1. Bundesliga 2015/16: VfB Stuttgart VS FC Augsburg

Samstag, 21. November 2015 - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

13. Spieltag

Augsburg

Augsburg im Kellerduell zu Gast beim Lieblingsgegner in Stuttgart

Das „Schwabenländle“ und insbesondere Stuttgart ist für den FC Augsburg in den letzten Jahren ein beliebtes Reiseziel geworden. Seit 2012 hat der FCA hier nicht mehr verloren, gegen den VfB gab es in den letzten fünf Duellen immer einen Sieg. Allerdings standen die Duelle da auch immer unter anderen Vorzeichen. Jetzt geht es am Samstag (21. November 2015) um 15.30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart schon fast ums nackte Überleben. Stuttgart ist auf Rang 16, der FC Augsburg hält sogar die rote Laterne in der Hand und hat schon vier Punkte Rückstand auf den VfB.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote6,00 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Augsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – FC Augsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 13. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 21. November 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
  • VfB: 16. Platz, 10 Punkte, 17:27 Tore
  • FCA: 18. Platz, 6 Punkte, 13:25 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Lieblingsgegner: Augsburg hat die letzten 5 Duelle gewonnen
  • Wackelig: Die beiden schlechtesten Defensiven treffen aufeinander
  • Mittelmaß: Augsburg hat 2 der letzten 5 Auswärtsspiele gewonnen
  • Serie?: Die letzten beiden Heimspiele gewann der VfB
  • Gegentore: Der FCA kassierte 16 Gegentore in den letzten 5 Spielen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikFür den VfB Stuttgart ist die bisherige Saison eine Achterbahn der Gefühle. Alexander Zorniger brachte mit seiner offensiven Spielweise neuen Wind in die Mühlen des VfB, allerdings wusste diese zu Beginn der Saison überhaupt nichts damit anzufangen. Mittlerweile aber scheint die Maschinerie im „Ländle“ besser zu arbeiten. Niederlagen gab es in den letzten fünf Spielen nur gegen die Top-Teams von Bayern und Leverkusen. In Leverkusen kam Stuttgart in einem mitreißenden Bundesligaspiel nur zu einem 3:4, in der Allianz Arena gab es vom Rekordmeister mit 4:0 auf die Mütze. In der selben „Altersgruppe“ hat der VfB aber durchaus Positives abliefern können. Zuhause gegen den unangenehmen Aufsteiger aus Ingolstadt behielt die Zorniger-Elf die Nerven und setzte sich am Ende mit 1:0 durch. Im Pokal gegen Jena und in der Liga gab es daraufhin noch zwei Mal ein 2:0.

Als „Wächter der roten Laterne“ hat es der FCA in der Bundesliga derzeit nicht leicht. Gerade als wieder ein kleiner Aufwärtstrend zu verzeichnen war, gab es wieder auf den Deckel. Dabei ist das Potenzial bei Markus Weinzierl und seiner Mannschaft immer noch ungebrochen, und genau dieses hat sie letzte Saison bis in die Europa League gebracht. Aktuell ist davon wenig bis gar nichts zu spüren. Das Spiel in Dortmund (1:5) würde man am liebsten komplett aus der Historie streichen und stattdessen lieber beim DFB-Pokal weitermachen. Dort gab es nämlich gegen Freiburg, den Primus der 2. Bundesliga, ein starkes 3:0. Auch in der Liga schoss Augsburg danach wieder drei Tore, hier reichte es gegen Mainz zuhause aber nur zu einem 3:3. In der Europa League wurde Alkmaar mit 4:1 geschlagen und am letzten Spieltag in der Liga gab es gegen Bremen wieder eine 1:2 Niederlage.

Einschätzung: Eine Seite wird die Länderspielpause vermutlich besser genutzt haben. Deutliche Vorteile hat hier keine Seite, vor der Niederlage in den letzten Spielen waren beide Seiten gerade dabei sich zu rehabilitieren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSeit der Gründung der Bundesliga im Jahre 1963 standen sich der VfB Stuttgart und der FC Augsburg zwölf Mal gegenüber. Besser präsentiert haben sich in den letzten Jahren die Augsburger, denn sieben Partien sicherte sich Markus Weinzierl mit seiner Mannschaft. Stuttgart bringt es auf fünf Siege. Ein Unentschieden gab es zwischen diesen beiden Mannschaften noch nie. Mit genau 40 Toren weist das Duell zudem einen Schnitt von 3,3 Toren pro Spiel auf. Auch hier hat Augsburg größeren Anteil dran, denn im Schnitt trifft Augsburg 1.75 Mal pro Spiel. Stuttgart erzielt 1.58 Treffer pro Partie. Allerdings beschäftigt die VfB-Offiziellen in dieser Statistik etwas anderes, denn in den letzten fünf Partien war die Niederlage gegen den FCA vorprogrammiert. Seit 2013 haben die Schwaben keine einzige Partie gewinnen können, nicht einmal ein Punkt sprang heraus. Der letzte Stuttgarter Heimsieg gegen Augsburg datiert aus dem Jahre 2012. Erfreulich für unsere Over-Wette ist hier, dass in drei von vier Spielen in der Mercedes-Benz Arena mehr als zwei Tore fielen.

Einschätzung: Aus Stuttgarter Sicht eine besorgniserregende Bilanz gegen den FC Augsburg. Der FCA spielt richtig gerne gegen Stuttgart und hat zuletzt immer gewonnen. Vorteile also hier auf der Seite der Augsburger.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm Duell zweier krisengeschüttelter Mannschaften hat für uns der VfB hier die etwas besseren Chancen zu Punkten zu kommen. Die letzten Auftritte (ausgenommen das Bayern-Spiel) waren stark und haben Hoffnungen wachsen lassen. In Augsburg sieht die Sache zwar nicht grundlegend anders aus, beim FCA fehlt es aber noch am unbedingten Willen. Gerade zuhause erwarten wir wieder Vollgas-Fußball vom VfB. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier die doppelte Chance 1X. Mit einer 1,30 hat Tipico die beste Quote im Angebot. Gemessen daran, dass Alexander Zorniger die gesamte Kraft der Stuttgarter auf die Offensive verlegt wird sich auch Augsburg von dem Spielstil anstecken lassen. Dementsprechend gehen wir hier von einigen Toren aus. Strategisch empfehlen wir euch das Over 2.5. Hierfür offeriert Interwetten mit einer 1,50 die beste Quote. Ob sich der VfB hier aber schon in der ersten Hälfte einen entscheidenden Vorsprung schnappen kann, bleibt offen. Wir denken in den ersten 45 Minuten wird es hier eng. Spekulativ lautet unsere Empfehlung hier deshalb Halbzeit/Endstand X/1. Die beste Quote hierfür bietet uns Betvictor mit einer 6,00.

Einschätzung: Stuttgart lebt von der Offensive und im Falle eines Gegentores muss auch Augsburg hinten aufmachen. Da der VfB die Problemlösung in der Offensive sucht, erwarten wir ein munteres Spiel. Die 1,65 für das Over 2.5 ist hier eine sehr gute Quotierung.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: