Qualifikation Qualifikation Gruppe A: Türkei VS Niederlande

Sonntag, 6. September 2015 - 18:00 Uhr - Büyüksehir Torku Arena in Konya

Türkei

8. Spieltag

Niederlande

Endstand: Türkei 3 - 0 Niederlande

Punkterückstand: Türkei und Niederlande zum Siegen verdammt!

Die Ergebnisse vom Donnerstag haben weder den Niederlanden, noch der Türkei geschmeichelt. Während die Holländer daheim gegen Island verloren, kamen die Türken nicht über ein Remis gegen Lettland hinaus. Sechs Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten sind es bereits für die Niederländer. Die Türken müssen für die sichere Qualifikation sogar sieben Zähler aufholen. Beide Teams können es nicht schaffen. Die Partie wird in der Türkei, genauer gesagt in der Büyüksehir Torku Arena in Konya ausgetragen. Es handelt sich um den achten Spieltag in der EM Qualifikations-Gruppe A. Anpfiff ist der sechste September 2015, um 18 Uhr. Niederlande liegt mit einem Punkt Vorsprung vor den Türken auf Platz drei. Die direkte Qualifikation ist in akuter Gefahr.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,36 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote4,60 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Türkei vs. Niederlande im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Türkei – Niederlande
  • Wettbewerb: EM Qualifikation 2016
  • Runde: 8. Spieltag Gruppe A
  • Anstoß: Sonntag, den 6. September 2015 um 18 Uhr
  • Ort: Büyüksehir Torku Arena, Konya
  • Türkei: 4. Platz, 9 Punkte, 8:9 Tore
  • Niederlande: 3. Platz, 10 Punkte, 13:7 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sechs Punkte Rückstand: Hat Holland auf den Zweitplatzierten Tschechien
  • Ein Punkt Differenz: Liegen nur zwischen Niederlande und der Türkeit
  • Ohne Sieg: Sind die Türken in vier Spielen gegen die Niederlande
  • Abwehrspieler gesperrt: Bruno Martins Indi ist nach seiner Roten Karte gegen Island nicht dabei
  • Sieben Tore: Sind bislang in den vier Aufeinandertreffen gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Türken ist durchaus beachtlich. Vier Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage stehen in den vergangenen sieben Partien zu Buche. Bei den Holländern sind es drei Siege, drei Niederlagen und nur ein Remis. Im Vergleich hatten die Niederländer aber die etwas schwereren Gegner.

Die Türken verloren ein internationales Freundschaftsspiel gegen Brasilien mit 0:4. Gegen Kasachstan wurde mit 3:1 gewonnen. Nach einem Unentschieden (1:1) gegen die Niederländer im Hinspiel, wurden drei Partien in Folge gewonnen. Zwei Freundschaftsspiele, gegen Luxemburg (2:1) und Bulgarien (4:0) wurden erfolgreich bestritten. Auch das folgende Punktspiel in Kasachstan konnte mit 1:0 für sich entschieden werden. Am siebten Spieltag gab es schließlich daheim gegen Lettland bloß ein 1:1.

Die Niederländer haben in den vergangenen sieben Spielen dreifach verloren, darunter jedoch nur ein Punktspiel. Man musste sich mit 2:3 gegen Mexiko, mit 3:4 gegen die USA und mit 0:1 am vergangenen Donnerstag am siebten Spieltag gegen Island mit 0:1 geschlagen geben. Das einzige Remis der vergangenen Spiele, war das 1:1 gegen die Türken. Siege wurden mit 6:0 gegen Lettland, mit 2:0 gegen Spanien und mit 2:0 in Lettland gefeiert.

Aufgrund der unterschiedlichen Qualität der Gegner unterscheidet sich die Statistik nicht groß voneinander. Die Türken haben bei schlechteren Kontrahenten besser abgeschnitten. In der Tabelle liegt Holland einen Punkt vor der Türkei.

Einschätzung: Aufgrund der besseren Qualität im Kader und des Angriffs mit Robben, van Persie und Huntelaar haben die Niederlande trotz Auswärtsspiel einen leichten Vorteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBislang haben die Türkei und die Niederlande vierfach gegeneinander gespielt. Drei Mal gingen die Holländer siegreich vom Platz. Die Türken konnten ihnen einmal ein Unentschieden abtrotzen. Hierbei handelte es sich um das Hinspiel. Sämtliche Partien fanden zwischen 2010 und 2015, also in der näheren Vergangenheit, statt.

Insbesondere von Interesse sind die letzten Spiele. Die Niederländer waren gegen Island das bessere Team. Mit 18 zu 7 Schüssen und 62 Prozent Ballbesitz konnte die Pille dennoch nicht im Kasten untergebracht werden. Die Isländer bekamen hingegen einen gerechtfertigten Elfmeter, der von Sigurdsson knapp verwandelt wurde. Wegen einer Roten Karte in der 33. Minute fehlt Martins Indi im Spiel gegen die Türkei.

Die Türken waren bei ihrem 1:1 Unentschieden ebenfalls das überlegene Team. Sie schossen 27 Mal, die Letten nur 10-fach. Der Ballbesitz lag mit 66 Prozent ebenfalls in der Türkei. Somit war es nicht verwunderlich, dass die Türken mit einem Schuss von Inan 1:0 in Führung gingen. Erst in der 91. Minute erfolgte der Ausgleich von Sabala, der anschließend wegen unsportlichem Verhalten die Gelbe Karte sah.

In der Tabelle stehen die Niederländer einen Punkt vor den Türken. Das Torverhältnis der Holländer ist um sieben besser. Mit 13 geschossenen Toren und nur sieben kassierten Treffern ist Holland sogar besser als das zweitplatzierte Team Tschechien. Für die Türken und die Niederländer zählt nur ein Sieg, um eine Chance auf die EM Qualifikation zu wahren.

Einschätzung: Die Niederländer sind das bessere Team, aber gehörig unter Druck. Wenn sie es schaffen sich freizuspielen, so können die Türken besiegt werden. Bislang ging noch kein Spiel für die Niederländer gegen die Türkei verloren.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn den bisherigen vier Spielen, siegten die Niederländer dreifach und es gab ein Unentschieden. Der Kader zeugt von Qualität. Gegen Island war man das bessere Team. Aber das gilt für die Türken gegen Lettland ebenso. Dennoch ist ein Auswärtssieg oder ein Unentschieden, auf Grund der Vergangenheit und der Kaderqualität, wahrscheinlich. Für die Doppelte Chance X2 gibt es bei Betway eine Quote von 1,36.

Die Spiele gegeneinander endeten 1:1, 2:0, 2:0 und 1:0 für die Niederlande. Es fielen nie mehr als zwei Tore. Auch in den letzten beiden Gruppenspielen, beider Mannschaften, fielen nicht mehr als zwei Tore. Die Türken spielten 1:1 gegen Lettland und gewannen 1:0 in Kasachstan. Holland verlor 0:1 gegen Island und gewann 2:0 gegen Lettland. Fallen erneut Under 2.5 Tore, so gibt es bei Tipico die beste Quote mit 1,80.

Der 2:0 Sieg für die Niederländer, hier das Auswärtsteam, war das bisher häufigste Ergebnis im Aufeinandertreffen. Zudem müssen eigentlich beide Mannschaften gewinnen. Machen die Holländer die Führung, könnten die Türken offensiver auftreten und Raum zum Kontern liefern. Für die Handicap Sieg 1:0 auf das Auswärtsteam, offeriert der Buchmacher Interwetten mit 4,60 die beste Quote.

Einschätzung: Ein Holländischer Sieg oder zumindest das Unentschieden sind wahrscheinlich. Mit 1,36 als Quote bei Betway werden beide Eventualitäten abgedeckt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: