1. Bundesliga 2017/18: VfB Stuttgart VS Hannover 96

30. Spieltag
vs30. Spieltag
14. April - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

30. Spieltag

Hannover

Endstand: VfB Stuttgart 1 - 1 Hannover 96

Stuttgart empfängt Hannover: Wieder kein Schwaben-Heimsieg?

Mit dem Abstieg wird der VfB Stuttgart in dieser Saison nichts zu tun haben. Dafür waren die Leistungen seit der Ankunft von Trainer Tayfun Korkut einfach zu stark, der seine Kicker nach und nach immer weiter aus dem Keller geführt hat. 38 Punkte sind mittlerweile auf der Haben-Seite zu finden, elf Punkte Vorsprung somit vor der Relegation. Der Weg nach Europa scheint allerdings ebenfalls dicht, denn hier sind es sechs Punkte Rückstand auf Rang sechs. Für die Partie an diesem Spieltag haben die Schwaben aber dennoch eine ziemlich klare Aufgabe. Am Samstag (14. April 2018) um 15.30 Uhr möchte der VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart gegen Hannover 96 endlich wieder ein Heimsieg einfahren. Den letzten Dreier gegen die Niedersachsen gab es im eigenen Stadion 2014, bei den letzten beiden Besuchen gewannen die 96er jeweils. Sind aller guten Dinge drei? Oder beendet Stuttgart das hannoverische Treiben im eigenen Wohnzimmer?

Stuttgart vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – Hannover 96
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2017/18
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 14. April 2018 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena in Stuttgart
  • VfB: 9. Platz, 38 Punkte, 26:34 Tore
  • Hannover: 13. Platz, 35 Punkte, 37:43 Tore

Zahlenspielereien

  • Kritik: Stuttgart stellt die zweitschwächste Offensive (26 Tore)
  • Positiv: Der VfB verlor nur eines der letzten 9 Spiele
  • Gegenteil: Nur ein 96-Sieg in den letzten 7 Partien
  • Anfällig: Seit 11 Gastspielen ist Hannover ohne Dreier
  • Angst?: In den letzten 4 direkten Duellen 3 Pleiten für den VfB

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikTayfun Korkut hat den VfB Stuttgart erstklassig wieder in Form gebracht. Der Coach der Stuttgarter hat für einen starken Auftrieb gesorgt und so geregelt, dass die Schwaben mit dem Abstiegskampf nichts mehr am Hut haben. Elf Punkte Vorsprung sind es auf die Relegation, was bei fünf verbleibenden Partien reichen sollte. Vor allem auch deshalb, weil die Stuttgarter nur eines ihrer letzten neun Spiele verloren haben. Die Pleite gab es am vergangenen Wochenende gegen Borussia Dortmund, wo der VfB mit 0:3 böse unter die Räder kam. Abgesehen davon können sich die letzten Wochen aber richtig sehen lassen. Gegen Hamburg gab es ein 1:1, gegen Freiburg auswärts einen 2:1 Erfolg. Vor allem im eigenen Stadion läuft es für die Korkut-Elf so richtig rund: Nur eine Pleite in den letzten acht Spielen – zuletzt allerdings auch zwei Unentschieden am Stück.

Hannover 96 und Trainer Andre Breitenreiter haben in den letzten Wochen eine kleine Krise gemeistert, zumindest vorerst. Nach satten fünf Niederlagen in Folge konnte am vergangenen Wochenende gegen Bremen zuhause beim 2:1 endlich wieder ein Sieg gefeiert werden. Ärgerlich nur, dass der aus Sicht des Aufsteigers deutlich zu spät kommt. Mit den ehemals attraktiven Regionen der Tabelle haben die Hannoveraner derzeit nichts am Hut. Ein Abstieg ist zwar unwahrscheinlich, aber noch nicht unmöglich. Insofern muss die Breitenreiter-Truppe zusehen, dass der Erfolg gegen Bremen nicht als Eintagsfliege abgestempelt wird.

Einschätzung: Stuttgart ist trotz der Pleite gegen Dortmund gut drauf. Hannover möglicherweise ebenfalls, immerhin wurde zumindest mal wieder ein Dreier eingefahren.

Spätzle für Fritzle: 5 magische Momente beim VfB Stuttgart

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMittlerweile hat es bereits 63 Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96 gegeben. Leicht im Vorteil sind hier die Schwaben, die 28 Partien für sich entscheiden konnten. Hannover 96 steht derzeit bei 23 Erfolgen, zwölf weitere Aufeinandertreffen endeten mit einer Punkteteilung. Was allerdings mehr oder weniger einseitig klingt, hat in den letzten Jahren noch einmal eine ganz neue Richtung eingeschlagen. In den letzten vier Duellen gab es nämlich keinen einzigen Sieg des VfB, dafür aber drei Erfolge der Gäste aus Niedersachsen. Allein zwei Mal hintereinander musste sich Stuttgart mit 1:2 zuhause geschlagen geben. Passend zu unserer Wette haben dabei übrigens in drei der letzten vier Spiele beide Teams getroffen. Noch länger gespannt netzten beide Seiten sogar in fünf der letzten sieben Partien. Den letzten Dreier für den VfB gab es wiederum 2016, im eigenen Stadion gewann Stuttgart zuletzt 2014 gegen Hannover.

Einschätzung: Die Schwaben sind in der Bilanz im Vorteil. Hannover hat in den letzten Jahren allerdings gut nachgelegt und vor allem in Stuttgart gute Leistungen gezeigt.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIm Prinzip ist die Saison für beide Mannschaften so gut wie gelaufen. Wirklich gefährlich wird es möglicherweise nur für Hannover, wenn jetzt noch einmal eine Negativserie an den Tag gelegt wird. Stuttgart hat sich von allen Problemen befreit, zuletzt aber wieder Mängel in der Defensive gezeigt. Seit drei Partien konnte nicht mehr die Null gehalten werden, insgesamt klingelte es in den drei Spielen gleich fünf Mal im Kasten der Schwaben. Hannover wiederum hat in sechs der letzten acht Gastspiele getroffen und verkauft sich in Stuttgart bekanntlich immer anständig. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Over 1.5, für das Mybet mit einer 1,30 die beste Quote zur Verfügung stellt. Gleichzeitig könnt ihr auch auf unsere strategische Empfehlung zurückgreifen, die hier auf das Both2Score B2S abzielt. Mit einer 1,83 bringt euch Bwin für diesen Tipp die beste Quote ein. Einen Sieger sehen wir hier nicht. Stuttgart teilte zuhause zwei Mal in Folge die Punkte, Hannover drei Mal in fünf der letzten Auswärtsspiele. Alles in allem ist das Unentschieden auch in diesem Duell vorstellbar, weshalb wir als spekulative Variante mit erhöhtem Risiko das Unentschieden X nutzen. Die beste Quote hierfür gibt es mit einer 3,70 bei Betvictor.

Einschätzung: Hannover ist auswärts immer für einen Treffer gut. Ganz besonders in Stuttgart, zumal der VfB seit drei Spielen nicht zu Null bleiben konnte. Daher greifen wir zum Both2Score B2S und der Quote von 1,83.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Bester Tipp:Over 1.5
Quote:1,30
Einsatz:8/10
low
med
high
Zu Mybet
Bester Tipp:Both2Score B2S
Quote:1,83
Einsatz:5/10
low
med
high
Zu Bwin
Bester Tipp:Unentschieden X
Quote:3,70
Einsatz:2/10
low
med
high
Zu Betvictor

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net