18-1-bundesliga-stuttgart-gladbach

Schlottern den Fohlen in Stuttgart wieder die Knie?

Huub Stevens ist als Feuerwehrmann zurück in der Bundesliga. Und wieder ist der Knurrer aus Kerkrade im Schwabenland gestrandet, wo der Niederländer Stuttgart vorm Abstieg bewahren muss. Tatsächlich steckt der VfB im Schlamassel, zählt zu einem der insgesamt neun Kandidaten, die sich dagegen wehren, am Saisonende auf den letzten drei Tabellenplätzen zu stehen. Dass ausgerechnet zum Start der Bundesliga-Rückrunde Borussia Mönchengladbach nach Stuttgart reist, muss nicht unbedingt ein Nachteil sein. Denn auch wenn die Fohlen derzeit auf Platz vier stehen, so liest sich die Bilanz des VfB gegen die Elf vom Niederrhein ganz hervorragend. Deswegen scheint in dieser Partie auch eine Überraschung durchaus möglich zu sein. So sieht es jedenfalls auch die Redaktion von Sportwette.net.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,45 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote3,00 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 31. Januar 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • VfB: 15. Platz, 17 Punkte, 20:32 Tore
  • Borussia: 4. Platz, 27 Punkte, 25:16 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 14 von 16: der letzten Heimspiele wurden vom VfB Stuttgart nicht verloren
  • 30 von 33: der letzten Begegnungen insgesamt verloren die Schwaben ebenfalls nicht
  • Unter zwei Toren: liegt der Schnitt, wenn die Borussia 2014/15 auswärts antritt
  • Mehr als zwei Tore: fielen auch in den letzten vier Duellen zwischen beiden Teams nicht
  • 4 von 5: der letzten Partien in der Hinrunde hat Stuttgart zudem nicht verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEinmal abgesehen von der Tatsache, dass die Beine im letzten Test gegen den SC Farense (2. Liga Portugal) etwas schwer schienen und Stuttgart nicht über ein 1:1 hinauskam, blickt der VfB auf eine sehr ordentliche Vorbereitung zurück. Zwei Mal wurde ein Zweitligist mit 2:0 bezwungen (Heidenheim, Nürnberg). Nicht glanzvoll, aber eben äußerst effektiv. Gegen Laci sprang sogar ein deutliches 5:0 heraus. Es zeichnet sich somit ein klarer Aufwärtstrend ab, der sich schon vor der Winterpause andeutete, als die Stevens-Elf nur eines ihrer letzten fünf Spiele verlor. Vor allem die Big Point gegen den Hamburger SV und den Sportclub Freiburg, zwei direkte Konkurrenten im Rennen um den Klassenerhalt, machen Mut.

Borussia Mönchengladbachs Winterpause verlief durchwachsen. Wie viel Kraft die Hinrunde mit dem Tanz auf gleich drei Hochzeiten, sprich: Wettbewerben gekostet hat, machte sich im Trainingslager in der Türkei bemerkbar, als die Borussia 2:3 gegen Werder Bremen und 2:4 gegen Genclerbirligi verlor. Zurück in heimischen Gefilden wurde dann RW Essen (1:0) und der 1. FC Kaiserslautern geschlagen. Ganz ohne Selbstvertrauen geht es für die Fohlen also sicher nicht in die Rückrunde der Bundesliga-Saison 2014/15.

Einschätzung: Der Trend beim VfB passt, bei den Gladbachern wirkt er noch etwas wacklig, was auch belegt wird durch die schwächeren Resultate gegen Ende der Hinrunde. Da verlor das Team von Niederrhein nämlich vier der vergangenen sieben Partien.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZwei der vergangenen drei Auswärtsspiele in Stuttgart bestritt Borussia Mönchengladbach siegreich. Die Partien endeten 2:0 und 3:0 für die Fohlen. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn es waren gleichzeitig auch die einzigen beiden Siege in den letzten 16 Begegnungen im Ländle. Und in den vergangenen 33 Partien in der Liga insgesamt verlor der VfB Stuttgart nur deren drei. Da hat sich einer den Titel Gladbacher Angstgegner aber mehr als redlich verdient. Mit der Rückkehr von Stürmer Vedad Ibisevic hat sich Stuttgart ganz sicherlich auch nicht verschlechtert. Zudem ist der japanische Nationspieler Gotoku Sakai auch schon wieder vom Asien Cup zurück. Die Gladbacher hingegen müssen auf Ex-VfBler Ibrahim Traore noch verzichten, der beim Afrika Cup weilt. Und der Ausfall von Nationalspieler Andre Hahn macht die Sache auch nicht einfacher. Weiterer Pluspunkt für den VfB: Der hat vier der letzten fünf Matches in der Hinrunde auch nicht verloren.

Einschätzung: In dieser Kategorie gibt es nur einen Sieger. Und der heißt VfB. Stuttgart gewinnt an Qualität im Kader hinzu, während Gladbach zwei Ausfälle verkraften muss. Und die Bilanz der Stuttgarter gegen die Fohlen ist beeindruckend.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEine Statistik fällt sofort ins Auge: Wenn Borussia Mönchengladbach sich auf Reisen begibt, fallen die wenigsten Tore. In Spielen, in denen die Fohlen der Gast sind, sind Treffer Mangelware. Der Schnitt liegt klar unter 2,0. Dazu passt, dass in den letzten vier Begegnungen im direkten Vergleich zwischen diesen beiden Kontrahenten stets zwei Tore fielen, aber nie mehr. Mit einem Under 3.5 sichert ihr euch also besonders ab. Die Bestquote hat dann der Buchmacher Betway im Programm (1,45). Mit einem Under 2.5 geht ihr deutlich mehr Risiko; das aber auch für eine Wettquote von 2,05 beim Bookie Betvictor. Wer den Serien Glauben schenkt und auf den VfB Stuttgart als Gladbacher Angstgegner setzt, dem kann unsere Redaktion einen Heimsieg-Tipp bei Pinnacle Sports empfehlen. Die dort angesetzte Quote von 3,00 erreicht fast das Niveau einer Value Bet.

Einschätzung: Von den neun Paarungen am 18. Spieltag hat diese Partie sicherlich das größte Überraschungspotenzial im Vergleich zur Tabellenplatzierung der beiden Vereine. Eine Alternative wäre deswegen auch die Doppelte Chance 1X mit der Topquote 1,57 bei Tipico.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: