1. Bundesliga 2015/16: VfB Stuttgart VS Borussia Dortmund

Samstag, 23. April 2016 - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

31. Spieltag

Dortmund

Endstand: VfB Stuttgart 0 - 3 Borussia Dortmund

Schafft Stuttgart gegen Dortmund den Wandel?

Kann sich Stuttgart endlich zusammenreißen? Der VfB ist mit einer enorm großen Qualität im Kader ausgestattet und hat im Tabellenkeller eigentlich nichts zu suchen. Wie so oft, kann die Leistung aber nicht immer abgerufen werden. Folglich steht aktuell Rang 15 zu Buche, den gerade einmal zwei Punkte von der Relegation trennen. Am Samstag (23. April 2016) um 15.30 Uhr stehen die Schwaben in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart schon in gewisser Weise unter Druck. Die Gäste aus Dortmund sind zwar keine Laufkundschaft, dennoch müssen irgendwie Punkte her.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,22 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,57 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 4.5
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 31. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. April 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena in Stuttgart
  • VfB: 15. Platz, 33 Punkte, 46:60 Tore
  • BVB: 2. Platz, 71 Punkte, 72:30 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Spritzig: Der BVB hat mit Bayern die beste Offensive (72 Tore)
  • Feuer: Stuttgart stellt die fünftbeste Offensive (46 Tore)
  • Buden: In den letzten 7 Duellen fielen 33 Tore
  • Nervenkrieg: Stuttgart hat nur 1 der letzten 9 Spiele gewonnen
  • Favorit: Seit 12 Spielen ist der BVB gegen Stuttgart ungeschlagen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Saison droht in Stuttgart noch einmal richtig zu kippen. Nachdem die Schwaben kurzzeitig zu einer der stärksten Mannschaften der Rückrunde avancierten, ist mittlerweile wieder der Alltag rund um die Mercedes-Benz Arena eingekehrt. Jürgen Kramny und seine Mannschaft stecken auch in dieser Saison wieder mittendrin im Abstiegskampf und haben aktuell nur zwei Punkte Vorsprung vor der Relegation. Klar ist dabei auch: So wie zuletzt, darf es nicht weitergehen. Da gab es nach einem 3:3 in Ingolstadt nämlich ein 0:2 zuhause gegen Leverkusen, ein 2:2 in Darmstadt und ein 1:3 zuhause gegen die Bayern. Am letzten Spieltag verlor der VfB dann auch noch das Kellerduell in Augsburg mit 0:1.

Die Borussia aus Dortmund spielt eine starke Saison und zeigt schon seit dem ersten Spieltag, warum man in Deutschland hinter den Bayern klar die Liga anführt. Besonders die Offensive lädt mit 72 Toren regelmäßig zum Zungeschnalzen ein, aber auch die Defensive kann sich, wie 30 Gegentore belegen, sehen lassen. Nach drei sieglosen Spielen in Folge, wirkte „Schwarz-Gelb“ in den letzten Spielen auch wieder deutlich ernsthafter. So wurden nach dem 1:1 im Hinspiel gegen Liverpool in der Europa League auch im Derby gegen Schalke (2:2) Punkte liegen gelassen. Im Rückspiel an der Anfield Road setzte des dann ein 3:4, ehe in der Liga und im Pokal wieder voll durchgestartet wurde. Der HSV wurde mit 3:0 geschlagen, Hertha BSC im Halbfinale des DFB-Pokals ebenfalls mit 3:0 aus dem Wettbewerb gekegelt. Die Stimmung bei den Dortmundern dürfte also gut sein, zumal auch noch eine winzige Minimalchance auf den Titel besteht.

Einschätzung: Stuttgart droht auch dieses Jahr wieder im Keller zu versickern. Die Borussia spielt eine starke Saison, hat in der Liga aber nur noch ganz geringe Aussichten auf den Titel.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGegen die Schwaben vom VfB Stuttgart tut sich Borussia Dortmund aus historischer Sicht recht schwer. In 105 Duellen konnte sich der BVB bisher nur 40 Mal durchsetzen, während die Hausherren aus Stuttgart sich über 41 Siege freuen durften. Die restlichen 24 Partien endeten Unentschieden. Diese Bilanz lässt sich allerdings nicht auf die letzten Duelle übertragen, denn da hat die Borussia eindeutig das Heft in der Hand. Seit 2010 hat die Mannschaft von Thomas Tuchel dieses Duell nicht mehr verloren. In Zahlen sind das zwölf Spiele, von denen sieben gewonnen wurden. Für alle neutralen Zuschauer bringt diese Partie aber auch immer einiges mit. Insgesamt haben beide Mannschaften 349 Tore erzielt und somit einen Schnitt von 3,32 Toren im Schnitt kreiert. In den letzten Partien wurde dieser regelmäßig mühelos überboten. Seit 2013 endeten dieses Duell wie folgt: 1:2, 6:1, 2:3, 2:2, 2:3, 4:1 und 1:3. Es wird also immer ein Spektakel geboten, welches wir uns auch in dieser Partie erhoffen. Stuttgart stellt mit 46 Treffern die fünftbeste Offensive der Liga, hat gleichzeitig aber auch die schlechteste Defensive am Start. Die Borussia knipste schon 72 Mal und hat damit genau so viele Tore auf dem Konto, wie der Tabellenführer aus München.

Einschätzung: Stuttgart liegt in der Bilanz tatsächlich vorne. In den letzten Jahren hat der BVB aber ganz klar das Ruder übernommen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenMöchte Dortmund noch mindestens eine Woche länger vom Titel träumen, so muss auch in Stuttgart ein Sieg her. Momentan stehen die Chancen dafür nicht schlecht, denn der VfB ist derzeit völlig von der Rolle. Seit Wochen spielt die Kramny-Elf mittlerweile wieder auf niedrigem Niveau und befindet sich daher zurecht im Tabellenkeller. Form- und Qualitätsvorteile sind hier eindeutig auf der Seite der Gäste. Konservativ empfehlen wir euch daher die doppelte Chance X2, die mit einer 1,22 bei Betway am besten quotiert wird. Da beide Mannschaften vor allem in der Offensive richtig Gas geben, rechnen wir hier mit einigen Toren. Wie die Vergangenheit zeigt, dürfen sich die Zuschauer hier regelmäßig auf Spektakel einstellen. Strategisch empfehlen wir euch daher das beide Teams treffen B2S. Hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,57 die beste Wettquote. Wer es hingegen gerne etwas risikovoller mag, für den bietet unsere spekulative Empfehlung den optimalen Tipp. Dieser lautet hier Over 4,5 und wird mit einer 4,00 bei Betvictor quotiert. Angesichts der Tatsache, dass gleich vier der letzten sechs direkten Duelle mit mehr als vier Toren endeten, sicherlich eine profitable Möglichkeit.

Einschätzung: Borussia Dortmund ist individuell deutlich überlegen. Auch die derzeitige Form spricht hier eindeutig für die Gäste. Da die Schwaben aber im Abstiegskampf unberechenbar sind, wählen wir die Sicherheitsvariante und nehmen die doppelte Chance X2 für die Quote von 1,22.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: