1. Bundesliga 2015/16: VfB Stuttgart VS SV Darmstadt 98

Sonntag, 1. November 2015 - 15:30 Uhr - Mercedes-Benz Arena in Stuttgart

Stuttgart

11. Spieltag

Darmstadt

Endstand: VfB Stuttgart 2 - 0 SV Darmstadt 98

Kontraste: Defensives Darmstadt gegen offensives Stuttgart!

Der SV Darmstadt hat in dieser Saison schon viele Punkte hamstern können. Sie stehen besser dar, als es ihnen alle Experten zugetraut haben. Mit einfachen Mitteln und viel Kampf sind sie aktuell Tabellenelfter. Stuttgart belegt mit offensiver Ausrichtung aktuell den Relegationsplatz. Die Schwachstelle der Schwaben ist eindeutig die Verteidigung. Aber wie schneidet ein defensives Darmstadt gegen die Offensivpower der Schwaben ab? Die Partie beider Mannschaften wird in Stuttgart, in der Mercedes-Benz Arena, ausgetragen. Es handelt sich um den elften Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16, welcher am Sonntag vollendet wird. An diesem ersten November 2015, um 15.30 Uhr findet auch das Duell von Stuttgart gegen Darmstadt statt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette2 Handicap 0:2
Beste Wettquote1,42 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,25 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Darmstadt 2
Beste Wettquote5,73 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Stuttgart vs. Darmstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfB Stuttgart – SV Darmstadt 98
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 11. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 1. November 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
  • Stuttgart: 16. Platz, 7 Punkte, 15:23 Tore
  • Lilien: 11. Platz, 13 Punkte, 12:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 23 Gegentore: Stehen auf dem Konto der Schwaben: Ligahöchstwert!
  • 13 Punkte: Haben die Darmstädter in zehn Spielen bereits sammeln können
  • Vier Tore: Haben Daniel Didavi von Stuttgart und Marcel Heller von Darmstadt schießen können
  • Pokalerfolg: Beide Mannschaften sind in die dritte Runde des DFB-Pokals eingezogen
  • Ausgewogen: Drei Siege, drei Niederlagen und ein Remis steht in der Statistik der letzten sieben Spiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikInnerhalb der letzten sieben Spiele ist die Form beider Teams identisch. Nur die Reihenfolge von Sieg, Niederlage und Unentschieden ist leicht durcheinandergebracht. Insgesamt gewannen beide Mannschaften drei Spiele. Ebenso häufig wurde auch verloren. Es verbleibt jeweils ein Remis. Im DFB-Pokal haben sich beide Teams zuletzt durchgesetzt.

Stuttgart verlor mit 0:1 auf Schalke. Dafür konnte in Hannover ein wichtiges Spiel mit 3:1 gewonnen werden. Mit eben diesem Ergebnis folgte die nächste Niederlage gegen Gladbach. Beim Spiel gegen Hoffenheim gab es eine Punkteteilung. Die Partie endete mit einem 2:2. Ein weiterer Erfolg konnte gegen Aufsteiger Ingolstadt eingefahren werden. Die Schwaben gewannen mit 1:0. In Leverkusen drehten die Stuttgarter einen Rückstand, der erneut gedreht wurde. Sie verloren mit 3:4. Schlussendlich tat sich der VfB auch im Pokal schwer. Nach einem frühen 1:0 wurde lange Zeit gewartet, bevor das erlösende 2:0 gegen Carl-Zeiss Jena fiel.

Darmstadt musste sich Bayern München mit 0:3 geschlagen geben. Gegen Werder Bremen konnte man hingegen einen 2:1 Sieg holen. Und sogar Dortmund wurde gut bespielt. Das Endergebnis von 2:2 war ein moralischer Gewinn für die Lilien. Daheim gegen Mainz 05 mussten sich die Darmstädter mit 2:3 geschlagen geben. Dafür folgte ein Sieg mit 2:0 in Augsburg. Die Niederlage von 0:1 gegen Wolfsburg war zu verschmerzen. Schlussendlich kam es im Pokal zum Duell mit Hannover 96. Dort gewann Darmstadt mit 2:1 und konnte somit in die dritte Runde einziehen.

Einschätzung: Darmstadt und Stuttgart sind in den letzten sieben Spielen von den Punkten gleichauf. Insgesamt liegen die Darmstädter jedoch leicht vorne und haben auch sechs Punkte in der Tabelle mehr.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beschränkt sich auf ein Freundschaftsspiel aus dem Jahre 2014. Dort waren die Lilien gerade in die zweite Liga aufgestiegen. Der VfB Stuttgart konnte diese Partie knapp gewinnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, lautete der Endstand zwischen beiden Teams 2:1.

Für den VfB Stuttgart ist die Tabellensituation durchaus bedrohlich. Auf dem 16. Platz, mit nur zwei Punkten Vorsprung vor der Roten Laterne, kann eine Niederlage sie auf einen direkten Abstiegsplatz führen. Mit ihren 15 geschossenen Toren, haben sie jedoch mehr Treffer erzielt als Schalke auf dem dritten Platz. Die 23 Gegentore sind hingegen ein Ligahöchstwert. In der Heimtabelle stehen sich mit einem Sieg und vier Niederlagen ebenfalls auf dem 16. Rang.

Darmstadt spielt für ihre Verhältnisse eine beeindruckende Saison. Mit drei Siegen, drei Niederlagen und vier Remis haben sie schon 13 Punkte sammeln können. Das Torverhältnis beläuft sich hierbei auf 12:13 Treffer. In der Auswärtstabelle machen die Lilien nochmals einen Sprung nach oben. Hier haben sie noch kein Spiel verloren. Mit zwei Siegen und zwei Remis stehen sie auf dem sechsten Platz.

Einschätzung: Im Vergleich Darmstadt auswärts gegen Stuttgart daheim gewinnen die Lilien. Nach Betrachtung der Tabelle kann Darmstadt kaum als Außenseiter angesehen werden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDarmstadt wird von den Wettanbietern oftmals noch unterschätzt. Auch wenn ihnen sicherlich eine schwere und lange Saison bevorsteht, sammeln sie derzeit doch fleißig Punkte. Stuttgart bekommt seine Abwehr hingegen nicht stabil. Damit ist auch ein Sieg der Lilien bei den Schwaben nicht unwahrscheinlich.

Allerdings kann dieser Tipp fabelhaft abgesichert werden. Mit einem Sieg auf Darmstadt bei Starthandicap 0:2 kann Stuttgart sogar mit einem Tor Vorsprung gewinnen und die Wette geht dennoch auf. Hier bietet der Buchmacher bet-at-home mit einer 1,42 die beste Quote. Geht das Spiel mindestens Unentschieden aus, so lohnt sich auch der Pick auf Darmstadt bei Handicap 0:1. Die Quote steigt hierbei auf 2,25 bei Betclic.

Die Form der letzten sieben Spiele ist ausgeglichen. In der Tabelle, sowie im Heim-/Auswärtsvergleich liegen die Darmstädter sogar vorne. Dennoch bekommen sie die eindeutig bessere Quote. Für den gewöhnlichen Auswärtssieg bietet Pinnacle Sports eine Quote in Höhe von 5,73. Hierbei handelt es sich, in Anbetracht der bisherigen Leistungen des Aufsteigers, um eine Value Bet. Die Chance überwiegt das Risiko.

Einschätzung: Pinnacle Sports ist mit der Quote von 5,73 auf Darmstadt sehr hoch rangegangen. Dies können Spieler ausnutzen und auf den Kampfeswillen der Darmstädter setzen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: