2. Bundesliga 2018/19: VfL Bochum VS MSV Duisburg

Dienstag, 29. Januar 2019 - 18:30 Uhr - Vonovia Ruhrstadion in Bochum

Bochum

19. Spieltag

Duisburg

Bochum: Mit einem Dreier gegen Duisburg oben dranbleiben

Der 19. Spieltag in der zweiten Fußball Bundesliga steht an und somit wird es Zeit für eine 2. Bundesliga Prognose. Eine der „teilnehmenden“ Mannschaften ist in diesem Fall der VfL Bochum, der aktuell eine mittelmäßige Saison spielt. Die Bochum stehen mit 27 Punkten auf dem achten Rang der Tabelle, haben aber somit auch nu sechs Punkte Rückstand auf die Relegation. Da kann also noch etwas gehen, zumal nach unten hin gute 14 Zähler bis zur Relegation als Polster vorhanden sind.

Der VfL Bochum möchte sich in der Rückrunde also vor allem nach oben orientieren und hierfür am Dienstag (29. Januar 2019) um 18.30 Uhr im heimischen Vonovia Ruhrstadion in Bochum einen Sieg gegen den MSV Duisburg einfahren. Die Gäste kommen als Gegner durchaus gelegen, immerhin zieht die Saison an den Zebras bislang vollkommen vorbei. Erst 13 Punkte hat der MSV auf dem Konto, gleichbedeutend aktuell mit dem Relegationsplatz. Können die Duisburger jetzt für eine Überraschung sorgen?

Bochum vs. Duisburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Bochum – MSV Duisburg
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 19. Spieltag
  • Anstoß: Dienstag, den 29. Januar 2019 um 18.30 Uhr
  • Ort: Vonovia Ruhrstadion, Bochum
  • Bochum: 8. Platz, 27 Punkte, 28:23 Tore
  • MSV: 16. Platz, 13 Punkte, 16:33 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Kritisch: Bochum mit nur einem Sieg in den letzten 7 Spielen
  • Gut: Nur 2 der letzten 8 Heimspiele verlor der VfL in der Liga
  • Pleiten: 4 Niederlagen in Folge in der Liga für Duisburg
  • Problem: In 8 der letzten 9 Spiele Gegentore für den MSV
  • Stimmungskiller: Eines der letzten 5 direkten Duelle im Over 2.5

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer VfL Bochum befindet sich aktuell nicht unbedingt in einer einfachen Lage. Tabellarisch sieht es bei den Hausherren ganz gut aus, denn mit dem achten Platz lässt sich derzeit auf jeden Fall leben. Allerdings gehört zur ganzen Wahrheit, dass speziell die Winterpause einige Fragen aufgeworfen hat. Nachdem sich die Bochumer mit einem 3:2 gegen Köln in die Pause verabschiedeten, gab es nur ein 1:1 gegen Sofia, ein 0:3 gegen Dynamo Kiew und dann ein 1:2 gegen den FC Köln. Die besten Voraussetzungen sind das zwar nicht, dennoch steht die Truppe von Robin Dutt aber laut Analyse weiterhin nur sieben Punkte hinter dem dritten Relegationsrang. Ergo: In dieser Saison kann noch alles drin sein.

Duisburg kämpft gegen den Abstieg

Noch ein kleines bisschen schlechter gestaltet sich der Blick auf die Dinge derzeit im Lager des MSV Duisburg. Die Zebras hängen mit nur 13 Punkten richtig tief drin im Keller und stehen aktuell auf dem Relegationsrang 16. Die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht hat zwar „nur“ fünf Punkte Rückstand auf den 14. Platz, die müssen aber eben erst einmal eingefahren werden. Und danach sah es speziell vor der Winterpause nicht aus, da die Duisburger hier vier Niederlagen in Folge schlucken mussten. Immerhin: In den letzten drei Testspielen gegen Groningen (1:1), Portimonense (1:1) und Servette Genf (3:2) musste keine Niederlage mehr hingenommen werden.

Einschätzung: In Duisburg ist die Lage enorm bedenklich. Das gilt für den VfL Bochum nicht, wobei auch hier zuletzt nicht immer überragend gespielt wurde.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenVier Mal in Folge endeten die Duelle zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg mit weniger als drei Treffern. Insgesamt gab es sogar nur ein Spiel in den letzten fünf Aufeinandertreffen, in welchem beide Teams mehr als zwei Treffer auf den Rasen bekommen haben. Insgesamt sind in 65 Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams bisher 142 Treffer gefallen, was somit einen Schnitt von 2,18 Toren pro Partie bedeutet. Nicht wirklich überragend, es geht aber durchaus noch schlechter. Besser getroffen haben unterm Strich übrigens die Bochumer, die 73 Mal netzen konnten. Der MSV Duisburg wiederum steht aktuell bei 69 Treffern.

Bilanz nahezu gleich verteilt

Auffällig ist in unseren Wett-Tipps bzw. der Bilanz in diesem Fall, dass die 65 Spiele recht gleichmäßig verteilt wurden. So gab es 23 Siege für den VfL Bochum, dazu gesellen sich 20 Erfolge für den MSV Duisburg. Somit gab es hier aber auch schon 22 Partien, in denen sich beide Seiten die Punkte teilten. Zuletzt war das in zwei der letzten vier Aufeinandertreffen der Fall, die restlichen beiden Spiele gewannen jeweils einmal der VfL und einmal der MSV. In beiden Fällen setzte sich dabei die Gastmannschaft mit 2:0 durch. Für die Duisburger war dieser Sieg im vergangenen Jahr auch gleichzeitig der erste Dreier in Bochum seit 1999. Auch damals wurde ein 2:0 Sieg verbucht, seit dem gab es in neun Partien fünf Niederlagen, einen Sieg und drei Unentschieden aus Zebra-Sicht.

Einschätzung: Zuletzt war diese Partie nicht immer sonderlich unterhaltsam. Auch aktuell könnte es angesichts der Ausgangslage ruhig werden.

Wett-Tipps heute für VfL Bochum – MSV Duisburg

icon_02_wettenBeide Teams dürften aktuell durchaus ein kleines bisschen verunsichert sein, weshalb wir hier mit einem eher abwartenden Duell rechnen. Dazu passt in unserer 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage auch die Historie, die hier vier Mal in Folge weniger als drei Treffer in diesem Duell aufzeigt. Im Bereich sichere Wett-Tipps raten wir euch in der 2. Bundesliga Prognose daher zu einer Wette auf das Under 3.5, für das Betway mit einer 1,33 im Sportwetten Vergleich die beste Wettquote zur Verfügung stellt. Vorteile sehen wir wiederum bei den Hausherren aus Bochum, da die Gäste bekanntlich eine richtig schwache Saison spielen. Unsere Wett-Tipps von Profis ergänzen wir daher durch eine Empfehlung für den Heimsieg 1. Für diesen Tipp in den Wett-Tipps heute für diese Partie findet sich die beste Quote mit einer 1,75 bei Bet3000.

Wie gut sind die Quoten für VfL Bochum – MSV Duisburg?

Zuhause konnte der VfL in den letzten vier Heimspielen interessanterweise kein einziges Mal mit einer Führung im Rücken in den zweiten Durchgang starten. Wenn die Hausherren die Partien für sich entschieden haben, dann immer erst in Durchgang zwei. Aus diesem Grund ergänzen wir unsere 2. Bundesliga Prognose im Bereich Risiko Wett-Tipps durch eine Empfehlung für den HZ/ES X/1. Die beste Quote hierfür findet sich mit einer verlockenden 4,75 bei britischen Buchmacher Betvictor, womit ihr auch gleich den Betvictor Bonus für die Auszahlung freispielen könnt. Die Mindestquote wird mit diesem Tipp nämlich problemlos geknackt.

Einschätzung: Bochum dürfte hier als Hausherr etwas mehr Rückenwind genießen und spielt zudem die bessere Saison. Mit dem Heimsieg 1 und der Quote von 1,75 sollten wir hier auf einem guten Weg sein.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHZ/ES X/1
Beste Wettquote4,75 - Stake 1/10
BetVictor SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net