DFB-Pokal 2015/2016: VfL Bochum VS 1. FC Kaiserslautern

Dienstag, 27. Oktober 2015 - 20:30 Uhr - rewirpowerSTADION in Bochum

Bochum

2. Runde

Kaiserslautern

Endstand: VfL Bochum 1 - 0 1. FC Kaiserslautern

Die zweite Liga unter sich – Bochum empfängt Kaiserslautern

Noch bis vor wenigen Wochen war jeder geneigt dazu, Bochum in dieser Saison als absolute Übermannschaft anzusehen. Zu Beginn der neuen Zweitligasaison marschierte der VfL eindrucksvoll durch die Stadien der Republik und sicherte sich seine Punkte. Aktuell sieht es bei den Hausherren aber nicht mehr ganz so rosig aus. Aus den letzten fünf Spielen konnte nur ein Sieg geholt werden. Am Dienstag (27. Oktober 2015) kommt mit dem FC Kaiserslautern einer der großen Ligakonkurrenten um 20.30 Uhr ins rewirpowerSTADION in Bochum. Bei den „Teufeln“ vom Betzenberg läuft es momentan aber auch nicht wirklich rund. Den Pokal wollen beide jetzt für einen positiven Aufschwung nutzen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,34 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Bochum DNB
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bochum vs. Kaiserslautern im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Bochum – 1. FC Kaiserslautern
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2015/16
  • Runde: 2. Runde
  • Anstoß: Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: rewirpowerSTADION, Bochum
  • VfL: 4. Platz, 21 Punkte, 21:11 Tore
  • FCK: 11. Platz, 15 Punkte, 13:16 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Angstgegner: Bochum hat seit 10 Jahren nicht gegen Lautern gewonnen
  • Formtief: Beide Teams mussten zuletzt 2 Niederlagen einstecken
  • Heimstark?: Bochum wartet seit 3 Heimspielen auf einen Sieg
  • Ungefährlich: Der FCK gewann nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Reiseziel: Der FCK gewann die beiden letzten Auftritte in Bochum

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWillkommen zurück auf der Erde, VfL Bochum. Nachdem die Mannschaft von Gertjan Verbeek zum Saisonstart glänzend aufgelegt war und Siege am Fließband produzierte, ist mittlerweile wieder der Alltag im Ruhrpott eingekehrt. Aus den letzten fünf Spielen konnte der VfL nur einen Sieg mit nach Hause nehmen, beim 5:0 in Fürth. Vorher mühten sich die Bochumer in Bielefeld zu einem 1:1 und verloren gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:2. Nach dem Sieg gegen Fürth folgten wieder zwei ernüchternde Niederlagen gegen RB Leipzig (0:1) und den FSV Frankfurt (2:3). Besonders die Niederlage beim FSV war für Bochum besonders bitter. Hier führte der VfL nach 25 Minuten bereits mit 2:0, gab das Ruder in der zweiten Hälfte aber völlig aus der Hand und verlor am Ende noch. Ein wirklicher Faktor für den Misserfolg ist noch nicht gefunden, jedoch mangelte es zumindest in den letzten Partien hier und da an der nötigen Konzentration.

Die „Roten Teufel“ sind mit ihrer bisherigen Saison alles andere als zufrieden. Jahr für Jahr startet der Betzenberg mit seiner Truppe als großer Aufstiegsfavorit in die zweite Bundesliga, dieses Jahr hinkt man diesen Erwartungen aber um Längen hinterher. Nach einem 0:3 zuhause gegen Nürnberg wurden von der Mannschaft Reaktionen erwartet. Die zeigte sie auch, allerdings nur beim 2:1 in Bochum und beim 3:0 in Düsseldorf. Warum der FCK gegen Sandhausen (0:1) und Karlsruhe (0:2) aber wieder schlechtere Leistungen zeigte ist unklar. Im Pokal mühte sich Lautern in der ersten Runde bei Hansa Rostock ab. Trainer Konrad Fünfstück ist noch auf Fehlersuche, Fakt ist aber auch, dass die „Roten Teufel“ ohne Zweifel einen der stärksten Kader der zweiten Bundesliga vorweisen können. Momentan hakt es nur noch ein wenig.

Einschätzung: Momentan ist bei beiden Mannschaften etwas Sand im Getriebe. Bei den Gästen entsteht jedoch der Eindruck, dass die positiven Zwischenergebnisse nur eine Folgeerscheinung des Trainerwechsels waren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer VfL Bochum und der 1. FC Kaiserslautern standen sich auf Liga-Ebene bislang 65 Mal gegenüber. Den deutlich besseren Eindruck haben dabei die Pfälzer in der Vergangenheit hinterlassen. Insgesamt 29 Siege wanderten auf das Konto des FCK, Bochum gewann 17 Mal und 19 Mal trennten sich beide Vereine Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Traditionsklubs ist noch gar nicht lange her. Vor rund einem Monat waren die „Teufel“ schon einmal Gast im rewirpowerStadion. Damals konnten sich die Gäste mit 2:1 durchsetzen. Insgesamt fielen in den 65 Partien 188 Tore, was einen Schnitt von 2,89 Toren pro Spiel macht. Für den VfL Bochum sieht die Vergangenheit gegen die Pfälzer alles andere als berauschend aus. Seit 2005 gab es für die Bochumer gegen den FCK keinen Sieg mehr zu feiern, der letzte Heimsieg liegt sogar schon zwölf Jahre zurück. Beide Vereine spielten zu diesem Zeitpunkt übrigens noch in der Bundesliga.

Einschätzung: In den letzten Jahren ist diese Bilanz doch sehr einseitig geworden. Bochum trifft gegen den 1. FCK durchaus auf einen Angstgegner. Der Pokal hat aber bekanntlich seine eigenen Gesetze.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEin Duell auf Augenhöhe? Vielleicht. Wir gehen davon sogar aus. Bochum ist stark in die Saison gekommen, verblasste zuletzt aber wieder ein wenig. Kaiserslautern findet nicht so richtig in die Spur, wird hier aber alles reinwerfen, um einen Erfolg mitzunehmen. In der ersten Hälfte wird sich die Partie vermutlich ausgleichen, insgesamt rechnen wir hier mit wenigen Toren. Pokalspiele tendieren bei Mannschaften dieses Formats eher zu engen Angelegenheiten. Daher empfehlen wir euch konservativ das Under 3.5. Hierfür bekommen wir bei bwin mit einer 1,34 die beste Wettquote. Aufgrund des Umfeldes gehen wir hier von einem glücklichen Ende für die Hausherren aus. Mit den eigenen Fans im Rücken, Flutlichtspiel unter der Woche – da kommt Atmosphäre auf. Strategisch lautet unsere Empfehlung daher Sieg Bochum DNB. Hierfür offeriert uns Interwetten mit einer 1,70 die beste Wettquote. Wie bereits erwähnt wird die erste Hälfte vermutlich ausgeglichen sein, in der zweiten Hälfte schätzen wir dann aber die Gastgeber stärker ein. Auch hier wird die Unterstützung sicherlich wieder eine Rolle spielen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko unsere Empfehlung daher hier der Halbzeit/Endstand X/1. Mit einer 5,75 hat Betvictor hierfür die beste Wettquote im Angebot.

Einschätzung: Wir denken, dass es sich hier um ein typisches Pokalspiel zweier Zweitligisten handeln wird. Entschieden wird diese Begegnung durch Nuancen. Die sehen wir eher bei den Gastgebern, daher nehmen wir die großzügige Quote von 5,75 für den Halbzeit/Endstand X/1 hier gerne mit. Bei einem derartigen Risiko natürlich nur mit angemessenem Einsatz.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: