DFB-Pokal 2015/16: VfL Osnabrück VS Rasenballsport Leipzig

Montag, 10. August 2015 - 18:30 Uhr - Osnatel-Arena in Osnabrück

Osnabrück

1. Runde

Leipzig

Endstand: VfL Osnabrück - Spielabbruch - Rasenballsport Leipzig

2014 noch in Liga 3, jetzt im DFB-Pokal: VfL empfängt die Bullen

Vor einem Jahr begegneten sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe in der 3. Liga, mittlerweile sieht´s etwas anders aus. Der VfL befindet sich zwar immer noch in Liga drei, die Gäste aus Leipzig haben aber einen richtigen Marsch gestartet und spielen eine Liga höher. Durchaus selbstbewusst können die Leipziger also am Montag (10. August 2015) um 18.30 Uhr in das Spiel in der osnatel-Arena gehen. Gewonnen haben die Roten Bullen hier allerdings noch nie.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,75 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Leipzig 2
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/2
Beste Wettquote4,57 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Osnabrück vs. Leipzig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Osnabrück – Rasenballsport Leipzig
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2015/16
  • Runde: 1. Runde
  • Anstoß: Montag, den 10. August 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Osnatel-Arena, Osnabrück
  • VfL: 11. Platz, 2 Punkte, 1:1 Tore
  • RB: 5. Platz, 4 Punkte, 3:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Formstark: RB hat 4 der letzten 5 Spiele gewonnen
  • Duell: 2014 trafen beide noch in Liga 3 aufeinander
  • Sieglos: Der VfL hat seit 4 Spielen nicht gewonnen
  • Trend: Die letzten 2 Auswärtsspiele gewann RB
  • Negativ: Seit 3 Heimspielen wartet der VfL auf einen Sieg

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDass der VfL Osnabrück überhaupt noch in der 3. Liga spielt grenzt schon an ein kleines Wunder. Im Mai 2014 konnte die Lizenz für die Liga nur erhalten werden, weil die Fans bei einer Crowdfunding-Kampagne über eine halbe Million Euro spendeten. Sportlich lief es für die Osnabrücker in der letzten Saison eher ernüchternd und man fand sich am Ende der Drittligasaison auf dem 11. Tabellenplatz wieder, besonders in der Rückrunde war der VfL übel eingebrochen und holte nur 21 Punkte in 19 Spielen. In der Hinrunde waren es noch 31. In der heimischen osnatel-Arena lief es für die Truppe von Trainer Maik Walpurgis zwar wesentlich besser als auf fremden Plätzen, insgesamt gewann man aber nur elf von 19 Heimspielen. Während der Vorbereitung offenbarte sich weiterhin die Schachstelle der Osnabrücker, die Verteidigung. Letzte Saison hagelte es 51 Gegentore in 38 Spielen, gegen Köln und Schalke fing man sich in den zwei Testspielen jeweils drei Gegentreffer ein.

Die Leipziger stehen in dieser Saison von ganz Fußballdeutschland unter ganz besonderer Beobachtung. Zum Einen weil das „Projekt RB“ die Gemüter spaltet, zum Anderen weil mit Davie Selke der Top-Stürmer von Werder Bremen zu den „Roten Bullen“ wechselte. Und der bisherige Verlauf der Saison von RB lässt die Hoffnungen der Verantwortlichen weiter auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Aus den letzten fünf Spielen holte Ralf Rangnick mit seiner Truppe 13 Punkte. Lediglich am zweiten Spieltag in Fürth haperte es beim 2:2 etwas, letztendlich war sogar der Punkt relativ glücklich. Dennoch zeigt die Kurve bei den Leipzigern weiter nach oben, lediglich die Auswärtsschwäche der „Bullen“ drückt ein wenig auf die Stimmung: Letzte Saison nur 16 magere Punkte auswärts und diese Saison auch „nur“ 2:2 in Fürth.

Einschätzung: Beide Teams kennen sich noch aus der 3. Liga, danach haben beide Vereine aber eine völlig andere Richtung eingeschlagen. Für Leipzig ging es weiter nach oben, der VfL dümpelt weiter in 3. Liga. Klarer Vorteil für RB.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Saison 2013/14 trafen beide Mannschaften in der 3. Liga bereits zwei Mal aufeinander. Das waren bislang auch die einzigen Duelle. Fairerweise trennte man sich in Osnabrück mit einem 3:2 für den VfL und in Leipzig mit einem 1:0 für RB. Obwohl die Leipziger jetzt in der 2. Bundesliga spielen, befindet sich der VfL da, wo RB erst mal hinkommen muss. Die Niedersachsen befinden sich in der ewigen Tabelle der 2. Bundesliga auf Platz acht. Mit der 2. Bundesliga will sich RB aber eigentlich auch gar nicht lange aufhalten, schließlich marschierten die Leipziger innerhalb von vier Spielzeiten schon von der Vierten in die 2. Bundesliga. Letzte Saison kamen die „Bullen“ im DFB-Pokal bis ins Achtelfinale, der größte Pokalerfolg des VfL stammt aus dem Jahr 2009. Die Niedersachsen gewannen erst im Elfmeterschießen gegen den HSV und zogen nach einem 3:2 über Borussia Dortmund sogar ins Viertelfinale ein.

Einschätzung: Bei den Leipzigern hat man das Gefühl, der Verein entwickelt sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu einer festen Größe im Deutschen Profifußball. Durch die guten Einkäufe wie Willi Orban vom 1. FC Kaiserslautern und Davie Selke von Werder Bremen haben sich die Leipziger zudem noch weiter verstärkt. RB muss hier weiterkommen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBei unserer konservativen Empfehlung greifen wir zwar heute auf eine etwas höhere Quote zurück als üblich, die 1,75 auf das Beide Teams treffen B2S bei Bet3000 ist aber zu verlockend. Leipzig lebt vor allem durch seine bärenstarke Offensive, zwar hat man mit Orban den besten Innenverteidiger vom FCK weggeschnappt, in dieser frühen Phase können die Abstimmungen innerhalb einer Abwehrkette aber noch nicht optimal funktionieren. Gegen Fürth offenbarte RB zudem einige Wackler in der Defensive. Osnabrück hat zwar in der Liga noch nicht sonderlich eingeschlagen, in der Vorbereitung zeigten die Niedersachsen aber, dass da durchaus Potenzial vorhanden ist. Nichtsdestotrotz sind die „Bullen“ auch für uns hier leicht favorisiert. Mittleres Risiko bietet unsere strategische Vorgehensweise. Eine Quote von 1,85 bietet uns Mybet für den Sieg Leipzig 2. Vermutlich wird Osnabrück hier sogar eine ganze Weile mithalten können und auch RB sollte nicht von Beginn an Vollgas fahren. Die Spitzen der Leipziger sind zwar top, der VfL wird aber tunlichst zumindest in der 1. Hälfte hinten alles abriegeln. Etwas risikobehaftet daher unsere spekulative Empfehlung. Halbzeit/Endstand 2/2 zu einer Quote von 4,57 bei Bet3000.

Einschätzung: Die Vorteile liegen hier bei Leipzig. Individuell sind die Gäste hier klar überlegen und sollten eine Runde weiterkommen. Für eine Quote von 1,85 können wir den Tipp auf den Sieg Leipzig 2 nur empfehlen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: