DFB-Pokal 2015/16: VfB Lübeck VS SC Paderborn

Sonntag, 9. August 2015 - 16:00 Uhr - Pokerstars.de-Stadion an der Lohmühle

Lübeck

1. Runde

Paderborn

Endstand: VfB Lübeck 1 - 2 SC Paderborn

Absteiger SC Paderborn zu Gast bei Regionalist VfB Lübeck

Favoritensterben in der ersten DFB-Pokal-Runde oder setzt sich der Zweitligist durch? Der SC Paderborn tritt beim VfB Lübeck an. Dieses Duell hat es viele Jahre nicht gegeben. Schon vor zehn bis elf Jahren schnitten die Paderborner in den Begegnungen besser ab. Aber das war die Liga und nicht der Pokal. Beide Teams sind ähnlich in die Saison gestartet und wissen noch nicht ganz wo sie stehen. Vielleicht gibt das Pokalspiel einen weiteren Fingerzeig. Das Spiel wird am Sonntag den 9. August, um 16 Uhr angepfiffen. Der Austragungsort ist das Pokerstars.de Stadion an der Lohmühle zu Lübeck. Sowohl der Regionallist, als auch der Zweitligist starteten jeweils mit einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison. Beide haben drei Punkte auf dem Konto und finden sich in der Tabellenmitte wieder. Dennoch trennen Lübeck vom SC Paderborn zwei Ligen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,17 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Paderborn 2
Beste Wettquote1,75 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,80 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Lübeck vs. Paderborn im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Lübeck – SC Paderborn
  • Wettbewerb: DFB-Pokal 2015/16
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Sonntag, den 9. August 2015 um 16.00 Uhr
  • Ort: Pokerstars.de-Stadion an der Lohmühle, Lübeck
  • Lübeck: 8. Platz, 3 Punkte, 5:5 Tore
  • Paderborn: 9. Platz, 3 Punkte, 2:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Saisonauftakt: Beide Teams mit drei Punkten aus zwei Spielen
  • Direkter Vergleich: Paderborn mit einem Sieg und einem Remis
  • Absteiger: Der SC Paderborn wurde Tabellenletzter mit 31 Punkten
  • Rückblick: Lübeck erkämpfte sich 14/15 den siebten Tabellenplatz
  • Regionalliga: Dort trafen beide Mannschaften 04/05 noch aufeinander

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAussagekräftig ist bestenfalls der Formvergleich innerhalb der Liga. Dort haben beide Mannschaften einen Sieg und eine Niederlage errungen und weisen jetzt ein ausgeglichenes Torverhältnis vor. Lübeck gewann zunächst das Heimspiel gegen St. Pauli II mit 2:0. Auswärts mussten sich die Grün-Weißen gegen Havelse mit 5:3 geschlagen geben. Der SC Paderborn startete mit einer 0:1 Heimniederlage gegen Bochum. In Düsseldorf konnte hingegen mit 1:2 gewonnen werden.

Die Testspiele von Lübeck wurden größtenteils gegen leichte Gegner absolviert. In Westerrade konnte 0:13 gewonnen werden. Bei SV Mallentin 65 gab es einen 0:9 Sieg. Siebenbäumen wurde 0:6 aus dem eigenen Stadion gefegt. 6:1 hieß das Endergebnis gegen Curslack-Neuengamme und 1:2 wurde beim TV Jahn Schneverdingen gesiegt. Weiterhin konnte man gegen TSV Neustadt mit 0:4 überzeugen. Die einzige Niederlage gab es in Tellingstedt mit 2:1.

Paderborns letzte Testspiele verliefen durchwachsen. Daheim wurde zunächst gegen die Bolten Wanderers mit 4:1 gewonnen, nur um anschließend gegen Watford 0:2 zu verlieren. Eine 4:1 Niederlage musste gegen LASK Linsk hingenommen werden und auch Mlada Boleslav siegte auswärts mit 1:3. Schlussendlich steht noch ein müdes 1:1 gegen Kassel auf dem Spielzettel. Während die Paderborner in ihren Testspielen auswärts nicht überzeugen konnten, wurden die einzigen drei Punkte der Liga bislang auf fremden Platz errungen.

Einschätzung: Lübeck mit der besseren Form gegen schlechtere Gegner. Der SC Paderborn mit der größeren Qualität.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeide Mannschaften haben schon gegeneinander gespielt. Vor zehn und elf Jahren trafen die Teams in der gleichen Liga aufeinander. Paderborn spielte zu dieser Zeit noch zwei Ligen tiefer als derzeit.

In der Regionalliga Nord gab es das erste Aufeinandertreffen im Oktober 2004. In Lübeck ging das Spiel 1:1 zu Ende. In der Rückrunde hatte Paderborn Heimrecht. Im eigenen Stadion konnten die Lübecker mit 4:1 abgefertigt werden. Diese Spiele liegen schon länger zurück und stammen aus einer Zeit, als das Niveau der Mannschaften weniger auseinandergeklafft hat.

Dies zeigt das Saisonergebnis aus der vergangenen Spielzeit. Denn dort befand sich der SC Paderborn noch in der ersten Liga und konnte sich mit Mannschaften, wie dem FC Bayern München messen. Auch wenn es nur für den letzten Tabellenplatz gereicht hat, war Paderborn in der Bundesliga nicht chancenlos. Lübeck erspielte sich 2014/2015 lediglich den siebten Platz in der Regionalliga Nord.

Paderborn erzielte in der vergangenen Spielzeit 31 Tore und kassierte 65 Gegentreffer. Der VfB Lübeck mit einer ausgeglichenen Bilanz von 43 Toren und 44 kassierten Bällen.

Einschätzung: Der Qualitätsunterschied zwischen den Ligen muss sich hier für Paderborn bemerkbar machen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenPaderborn ist abgestiegen und muss sich erst seinen Platz in der Zweiten Liga suchen. Lübeck macht dort weiter, wo sie letzte Spielzeit aufgehört haben: Sie reihen sich im Mittelfeld der Tabelle ein. Die vorherigen Aufeinandertreffen, wenngleich aus Regionalligazeit, endeten für Paderborn oder mit Unentschieden. Und in diese Richtung geht auch der Sicherheitstipp. Die Doppelte Chance X2 deckt beide Ergebnisse ab und erzielt bei Tipico immerhin eine Quote von 1,17.

Interwetten ist hingegen der richtige Bookie für den gewöhnlichen Tipp auf das Auswärtsteam. Denn ein Paderborner Sieg ist die logische Konsequenz. Der Qualitätsunterschied der Teams und Ligen muss hier deutlich sichtbar sein. Die Vorbereitungsspiele sind kein Indikator. Während Paderborn gegen internationale Teams getestet hat, überzeugte Lübeck gegen unterklassige Gegner. Der Auswärtssieg bringt eine Quote von 1,75.

Auch ein Sieg mit mehr als einem Tor Vorsprung scheint durchaus realistisch. Sogar in der Regionalliga konnte Paderborn Lübeck in einem von zwei Spielen mit 4:1 besiegen. Jetzt kommt noch der größere Qualitätsunterschied hinzu. Bei einem höheren Auswärtssieg ist es erneut Tipico wo die beste Quote vorzufinden ist. Mit einem Euro Einsatz können 2,80 Euro erspielt werden.

Einschätzung: Die Risikovariante ist für die Quote von 2,80 wirklich risikoarm. Tipico ist zudem ein zuverlässiger Buchmacher ohne Wettsteuer!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: