Qualifikation Qualifikation Gruppe A: Türkei VS Island

Dienstag, 13. Oktober 2015 - 20:45 Uhr - Konya Büyüksehir Belediyesi Stadyumu in Konya

Türkei

10. Spieltag

Island

Endstand: Türkei 1 - 0 Island

Kann die Türkei gegen Island die entscheidenden Punkte holen?

Die Türkei hat sich durch einen starken Sieg gegen Tschechien in eine spannende Ausgangssituation gebracht. Noch haben die Türken zwei Punkte Vorsprung vor den Niederländern, um die Qualifikation aber perfekt zu machen müssen gegen Island Punkte her. Island reist am Dienstag (13. Oktober 2015) um 20.45 Uhr als Gruppenerster ins Konya Büyüksehir Belediyesi Stadyumu in Konya. Druck kennen die Gäste schon lange nicht mehr, präsentieren wollen sie sich aber am besten wie im Hinspiel. Das gewann Island mit 3:0.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,20 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Türkei vs. Island im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Türkei – Island
  • Wettbewerb: EM-Qualifikation 2015
  • Runde: 10. Spieltag
  • Anstoß: Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Konya Büyüksehir Belediyesi Stadyumu, Konya
  • Türkei: 3. Platz, 15 Punkte, 13:9 Tore
  • Island: 1. Platz, 20 Punkte, 17:5 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Eindrucksvoll: Beide verloren keines ihrer letzten 5 Spiele
  • Stark: Die Türkei gewann 3 ihrer letzten 5 Heimspiele
  • Reisefreudig: Island hat auswärts seit 5 Spielen nicht verloren
  • Defensive: Island kassierte 5 Gegentore
  • Offensive: Keiner traf so oft wie Island

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Türkei befindet sich dank zuletzt starker Leistungen wieder in einer guten Ausgangsposition in der Gruppe A. Die Rechnung ist einfach: Ein Sieg gegen Island und die Teilnahme an der Europameisterschaft ist perfekt. Dabei muss die Mannschaft von Fatih Terim eigentlich nur so weiterspielen, wie in den vergangenen acht Partien. Aus denen wurde nämlich kein einziges Spiel verloren. Gegen Kasachstan (3:1), Luxemburg (2:1), Bulgarien (4:0), erneut Kasachstan (1:0), die Niederlande (3:0) und Tschechien (2:0) fuhren die Türken teilweise sehr starke Siege ein. Geteilt wurden die Punkte gegen die Niederlande (1:1) und Lettland (1:1). Für die Türkei wäre die Europameisterschaft insgesamt die Vierte in der Fußballgeschichte. Stark präsentiert hat sich in der türkischen Nationalmannschaft zuletzt vor allem Hakan Calhanoglu. Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen spielte in den letzten Spielen groß auf und erzielte gegen Tschechien auch einen Treffer.

Dass Island nach neun Spielen mit 20 Punkten an der Spitze der Gruppe A steht, hätten wohl nur die wenigsten erwartet. Dabei hat sich die Mannschaft von Lars Lagerbäck in dieser Gruppenphase mehr als gut verkauft. Seit acht Spielen hat man nicht mehr verloren, insgesamt holten die Isländer 16 Punkte von 24 möglichen. Nach der eingetüteten Qualifikation ließ Island die Zügel allerdings etwas lockerer, gegen Lettland und Kasachstan kam die Lagerbäck-Elf jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus. Eigentlich sind die Gäste aber mit einer Top-Offensive gesegnet. 17 Tore erzielte die Truppe aus dem Norden Europas in der Gruppenphase – so viel wie keine andere Mannschaft in Gruppe A. Außerdem kassierte Island mit nur fünf Gegentoren die wenigsten Gegentreffer der Gruppe. Bester Schütze ist mit sechs Treffern Sigurdsson.

Einschätzung: Für die Türkei kann es in diesem Spiel nur in eine Richtung gehen, nämlich vorwärts. Island kann hier entspannt ins Spiel gehen, denn die Qualifikation ist schon lange in trockenen Tüchern. Die Motivation ist bei den Hausherren wohl größer.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSieben Mal standen sich die Türkei und Island bislang gegenüber. Den besseren Eindruck haben dabei ganz klar die Isländer hinterlassen, denn von diesen sieben Spielen wurde nur eines verloren. Das letzte Duell zwischen beiden fand vor rund einem Jahr statt. Hier gewannen ebenfalls die Nordeuropäer, sogar deutlich mit 3:0. Die Stimmung in Island ist zudem prächtig, schließlich hat man sich zum ersten Mal überhaupt für eine Europameisterschaft qualifiziert. Die Türkei war schon drei Mal dabei, beim letzten Auftritt 2008 schaffte es die Mannschaft von Fatih Terim sogar bis ins Habfinale, scheiterte dann aber an Deutschland. Bei den Duellen zwischen der Türkei und Island fielen insgesamt 19 Treffer, das entspricht einem Schnitt von 2,7 Toren pro Spiel. In vier der letzten fünf türkischen Heimspiele fielen zuletzt immer mindestens zwei Tore, die Isländer spielten immerhin zwei Mal auswärts mit mehr als zwei Toren.

Einschätzung: Wirklich aussagekräftig ist die Bilanz hier nicht. 2014 war zwar das letzte Duell, das Vorletzte stammt aber schon aus dem Jahr 1994. Das Hinspiel werden die Türken in schlechter Erinnerung haben, jetzt ist Island aber schon durch und lässt möglicherweise etwas die Luft raus.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Türkei ist hier natürlich aufgrund der Ausgangslage der Favorit. Mit einem Dreier können die Koffer für die Europameisterschaft gepackt werden. Mit den eigenen Fans im Rücken wird die Mannschaft von Fatih Terim mit Sicherheit Gas geben und offensiv spielen. Island ist zwar schon durch, unter Wert verkaufen wird sich die Lagerbäck-Elf mit Sicherheit nicht. Der Platz an der Sonne in Gruppe A kann zudem noch von Tschechien streitig gemacht werden. Die Vorzeichen stehen also günstig für ein offensives und vor allem torreiches Spiel. Konservativ empfehlen wir euch das Over 1.5. Hier offeriert uns Betclic mit einer 1,35 die beste Wettquote. Strategisch empfehlen wir euch sogar das Over 2.5. Die beste Quote hierfür bietet uns mit einer 2,10 Tipico. In der ersten Hälfte erwarten wir noch eine etwas zurückhaltende Einstellung beider Mannschaften. Spätestens in den zweiten 45 Minuten aber müssen die Hausherren aufmachen und auf Tore gehen. Erhöhtes Risiko bietet unsere spekulative Empfehlung. Die lautet für diese Partie Halbzeit/Endstand X/1. Bei Interwetten bietet man uns mit einer 4,20 für diesen Tipp die beste Wettquote.

Einschätzung: Wir erwarten hier ein offensives Spiel. Island will sich im letzten Spiel gut präsentieren und wenn möglich die Tabellenspitze behalten. Anders ist die Situation bei den Gastgebern: Die müssen punkten, um die Teilnahme einzutüten. Die Quote von 2,10 für das Over 2.5 ist angesichts der Ausgangslage eine sehr gute Option.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: