2. Bundesliga 2015/16: VfL Bochum VS SC Paderborn 07

Freitag, 11. Dezember 2015 - 18:30 Uhr - Rewirpowerstadion in Bochum

Bochum

18. Spieltag

Paderborn

Krise trifft auf Krise – Bochum gegen Paderborn

Fünf Spiele ohne Sieg haben schon so machen Trainer den Job gekostet. Insofern ist es lobenswert, dass die Verantwortlichen vom VfL Bochum und dem SC Paderborn an den Cheftrainern festhalten. Zumindest Die Gäste aus Paderborn haben an der Seitenlinie ja aber auch gerade erst einen Wechsel vollzogen. Am Freitag (11. Dezember 2015) muss aber auch Neu-Coach Effenberg um 18.30 Uhr im Rewirpowerstadion in Bochum liefern. Der VfL ist derzeit vielleicht so verwundbar wie nie in dieser Saison – aber genau das macht die Hausherren so gefährlich.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,75 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bochum vs. Paderborn im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Bochum – SC Paderborn 07
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 11. Dezember 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Rewirpowerstadion, Bochum
  • VfL: 8. Platz, 24 Punkte, 24:18 Tore
  • SCP: 16. Platz, 16 Punkte, 17:29 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Wackler: Paderborn hat die drittschlechteste Defensive der Liga
  • Sieglos: Seit 5 Spielen warten beide auf einen Sieg
  • Treffsicher: SCP hat in den letzten 5 Auswärtsspielen immer getroffen
  • Ausgeglichen: Der VfL spielte zuhause 3 Mal in Folge Unentschieden
  • Wechsel: Seit 2012 gewannen beide Vereine dieses Duell abwechselnd

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer VfL hat in dieser Saison so ziemliche jede Gefühlslage schon mindestens einmal mitgenommen. Derzeit hat sich die Mannschaft von Gertjan Verbeek allerdings eher in der deprimierten Stimmung angesiedelt. Es will einfach nicht mehr so klappen, wie noch zu Beginn der Saison. Aus den letzten fünf Partien konnten die Bochumer keinen Sieg mehr einfahren. In der Liga droht der Absturz, vom Kampf um den Aufstieg will niemand mehr etwas wissen. Einen heftigen Dämpfer holte sich der Klub aus dem Revier auswärts in Karlsruhe. Hier gab es mit 0:3 auf die Mütze. Im Freundschaftsspiel gegen Münster konnte immerhin der eigene Kasten sauber gehalten werden, nach vorne ging beim 0:0 aber auch nichts. Zuhause in der Liga wurden gegen Union Berlin beim 1:1 die Punkte geteilt, ehe es in Braunschweig wieder eine 0:1 Niederlage gab. Am letzten Spieltag war Heidenheim zu Gast im Rewirpowerstadion. Auch hier konnte Bochum trotz drückender Überlegenheit nach einem Rückstand nicht die entscheidenden Akzente setzen. Am Ende sicherte Bulut immerhin noch ein 1:1.

Der große Wandel unter Stefan Effenberg ist in Paderborn bislang ausgeblieben. Punkte konnte „Effe“ noch nicht wirklich einfahren, stattdessen stecken die Ostwestfalen mittendrin im Abstiegskampf. Derzeit rangiert der SCP auf Rang 16, liegt aber nur fünf Punkte vor Schlusslicht Duisburg. Dass der Kampf in Paderborn angenommen wurde, war bisher aber noch nicht ersichtlich. Stattdessen mühte sich der ehemalige Bundesligist von Unentschieden zu Unentschieden, zwischendurch gab es aber auch noch auf den Deckel. Gegen den FSV Frankfurt und Heidenheim konnte Paderborn jeweils nur 1:1 spielen. Beim Spitzenreiter in Freiburg setzte es ein 1:4. Immerhin wurde aber eine Woche später den eigenen Fans in einem mitreißenden Zweitligaspiel ein wenig Entschädigung geboten. Gegen 1860 München lieferten sich beide Mannschaften eine Schlacht, die am Ende 4:4 endete. Vorwürfe muss man Paderborn hier dennoch machen, denn trotz 3:1 Führung und Überzahl wurde die Partie noch fast verloren. Am letzten Spieltag fing der SCP sich dann in Nürnberg ein 1:2 ein.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind in einer Krise. Der Trainerwechsel zu Effenberg hat bisher noch nicht die gewünschten Erfolge gebracht. In Bochum brennt aber auch der Baum.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuf Bundesliga-Niveau standen sich der VfL Bochum und der SC Paderborn seit 1963 erst elf Mal gegenüber. Besser abgeschnitten hat hierbei hauchdünn der VfL. Die Bochumer gewannen fünf der Partien, drei Spiele konnte Paderborn für sich entscheiden. Die restlichen drei Begegnungen endeten Unentschieden. Die Punkte geteilt haben beide Teams aber schon etwas länger nicht. In den letzten fünf Duellen gab es hier kein Unentschieden. Stattdessen haben sich beide Mannschaften mit den Siegen immer schön abgewechselt. 2012 siegte Bochum 4:0, sein Ende findet diese Folge ebenfalls mit einem Sieg der Bochumer. 1:0 konnte sich der VfL zuletzt in Paderborn durchsetzen. In den elf Duellen zwischen beiden Mannschaften fielen 33 Tore. Das entspricht einem Schnitt von drei Toren pro Spiel, was sich für ein Zweitligaspiel wirklich sehen lassen kann. Bochums Heimstatistik in den letzten Partien kann von zwei Seiten aus betrachtet werden. Die letzten vier Heimspiele wurden zwar nicht verloren, allerdings wurde hiervon nur ein Spiel gewonnen. Die letzten drei Spiele zuhause endeten allesamt mit 1:1.

Einschätzung: Oft getroffen haben sich beide Teams noch nicht. Leichte Vorteile hat in der Bilanz aber der VfL Bochum. Wirklich im Vorteil sind die Bochumer dadurch aber nicht.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBeide Mannschaften stehen unter großem Zugzwang. Die Punkte müssen her, denn sonst wird es eng mit dem Klassenerhalt. Besonders Stefan Effenberg steht bei Paderborn zunehmend unter Druck. Gut war Paderborn in dieser Saison allerdings schon immer für Tore. Auch in den letzten Wochen fielen in Partien mit Paderborner Beteiligung viele Tore. Das liegt zum einen daran, dass der SCp eine gute Offensive hat, zum anderen aber auch an einer lückenhaften Defensive. Wir empfehlen euch konservativ für diese Begegnung daher das Over 1.5. Hierfür offeriert uns Tipico mit einer 1,25 die beste Quote. Bochum hat ähnliche Schwächen, was sich auch in den letzten Ergebnissen zuhause widerspiegelt. Hier trennte sich der VfL immer 1:1. In dieser Partie rechnen wir mit einem ähnlichen Verlauf. Strategisch empfehlen wir euch hier deshalb das beide Teams treffen B2S. Mit einer 1,70 finden wir die beste Quote bei Bet3000. Allerdings denken wir nicht, dass sich eine Mannschaft hier wirklich aus der Krise befreien kann. Spekulativ gehen wir deshalb auf das Unentschieden X. Mit einer 3,75 hat Betvictor die beste Quote im Angebot.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind vorne immer für einen Treffer gut, wackeln dafür aber hinten gewaltig. Mit der Quote von 1,70 ist das beide Teams treffen B2S hier eine gute Wahl.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: