DFB-Pokal 2016/17: VfB Lübeck VS FC St. Pauli

Freitag, 19. August 2016 - 20:45 Uhr - Stadion Lohmühle in Lübeck

Lübeck

1. Runde

St. Pauli

Endstand: VfB Lübeck 0 - 3 FC St. Pauli

Überraschungspotential: Siegt Lübeck im Pokal gegen St. Pauli?

Der VfB Lübeck und der FC St. Pauli sind alte Konkurrenten aus Zeiten, in denen sie zusammen in der Regionalliga gekickt haben. Damals waren die Hamburger häufig als Verlierer aus der Partie gegangen. Inzwischen haben wir andere Zeiten und Pauli ist Zweitligist, während Lübeck noch immer in der Regionalliga Nord spielt. Dort stehen sie derzeit allerdings weit oben in der Tabelle, während Pauli die ersten Saisonspiele verlor. Steht eine Überraschung bevor? Am Freitag, den 19. August 2016, um 20.45 Uhr findet für St. Pauli die Auswärtsreise zum Stadion an der Lohmühle in Lübeck statt. Aber ist das Team aus dem Norden ein Aufbaugegner oder wird die Krise des Kultklubs noch verstärkt? Die 1. Runde bestreitet der VfB als Tabellenführer der Regionalliga Nord.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,45 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote2,15 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote4,29 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Lübeck vs. St. Pauli im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Lübeck – FC St. Pauli
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2016/17
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Freitag, den 19. August 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadion Lohmühle, Lübeck
  • VfB: 1. Platz, 10 Punkte, 7:0 Tore
  • Pauli: 18. Platz, 0 Punkte, 1:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Schlusslicht: Ist St. Pauli nach zwei Spieltagen mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 1:4
  • Tabellenführer: Ist Lübeck nach vier Spieltagen, mit 10 Punkten und 7:0 Toren
  • Zwei-Klassen-Unterschied: Der VfB spielt zwei Ligen tiefer als St. Pauli
  • Ohne Gegentor: Sind die Lübecker auch nach vier Saisonspielen noch
  • Sechsfach sieglos: Sind die Hamburger; enthalten sind auch zwei Pflichtspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form in diesem Spiel spricht eindeutig für den VfB Lübeck. Denn die letzten sieben Spiele wurden nicht verloren. Fünf Partien konnten sogar gewonnen werden. Beim FC St. Pauli gehen die Uhren derzeit etwas anders. Denn die letzten sechs Begegnungen wurden am Stück verloren. Zuvor gab es einen Testspielsieg.

Lübeck spielte noch in der vergangenen Saison gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig und gewann daheim mit 3:0. In der Vorbereitung zur aktuellen Spielzeit wurde zunächst gegen Neustrelitz mit 1:0 auswärts gesiegt. Daheim gegen Werder Bremen gelang zudem ein 1:1 Unentschieden. Der Saisonstart verlief mit einem Heimremis gegen Hildesheim. Tore sind hier nicht gefallen. Die restlichen Spiele wurden gewonnen. Zunächst gab es ein eindeutiges 4:0 gegen Egestorf. Im Anschluss konnten die Auswärtsspiele in Havelse und bei der Zweiten von St. Pauli mit 2:0 und 1:0 abgeschlossen werden.

Bei den Paulianern ist derzeit der Wurm drin. Letztmals wurde vor sieben Partien gegen den FC Ufa mit 2:0 gewonnen. Zu Gast bei Brno gab es eine knappe 0:1 Niederlage. Auch gegen den englischen Vertreter aus Cardiff wurde nur mit einem Tor Differenz, mit 1:2, verloren. Gegen Gladbach stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Das Vereinbarte Elfmeterschießen brachte die 4:5 Niederlage für die Hamburger. Auch gegen den FC Sevilla wurde mit 1:2 verloren. Der Ligaauftakt begann ebenfalls mit einer 1:2 Niederlage in Stuttgart. Weiterhin wurde mit 0:2 daheim gegen Eintracht Braunschweig verloren.

Einschätzung: Vielleicht ist dieses Duell nicht so eindeutig, wie es der Ligaunterschied vermuten lässt. Bekommt St. Pauli zu Beginn keinen Zugriff, ist Lübeck in der Lage das Spiel spannend zu gestalten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm Jahr 2002 und 2003 trafen sich beide Teams schon einmal in der zweiten Bundesliga. Für jedes Team steht hier ein Sieg auf dem Konto. In letzten DFB-Pokal Aufeinandertreffen gewann Lübeck nach Verlängerung. Weiterhin gibt es noch sechs Duelle aus Zeiten der Regionalliga. Diese zeigen drei Siege für Lübeck, zwei Unentschieden und einen Erfolg für St. Pauli. Hier die letzten fünf Ergebnisse aus Sicht der Hamburger: 2:0, 0:1, 1:2, 1:1 und 1:1.

Der VfB Lübeck ist derzeit Tabellenführer der Regionalliga Nord. Allerdings haben sie ein Spiel mehr als zwei ihrer Verfolger. Mit zehn Punkten, sowie drei Siegen und einem Unentschieden, darf der Saisonstart als gelungen bezeichnet werden. Insbesondere die Abwehr, welche in den vier Partien noch kein Gegentor zugelassen hat, ist bemerkenswert. Das Torverhältnis zeigt daher ein 7:0 vor. In Heimspielen ist Lübeck Dritter. Hier stehen ein Unentschieden und ein Sieg, bei 4:0 Toren auf dem Konto.

Der FC St. Pauli ist das Tabellenschlusslicht nach zwei Spieltagen in der 2. Bundesliga. Sie holten zwei Niederlagen. Ihr Torverhältnis zeigt ein 1:4. In der vergangenen Saison wurden die Hamburger jedoch Vierter. Sie holten 15 Siege, acht Remis und elf Niederlagen. Auswärts waren die Fünfter. Mit sechs Siegen, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen, sowie 19:17 Toren, war mehr nicht drin.

Einschätzung: Im direkten Vergleich führt Lübeck ebenfalls. St. Pauli ist in dieser Saison noch keine Tormaschine. Dafür spielen sie zwei Ligen höher. Wird dieser Unterschied in der Begegnung neutralisiert?

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDieses Spiel hat zumindest das Potential eine Überraschung zu werden. St. Pauli ist nicht in Form. Lübeck ist es. Im direkten Vergleich hat das Team aus dem Norden ebenfalls Oberhand. Der Pick auf die Doppelte Chance 1X sichert die Überraschung noch mit einem Remis ab. Tipico gewährt hier eine 2,15 als Quote.

Wenige Tore sind ebenfalls eine Variante. Lübeck ist der Viertligist und wird nicht bedingungslose Offensive spielen. Dies ist auch anzunehmen, weil ihre Defensive nach vier Spielen in der Liga noch ohne Gegentor ist. Pauli hingegen hat Offensiv bislang nur wenig zuwege gebracht. Das Under 3.5 Tore, mit der Quote 1,45 bei Mybet, ist damit unserer Sicherheitstipp. Das Under 1.5 Tore ist riskanter, bringt bei Bet3000 aber immerhin eine Quote in Höhe von 4,29 ein.

Einschätzung: In der aktuellen Form ist St. Pauli kaum als Favorit anzusehen. Die Doppelte Chance 1X wäre keine allzu große Überraschung. Die Quote von 2,15 bei Tipico ist hierbei nett.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: