1. Bundesliga 2015/16: VfB Stuttgart VS FC Bayern München

Samstag, 9. April 2016 - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

29. Spieltag

München

Endstand: VfB Stuttgart 1 - 3 FC Bayern München

Rekordmeister auf Punktejagd: München zu Gast in Stuttgart

Der FC Bayern München ist in Deutschland das Maß der Dinge. Die Konzentration dürfen die Münchener jedoch nicht fallen lassen, da die Dortmunder ihnen im Nacken sitzen. Beim VfB Stuttgart sind sie bei einer Mannschaft zu Gast, die in der Liga die zweitmeisten Gegentore gefangen hat. Setzt Bayern sich eindeutig durch oder fahren sie ihre Linie der letzten Wochen fort und gewinnen gegen vermeintlich kleine Gegner nur mit einem knappen Vorsprung? In der Mercedes-Benz Arena zu Stuttgart wird der Rekordmeister empfangen. Am 29. Spieltag kann der VfB einmal ganz befreit aufspielen. Denn Punkte werden am Samstag, dem 9. April 2016, um 15.30 Uhr sicherlich nicht eingeplant. Dennoch werden die Stuttgarter in der laufenden Saison zumindest noch ein Spiel gewinnen müssen, um dem Abstieg mit Sicherheit zu entgehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg München 2
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote2,25 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 2:0
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – FC Bayern München
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 9. April 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
  • VfB: 12. Platz, 33 Punkte, 46:56 Tore
  • FCB: 1. Platz, 72 Punkte, 66:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 35 Siege: Hat der FC Bayern München in 52 Begegnungen mit dem VfB vorzuweisen
  • Neun Dreier: Konnten die Stuttgarter, bei acht Unentschieden, erst einfahren
  • Siegesserie: Die letzten 14 direkten Duelle zwischen den Teams gingen nach München
  • 66 Tore: Haben die Bayern schon geschossen; Stuttgart traf immerhin 45-fach
  • 13 Gegentore: Musste München erst hinnehmen; hier ist der VfB mit 56 Gegentreffern anfällig

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Bayern hat ein paar kleine Dellen abbekommen. Dennoch sind sie in einer besseren Verfassung als die Stuttgarter. Die Schwaben haben von den vergangenen sieben Spielen nur einen Sieg mitnehmen können. Drei Unentschieden und drei Niederlagen ergänzen die Aufführung. München gewann immerhin fünf Partien, bei einem Remis und einem vollständigen Punktverlust.

Zu Gast auf Schalke holte der VfB direkt das erste Unentschieden unserer Aufführung. Nach Rückstand holten sie, dank eines Harnik-Tors das 1:1. Weniger erfreulich war die 1:2 Niederlage daheim im Spiel gegen den Tabellenletzten Hannover 96. Auch in Gladbach wurde verloren. Mit 0:4 musste die Partie abgegeben werden. Dafür folgt die Revanche im eigenen Stadion gegen Hoffenheim mit einem 5:1. Beim Aufsteiger aus Ingolstadt wurde 3:3 Unentschieden gespielt. Eine 0:2 Niederlage gegen Leverkusen und ein 2:2 im Auswärtsspiel bei den Lilien aus Darmstadt rundet die Aufführung ab.

Bayern gewann zu Gast in Wolfsburg durch zwei Tore in der zweiten Halbzeit mit 2:0. Eine 1:2 Niederlage musste gegen Mainz akzeptiert werden. Das letzte Gegentor fiel spät, was die Zeit zum Handeln reduzierte. In Dortmund wurde lediglich Unentschieden (0:0) gespielt. Die restlichen Partien gingen jedoch an den Rekordmeister. Zunächst wurde Bremen mit 5:0 abgefegt. Gegen Juventus Turin mussten die Münchener in die Verlängerung, gewannen dort aber mit 4:2. In Köln wurde mit einem 1:0 gesiegt. Auch das Heimspiel gegen die Eintracht aus Frankfurt endete mit einem 1:0 Erfolg.

Einschätzung: Bayern ist der Favorit und ein Sieg ist wahrscheinlich. Die Frage ist, ob sie höher gewinnen oder so minimalistisch wie gegen Frankfurt und Köln arbeiten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen52 Mal hat diese Begegnungen schon stattgefunden. 35 Partien gewannen die Münchener. Neunfach waren auch die Stuttgarter erfolgreich (zuletzt 2011). Acht Remis runden den Überblick ab. Die letzten 14 Spiele hat Bayern jedoch alle für sich entscheiden können. Hier die letzten fünf Ergebnisse in der Übersicht: 0:4, 0:2, 0:2, 0:1 und 1:2.

Der VfB Stuttgart befindet sich auf dem zwölften Tabellenplatz und hat sechs Punkte Vorsprung auf den Relegations- und Abstiegsplatz. Nach dem Spiel gegen Bayern könnten es nur noch drei Punkte sein. Derzeit wurden neun Siege, sechs Unentschieden und 13 Niederlagen kassiert. Dabei wurden 45 Tore geschossen (mehr als der Tabellendritte aus Berlin oder der Fünfte bis Elfte der Tabelle) und 56 Gegentore (das zweitschlechteste Ergebnis der Liga) kassiert. Daheim steigt Stuttgart mit sechs Siegen, einem Remis und sieben Niederlagen, bei 20:23 Toren, auf den zehnten Platz empor.

Bayern München ist Erster. Sie haben 23 von 28 Spielen gewonnen, holten drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Es wurden 66 Tore geschossen. Nur Dortmund traf einmal öfters. 13 Gegentore sind hingegen Ligabestwert. Mit 72 Zählern haben sie aktuell fünf Punkte Vorsprung auf den BVB. Auswärts zeigt die Statistik 10 Siege in 14 Spielen. Lediglich eine Niederlage musste, bei drei Remis, hingenommen werden. Dabei konnten 22 Treffer erzielt und mussten sieben Gegentore hingenommen werden.

Einschätzung: Tabellarisch und auch im Heim- und Auswärtsabgleich ist Bayern überlegen. Den direkten Vergleich dominieren sie. Die letzten 14 direkten Duelle gingen an das Team aus München.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWas spricht alles für die Bayern? Sie haben daheim zehn von 14 Spielen gewonnen. Die Serie gegen Stuttgart zeigt sogar 14 Siege in Folge. Der FCB hat 39 Punkte mehr auf dem Konto als der VfB. Zudem sind die Stuttgarter anfällig in der Defensive.

Der herkömmliche Sieg auf Bayern wird derzeit noch mit einer 1,50 bei Betvictor vergütet. München gewann die letzten vier Spiele am Stück. Mit Handicap 1:0 erhöht sich die Quote des Auswärtssieges auf 2,25. Gewinnt Bayern sogar mit drei Toren Vorsprung, also das Handicap 2:0, so erhöht sich der Wert sogar auf 4,00. Die letzten Wetten haben bei Betsafe ihren höchsten Gegenwert. Hier kann das Spiel gegen Bremen als Referenz angeführt werden. München gewann daheim mit 5:0. Bremen hat die schlechteste Abwehr der Liga, aber nur ein Gegentor mehr kassiert als Stuttgart.

Einschätzung: Ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung sollte gegen Stuttgarts Defensive möglich sein. Der Auswärtssieg bei Handicap 1:0 wird bei Betsafe mit einer 2,25 vergütet.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: