22-1-bundesliga-stuttgart-bvb

VfB wartet auf einen Sieg – klappt es gegen Borussia Dortmund?

Der VfB Stuttgart zählt zu den Traditionsvereinen. Eine Bundesliga-Saison ohne die Schwaben? Kaum vorstellbar. Und doch lässt sich das Abstiegsgespenst aus dem Ländle nicht vertreiben. Stuttgart steckt vor dem 22. Spieltag mehr denn je im Dilemma. Wirklich helfen kann dem VfB nur ein dreifacher Punktgewinn gegen Borussia Dortmund, der noch ein Mitkonkurrent um den Klassenerhalt ist. Noch – denn zuletzt schickte der BVB sich an, die Abstiegsränge wieder zu verlassen, was auch gelang. Die gute Bilanz gegen Stuttgart in den vergangenen Jahren macht Mut, dass der Aufwärtstrend in Dortmund sich fortsetzt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,72 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,90 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 22. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 20. Februar 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • VfB: 18. Platz, 18 Punkte, 21:37 Tore
  • BVB: 15. Platz, 22 Punkte, 25:29 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Alle Neune: Borussia Dortmund hat zuletzt neun Mal in Serie gegen den VfB nicht verloren
  • Doppelpack: Der BVB hat zwei Spiele in Folge gewonnen und traf mindestens je drei Mal
  • Fünf verliert: Stuttgart wartet seit fünf Partien auf seinen ersten dreifachen Punktgewinn
  • Negativlauf: In den letzten acht Ligaspielen schoss der VfB nie mehr als ein Tor, fünf Mal keines
  • Sieben auf einen Streich: Als schwächstes Heimteam warten die Schwaben sieben Spiele auf einen Sieg

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDem Punkt in Sinsheim ganz nahe, verlor der VfB Stuttgart am 21. Spieltag am Ende in der Nachspielzeit doch noch 1:2 bei 1899 Hoffenheim. Damit aber nicht genug: Einige andere Konkurrenten im Keller holten die Punkte, weswegen der VfB nun nach mittlerweile fünf Partien ohne Sieg und in vieren davon ohne eigenen Treffer mehr denn je um den Klassenerhalt bangen muss. Zu Hause warten die Mannen von Huub Stevens sogar schon seit sieben Spielen auf einen Sieg. Somit verwundert es nicht, dass der VfB mit nur einem Sieg und zwei Remis in der Mercedes-Benz-Arena die schlechteste Mannschaft der Bundesliga in den Heimspielen ist. Es glückten zu Hause sogar nur vier Treffer, aber schon 19 Mal kassierte Stuttgart ein Gegentor.

Borussia Dortmund hat endlich einmal gegen den 1. FSV Mainz 05 bewiesen, mit Nackenschlägen auch umgehen zu können. Aus einem ganz schnellen 0:1-Rückstand machten die Schwarz-Gelben ein 2:1. Als Mainz das postwendend selbst egalisierte, fand der BVB wieder Antworten und siegte 4:2. Es war der zweite Sieg im neuen Kalenderjahr 2015, denn schon zuvor beim Gastspiel in Freiburg behielten die Schwarz-Gelben mit 3:0 die Oberhand und beendeten da den Negativlauf von fünf Begegnungen ohne eigenen Sieg. Auswärts allerdings muss Dortmund weiter zulegen, denn nach wie vor zählt man mit nur acht Punkten zu den schlechtesten Mannschaften in der Fremde. Vor dem Freiburg-Match blieb die Borussia neun Partien lang auswärts ohne einen Sieg.In acht der vergangenen elf Begegnungen in fremden Stadien kassierte der BVB sogar stets zwei Gegentore.

Einschätzung: Dass die Formkurve in Dortmund klar nach oben zeigt, ist nicht zu übersehen. Dass beim VfB fast gar nichts läuft, ebenso nicht. Aber der BVB muss auswärts diesen Aufwärtstrend erst noch bestätigen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzten neun direkten Vergleichen hat Borussia Dortmund nicht mehr gegen den VfB Stuttgart verloren. Das ist eine sehr gute Bilanz, die allerdings etwas dadurch abgeschwächt wird, dass gleich fünf dieser neun Duelle nur unentschieden endeten. Da nützt es den Schwaben auch herzlich wenig, dass sie in der Gesamtstatistik aller 93 Partien in der Bundesliga gegen Dortmund noch mit 38:31 Siegen vorne liegen. Tore fielen in den letzten Aufeinandertreffen sehr viele. Genau genommen in den vergangenen 15 Duellen 14 Mal mindestens deren zwei. Elf Mal bejubelten die Fans drei oder noch mehr Tore. Im Hinspiel in Dortmund etwa, denn der Vergleich endete 2:2 unentschieden. In den letzten drei Vergleichen waren es sogar immer vier oder noch mehr Tore wie beim 6:1-Kantersieg des BVB zu Hause in der letzten Saison.

Einschätzung: Die jüngste Bilanz des BVB sieht sehr gut aus, wenngleich auch ein Unentschieden in diesem Duell immer möglich scheint. Auch wenn die Ergebnisse zu Over-Torwetten verleiten – dagegen spricht ganz klar die Abschlussschwäche der Schwaben mit nur vier Heimtoren bisher.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWie schon im vorherigen Abschnitt erwähnt: Dass sich der VfB Stuttgart tatsächlich am Toreschießen beteiligt, davon ist nicht auszugehen. Wenn es zeitgleich die Dortmunder nicht zu stürmisch angehen, hat ein Under 3.5 mit der Topquote von 1,40 bei Betvictor gute Chancen, mit relativ niedrigem Risiko aufzugehen. Auch ein Auswärtserfolg des BVB scheint im Bereich des Machbaren, denn das Selbstvertrauen ist gewachsen. 1,72 zahlt bwin für solch eine klassische 3-Weg-Wette. Last but not least erscheint sogar ein deutlicher Dortmunder Auswärtssieg möglich. Weil eben der VfB selten trifft, weil Dortmund zuletzt zwei Mal mindestens drei Treffer erzielte und weil der Druck komplett bei den Stuttgartern liegt. Setzt ihr also auf eine Handicapwette 1:0 und Dortmunder Auswärtssieg, werdet ihr bei Tipico steuerfrei mit einer Quote von 2,90 belohnt. Natürlich mit entsprechend hohem Risiko – aber solch einem, dass sich dieses Mal zu lohnen scheint.

Einschätzung: Wer absolut sicher gehen will, muss eine Doppelte Chance X2 spielen. Hierfür liegt die Quote aber doch sehr niedrig. Allen anderen sei geraten, entweder das Risiko eines Auswärtssieges in Kauf zu nehmen – oder vielleicht in diesem Spiel auszusetzen. Selbst ein Under 3.5 verspricht verglichen mit dem Risiko aus unserer Sicht nicht die beste Quote.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: