WM 2018 Qualifikation Europa: Ukraine VS Island

Montag, 5. September 2016 - 20:45 Uhr - Olympiastadion in Kiew

Ukraine

1. Spieltag

Island

Endstand: Ukraine 1 - 1 Island

EM-Überraschung: Hat Island den Schwung auch gegen die Ukraine?

Was haben die Isländer bei der Europameisterschaft in Frankreich doch für gute Stimmung hinterlassen. Mit Herz, Einsatzwillen und Kampfgeist haben die Männer aus dem hohen Norden einen starken Auftritt abgeliefert. Der hat einige Hoffnungen erweckt, denn die ganze Nation freut sich schon jetzt auf die kommende Weltmeisterschaft. Doch bis dahin ist es bekanntlich noch ein weiter Weg Und der beginnt für die Isländer am Montag (5. September 2016) um 20.45 Uhr mit dem ersten Spiel im Olympiastadion Kiew in der Ukraine. Bisher sieht die Bilanz der Gäste gegen die Ukraine alles andere als erfolgreich aus, dennoch haben aber auch die Hausherren aktuell so ihre Problemzonen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Island 2
Beste Wettquote5,10 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Ukraine vs. Island im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Ukraine – Island
  • Wettbewerb: WM-Qualifikation Europa
  • Runde: 1. Spieltag | Gruppe I
  • Anstoß: Montag, den 5. September 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Olympiastadion in Kiew
  • Ukraine EM-Quali: 3. Platz, 19 Punkte, 14:4 Tore
  • Island EM-Quali: 2. Platz, 20 Punkte, 17:6 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Frust: 3 Mal in Folge hat die Ukraine verloren
  • Harmlos: In keinem der 3 Spiele trafen die Ukrainer
  • Form: Island verlor nur 1 der letzten 6 Spiele
  • Schwachstelle: Auswärts nur 2 Sieg für Island aus 8 Spielen
  • Geschichte: Die bisherigen 2 direkten Duelle gewann die Ukraine

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikRund um die „Gelb-Blauen“ aus der Ukraine sah es in den letzten Wochen und Monaten nicht wirklich schön aus. Bei der Europameisterschaft verabschiedete man sich im Prinzip katastrophal mit gleich drei Pleiten und ohne eigenes Tor (Deutschland 0:2, Nordirland 0:2, Polen 0:1). Eine blamable Vorstellung, die allerdings auch sofort Konsequenzen nach sich zog, denn neuer Cheftrainer auf der Bank ist der ehemalige Profi Andrij Schewtschenko. Der soll jetzt wieder für frischen Wind rund um Kiew sorgen und vor allem die Offensive beleben. Die ist einer der größten Schwachpunkte der Ukrainer. Mit dem ehemaligen Top-Stürmer an der Seitenlinie dürfte Besserung aber bereits in Sicht sein. Dennoch: Die Ergebnisse zuletzt stimmten überhaupt nicht.

Wo es Negativbeispiele gibt, da gibt es in der Regel auch ein paar positive Begleiterscheinungen. Genau so eine waren die Isländer bei der Europameisterschaft in Frankreich, bei der sich die Männer des Trainerdoppels Heimir Gallgrimsson und Lars Lagerbäck erst im Viertelfinale gegen den Gastgeber geschlagen geben mussten. Begeistert haben die Isländer mit ihrer Art und Weise zu spielen aber dennoch ganz Europa. Und tatsächlich können die Nordlichter bemerkenswert starke Leistungen abliefern – wenn sie denn wollen. So wurde gegen Portugal (1:1) ein Unentschieden bei der EM geholt, Österreich und England wurden hingegen sogar beide mit 2:1 geschlagen. Die Power der Isländer ist also durchaus da, sie müssen sie nur abrufen.

Einschätzung: Island war bei der EM eine der positiven Überraschungen und hat sich auf der Fußball-Karte in Europa wieder einen Namen machen können. Anders die Ukraine, denn da waren die Leistungen zuletzt katastrophal.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBisher erst zweimal haben sich die Wege der Ukraine und von Island gekreuzt. In beiden Fällen ist das auch schon eine ganze Weile her, denn ausgespielt wurde lediglich in der Saison 1998/99 die EM-Qualifikation in der damaligen Gruppe Vier. Durchgesetzt haben sich dabei die Ukrainer, die zuhause zunächst nur ein 1:1 holten, sich in Island dann aber mit 1:0 durchsetzen konnten. Aktuell wäre ein derartiger Erfolg vermutlich Balsam auf der ukrainischen Seele, denn die wurde zuletzt viel geschunden. Auch bereits vor der EM blieben die ganz großen Leistungen der „Gelb-Blauen“ aus. Gegen Zypern und Wales wurde zuhause zwar gewonnen, in beiden Fällen aber gerade einmal mit 1:0. Auffällig in den Heimspielen der Ukrainer: In den letzten sechs Partien hat immer nur eine Mannschaft getroffen. Gleichzeitig endeten nur zwei der letzten 20 ukrainischen Heimspiele mit mehr als drei Treffern.

Einschätzung: Die bisherige Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist nicht wirklich aussagekräftig. Aktuell wird die Sache deutlich interessanter, denn da steckte die Ukraine zuletzt in einer echten Schaffenskrise.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBei der Ukraine fehlt es vor allem in der Offensive an Power und Durchsetzungsvermögen. Die Mannschaft hat in den letzten drei Spielen kein einziges Tor erzielt und war auch bereits vor der Europameisterschaft nicht gerade als Großhändler für Treffer bekannt. Alles in allem dürfte so auch in dieser Partie wieder viel Fokus auf der eigenen Defensive liegen, denn genau über dieses Mittel muss es letztendlich bei den Hausherren bei einer WM-Quali funktionieren. Konservativ also empfehlen wir euch hier das Under 3.5, welches mit einer 1,25 bei Mybet am besten quotiert wird. Überraschenderweise sind die Gäste für die Buchmacher ein recht deutlicher Außenseiter, obwohl in Frankreich starke Leistungen gezeigt wurden. Wir können das nicht ganz unterschreiben, zumal die „Gelb-Blauen“ zuletzt alles andere als stabil gespielt haben. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher doppelte Chance X2, wofür Tonybet mit einer 2,10 die beste Wettquote anbietet. Wer hingegen deutlich mehr Risiko eingehen möchte, dem empfehlen wir den Sieg Island 2, der mit einer 5,10 bei Tonybet am besten quotiert wird.

Einschätzung: Die Isländer reisen zwar als vermeintlicher Außenseiter nach Kiew, können aber richtig unangenehm werden. Die Gastgeber stecken aktuell zudem in einer Krise, so dass die doppelte Chance X2 mit der Quote von 2,10 durchaus zum Erfolg führen kann.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: