1. Bundesliga 2015/16: VfB Stuttgart VS Hamburger SV

Samstag, 30. Januar 2016 - 18:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

19. Spieltag

Hamburg

Endstand: VfB Stuttgart 2 - 1 Hamburger SV

Setzt Stuttgart den Aufwind gegen den Hamburger SV fort?

Der VfB Stuttgart hat die letzten Pflichtspiele gewonnen. Innerhalb der vergangenen sieben Spiele, Freundschaftsspiele in der Winterpause eingerechnet, wurde nicht eine Niederlage erzielt. Beim Hamburger SV ist die Lage exakt umgekehrt. Die letzten sieben Partien konnten nicht gewonnen werden. Beim Rückrundenstart gegen München haben sich die Hanseaten aber gut verkaufen können. Wie bewährt sich der HSV beim VfB? Das Duell der beiden alteingesessenen Bundesliga-Mannschaften findet am Samstag, den 30. Januar 2016, um 18.30 Uhr statt. Austragungsort ist die Mercedes-Benz Arena in Stuttgart. Es handelt sich um den 19. Spieltag. Trotz des elften Tabellenplatzes sollten die Hamburger ihre Augen noch nach unten richten und das Spiel gegen den VfB Stuttgart ernst nehmen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 12
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,80 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Hamburger SV 2
Beste Wettquote3,88 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Hamburger SV
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 19. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 30. Januar 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
  • VfB: 15. Platz, 18 Punkte, 25:38 Tore
  • HSV: 11. Platz, 22 Punkte, 20:25 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 22 Siege: Stehen im direkten Vergleich auf dem Konto des VfB; Hamburg gewann 18-fach
  • Sechs Unentschieden: Haben Stuttgart und Hamburg in ihrer Vereinshistorie gegeneinander gespielt
  • Siebenfach ungeschlagen: Ist der VfB und hat somit seit Wochen nicht verloren
  • Siebenfach ohne Sieg: Ist der HSV und konnte seit Wochen keinen Dreier mehr einfahren
  • 38 Gegentore: Hat der VfB Stuttgart in der bisherigen Saison vorzuweisen – Rekordwert!

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form der Mannschaften könnte unterschiedlicher kaum sein. Während der VfB Stuttgart seit sieben Spielen nicht mehr verloren hat, konnte der HSV die gleiche Anzahl von Spielen nicht mehr gewinnen. Beim VfB stehen vier Unentschieden und drei Siege auf dem Konto. Die Hamburger haben sechs Niederlagen und nur ein Remis vorzuweisen.

Der VfB beginnt unsere Aufführung mit drei Unentschieden am Stück. Zunächst wurde, trotz 1:0 Führung, nur 1:1 gegen Bremen gespielt. Ein torloses Unentschieden folgte gegen Mainz 05. Im DFB-Pokal war Eintracht Braunschweig der Gegner. Nach einem regulären 1:1 konnte die Verlängerung mit 3:2 gewonnen werden. Ein 3:1 Sieg in der Bundesliga, gegen den VfL Wolfsburg, rundet die Hinrunde ab. Im Freundschaftsspiel gegen den VfL Bochum fielen keine Tore. Getestet wurde zudem in Hannover, wo ein 2:0 Sieg eingefahren werden konnte. Zum Auftakt der Rückrunde wurde ein 3:1 Erfolg in Köln gefeiert.

Der HSV verlor mit 1:3 daheim gegen Mainz 05. Ein Unentschieden konnte dem VfL Wolfsburg abgetrotzt werden. Das Spiel endete mit 1:1. Das letzte Spiel der Hinrunde wurde hingegen mit 0:1 abgegeben. Ein Freundschaftsspiel gegen Ajax Amsterdam musste mit 1:3 an das Team aus Holland gegeben werden. Auch gegen Erfurt wurde mit 1:2 verloren. Mit eben diesem Ergebnis ging auch die Partie gegen die Young Boys Bern verloren. Und zum Auftakt der Rückrunde folgt dieser Spielausgang erneut. Gegen Bayern München hat man sich mit der 1:2 Niederlage aber teuer verkauft.

Einschätzung: Im Formvergleich gibt es mit dem VfB Stuttgart einen klaren Favoriten. Wären alle Partien Punktspiele in der Liga gewesen, so hätte Stuttgart 13 Punkte geholt. Hamburg hätte sich einen Zähler sichern können.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn 46 Aufeinandertreffen ist die Bilanz zwischen beiden Teams einigermaßen ausgeglichen. Die Stuttgarter gewannen 22 Partien. Hamburg war 18-fach erfolgreich. Sechs Spiele verbleiben somit für eine Punkteteilung. Auf die kurze Distanz von fünf Spielen gewann Stuttgart dreifach. Ein Sieg für den HSV und ein Remis können dieser Aufführung ebenfalls entnommen werden: 2:3, 2:1, 1:0, 1:0 und 3:3.

Der VfB Stuttgart belegt aktuell den 15. Platz in der Bundesliga. Sie können fünf Siege, drei Remis und zehn Niederlagen vorweisen. Diese Ergebnisse waren für 18 Punkte ausreichend. Dabei wurden 25 Tore geschossen. Es mussten jedoch die meisten Gegentore der Liga, mit 38 Gegentreffern, hingenommen werden. In der Heimtabelle rückt der VfB auf den zwölften Platz. Drei Siege, ein Remis und fünf Niederlagen wurden erzielt. Dabei wurden zehn Tore geschossen und 17 Gegentore kassiert.

Der Hamburger Sportverein hat in 18 Bundesliga-Spielen sechs Siege, vier Punkteteilungen und acht Niederlagen eingefahren. Bei einem Torverhältnis von 20:25 reicht dies für 22 Punkte aus. In der Auswärtstabelle rücken die Hanseaten auf den sechsten Platz vor. Sie können vier Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen vorweisen. Dabei wurden elf Tore geschossen und 13 Gegentreffer kassiert.

Einschätzung: Es spielen der Heimzwölfte gegen den Auswärtssechsten. Wo die Schwaben in der Form eindeutig überlegen sind, ist hier eine kleine Tendenz zum HSV festzustellen. Interessant sind aber auch die Gegentore der Stuttgarter.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas unwahrscheinlichste Ergebnis zwischen beiden Teams scheint das Unentschieden. Die Stuttgarter haben daheim erst ein Spiel in der laufenden Saison mit einer Punkteteilung beendet. Der HSV spielte zweifach auswärts Remis. In der Vereinsgeschichte haben beide Teams 46-fach gegeneinander gespielt. Nur sechs Unentschieden kamen zustande. Für die Doppelte Chance 12 wird bei Betway eine Quote in Höhe von 1,33 geboten.

Stuttgart ist für ihre vielen Gegentore bekannt. Auch der HSV steht hinten nicht immer sicher. Bei den Schwaben endeten 13 von 18 Spielen mit Over 2.5 Tore. Bei den Hamburgern waren es immerhin zehn Partien. Wer auf das Over 2.5 Tore setzt und den Buchmacher Mybet wählt, der freut sich über eine 1,80 als Quote.

Schlussendlich ist die Wahrscheinlichkeit das Stuttgart gewinnt etwas höher. Die Hamburger bekommen jedoch die bessere Quote. Aufgrund der Auswärtsstatistik ist auch dieses Ergebnis nicht unwahrscheinlich. Es handelt sich sogar um eine Value Bet, wo die Chance das Risiko überwiegt. Die Wette auf den HSV wird bei Pinnacle Sports mit der Quote 3,88 ausgezeichnet.

Einschätzung: Die Doppelte Chance klammer mit dem Remis das unwahrscheinlichste Ergebnis aus. Betway offeriert eine 1,33 als Quote.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: