machen zwar die Bochumer, allerdings liegt deren Stärke hauptsächlich in den eigenen vier Wänden begründet. Nichtsdestotrotz haben beide Teams vor allem in der Offensive ihre Qualitäten. Konservativ empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Hierfür hat Betsson mit einer 1,35 die beste Quote im Angebot. Strategisch sehen wir außerdem zwei löchrige Defensiven, die immer für einen Gegentreffer zu haben sind. Daher gehen wir hier auf das beide Teams treffen B2S. Hierfür bietet uns Bet3000 mit einer 1,75 die beste Quote an. Wer letztendlich den Platz als Sieger verlassen wird, das lässt sich schwer einschätzen. Wir denken es wird ein enges Duell, daher empfehlen wir euch spekulativ das Unentschieden X. Hierfür hat Mybet mit einer 3,40 die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind hinten immer wieder für Aussetzer gut. Vorne ist aber doch Qualität vorhanden. Mit dem beide Teams treffen B2S für die Quote von 1,75 sollten wir hier auf der sicheren Seite stehen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: