Bis zu 150€ Bonus *** BVB und RB: Achtelfinale schon am Dienstag? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Das nächste Hammer-Wochenende für S04 und Köln *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Die besten Wett-Tipps für Inter Mailand - Real Madrid ***

1. Bundesliga 2017/18: VfB Stuttgart VS Hamburger SV

28.Spieltag
vs28.Spieltag
31. März - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

28.Spieltag

Hamburg

Endstand: VfB Stuttgart 1 - 1 Hamburger SV

Schlusslicht: Alles spricht in Stuttgart gegen Hamburg

Aktualisiert Apr 2018

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur
Neuer Trainer, neues Glück? Dieses Sprichwort hat beim Hamburger SV längst ausgedient. Die Rothosen haben in den letzten Jahren unzählige Coaches verschlissen und sind vom erhofften Erfolg noch immer meilenweit entfernt. In den letzten Wochen hat sich die Lage auch noch einmal dramatisch verschlechtert: Weiterhin stehen nur 18 Punkte auf dem Konto, die Konkurrenz hat aber Zähler eingefahren. Ergo: Der HSV tritt mittlerweile als Schlusslicht der Tabelle auf. Und ausgerechnet der unerfahrene Christian Titz soll das Team aus der Misere führen. Am letzten Spieltag hat sich auch der allerneueste Coach beim HSV allerdings mit einer Niederlage eingefunden. Für den Hamburger SV geht es am Samstag (31. März 2018) um 15.30 Uhr in die Mercedes-Benz Arena nach Stuttgart, wo der VfB Stuttgart wartet. Die Schwaben waren ehemals ein Konkurrent im Keller, haben sich dem Ganzen aber mittlerweile geschickt entzogen. Seit sieben Spielen ist die Elf von Trainer Tayfun Korkut ohne Niederlage und selbst Europa ist plötzlich in Reichweite. Legen die Gastgeber gegen Hamburg nach?

[mwm-aal-display]

Stuttgart vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 28. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 31. März 2018 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena in Stuttgart
  • VfB: 8. Platz, 37 Punkte, 25:30 Tore
  • HSV: 18. Platz, 18 Punkte, 19:43 Tore

Zahlenspielereien

  • Mauer: Seit 3 Heimspielen ist der VfB ohne Gegentor
  • Erfolge: 5 der letzten 6 Spiele hat Stuttgart gewonnen
  • Unbedeutend: Erst 19 HSV-Treffer – schlechtester Wert der Liga
  • Beängstigend: Seit 14 Spielen ist Hamburg ohne Sieg
  • Festung: 2013 gewann Hamburg zuletzt beim VfB

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikMit so einem Turbo der Stuttgarter haben vermutlich nicht einmal die größten Fans der Schwaben gerechnet. Es lässt sich allerdings nicht von der Hand weisen, dass der neue Coach Tayfun Korkut seiner Truppe noch einmal ordentlich Dampf gemacht hat. Die Schwaben wirken seit dem Trainerwechsel wie ausgetauscht und haben in den letzten sieben Partien keine einzige Niederlage in Kauf nehmen müssen. Gleich fünf der letzten sechs Spiele wurden gewonnen. Neben Siegen gegen Gladbach, Augsburg und Frankfurt gab es auch einen Erfolg gegen Köln, ein Unentschieden gegen Leipzig und einen 2:1 Sieg gegen den SC Freiburg. Interessant: In gleich vier dieser sechs Spiele konnten die Stuttgarter die Null halten. Auch das ist eine ganz neue Qualität bei den Schwaben.

Von Qualität möchte man mit Blick auf den Hamburger SV eigentlich gar nicht so richtig sprechen. Die Hamburger stecken weiterhin in großen Schwierigkeiten und der Sog in Richtung Liga Zwei wird Tag für Tag stärker. Der Bundesliga-Dino hat in den bisherigen 27 Spielen erst 18 Punkte einfahren können und befindet sich damit auf einem historischen Tiefpunkt. In den letzten 14 Spielen gab es keinen einzigen Sieg. Schwer vorstellbar also, dass hier noch irgendwie eine Wende eingeleitet werden kann. Neu-Coach Christian Titz wirft aber trotzdem alles rein und spielt natürlich mit voller Offensive. Immerhin: Einen klitzekleinen Erfolg konnte der HSV in der Länderspielpause verbuchen, als gegen Odense aus Dänemark ein 3:0 eingefahren wure.

Einschätzung: Beim HSV geht die Talfahrt munter weiter. Der VfB hat hingegen längst zwei Gänge hochgeschaltet und befindet sich auf dem Weg nach Europa.

Spätzle für Fritzle: 5 magische Momente beim VfB Stuttgart

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeide Mannschaften vereint eine enorm lange Tradition. Das zeigt auch ein Blick auf die Bilanz, denn hier sind bereits 113 gespielte Duelle zu finden. Kurios: Die Statistik ist fast vollkommen ausgeglichen. In 45 Partien setzte sich der HSV durch, Stuttgart gewann ebenfalls 45 Aufeinandertreffen. Weitere 23 Duelle wurden mit einem Unentschieden beendet. Lediglich im Torverhältnis steht ein Plus bei den Schwaben, die bereits 179 Mal netzen konnten und nur 168 Gegentore kassierten. Ebenfalls für die Schwaben spricht, dass von den letzten sechs direkten Duellen kein einziges verloren wurde. Zuhause gab es zudem drei Erfolge in Serie. Etwas überraschend: In den letzten vier Partien hat es mächtig oft geklingelt. Alle vier Spiele endeten im Over 2.5, insgesamt fielen sogar 15 Treffer. Der letzte Erfolg der Hamburger in Stuttgart stammt aus dem Jahre 2013. Damals feiert der HSV einen 1:0 Erfolg. Seit dem gab es ein 0:1, und zwei Mal ein 1:2 aus Hamburger Sicht.

Einschätzung: Die Bilanz ist ausgeglichen, allerdings haben die Hamburger in Stuttgart in den letzten Jahren wenig gerissen. Vorteil VfB.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeim HSV deutet alles auf den ersten Abstieg in der Vereinsgeschichte hin. Die Hamburger sind offensiv viel zu harmlos und können auch sonst fußballerisch bisher nicht mithalten. Die Schwaben sollten diese Situation für sich nutzen, immerhin ist man aktuell in einer guten Verfassung. Interessant ist hierbei, dass vor allem die Defensive deutlich stabilisiert wurde und in der Offensive dann die entscheidenden Nadelspitzen gesetzt werden. Ungefähr so dürfte es auch gegen Hamburg laufen, wobei hier an Torgefahr bei den Gästen nicht so viel geboten wird. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Under 3.5, für das Tipico mit einer 1,25 die beste Quote zur Verfügung stellt. Ergänzend empfehlen wir als strategische Empfehlung das Under 2.5, für das Interwetten mit einer 1,80 die beste Wettquote anbietet. Generell rechnen wir mit einem knappen Heimsieg der Gäste. Passend dazu: In zwei der letzten drei Heimspiele führte der VfB bereits nach den ersten 45 Minuten. Genau deshalb empfehlen wir euch als spekulative Empfehlung den HZ/ES 1/1, für den Interwetten mit einer 2,90 die beste Wettquote anbietet.

Einschätzung: Es lässt sich nicht leugnen, dass alle Zeichen beim HSV auf Abschied aus der Bundesliga stehen. Ganz anders die Schwaben, die jetzt deutlich angriffslustiger spielen und speziell zuhause sofort Gas geben. Wir greifen daher zum HZ/ES 1/1 und nutzen die Quote von 2,90.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Star icon Die Wett-Tipps zum Spiel
Bester Tipp:Under 2.5
Quote:1,80
Einsatz:5/10
low
med
high
Button imageZu Interwetten
Bester Tipp:HZ/ES 1/1
Quote:2,90
Einsatz:2/10
low
med
high
Button imageZu Interwetten
Benjamin Dworak
Unser Autor: Benjamin Dworak
Redakteur

„Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel – als Kind der Bundesliga eben. Seit jungen Jahren schlägt mein Herz für Fußball und habe mich schon immer dafür begeistert, mit Freunden auf Spiele zu wetten. Was damals als reiner Wettbewerb zwischen Kumpels begann, hat mich letztendlich zu meinem Traumjob geführt: Heute helfe ich anderen Mens...

mehr über Benjamin Dworak lesen...

 

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net