1. Bundesliga 2015/16: VfL Wolfsburg VS Eintracht Frankfurt

Sonntag, 16. August 2015 - 15:30 Uhr - Volkswagen Arena in Wolfsburg

Wolfsburg

1. Spieltag

Frankfurt

Endstand: VfL Wolfsburg 2 - 1 Eintracht Frankfurt

Verfolger Nummer 1? Wolfsburg empfängt die Eintracht

Wenn die Experten vor der Saison einer Mannschaft den Titel zutrauen, dann ist es der VfL Wolfsburg. Kein Wunder, schließlich haben die „Wölfe“ die Bayern letztes Jahr vom Platz gefegt und mit dem Superpokal gleich den ersten Titel der Saison eingesammelt. Am Sonntag (16 August 2015) heißt der Gegner um 15.30 Uhr in der Volkswagen Arena aber nicht Bayern München, sondern Eintracht Frankfurt. Die wollen dieses Jahr unbedingt ins internationale Geschäft.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Wolfsburg 1
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wolfsburg vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 16. August 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Volkswagen Arena, Wolfsburg
  • Wolfsburg: noch kein Pflichtspiel
  • Frankfurt: noch kein Pflichtspiel

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Tore: In jedem der letzten 5 Duelle trafen beide Mannschaften
  • Vorteil: Wolfsburg gewann 2 der letzten 5 Duelle, Frankfurt keines
  • Heimstark: Der VfL verlor nur 1 der letzten 5 Heimspiele
  • Auswärtsstark: Frankfurt gewann 4 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Torfestival: 16 Tore in 5 Aufeinandertreffen, 3,2 Tore im Schnitt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSchon bevor die Saison überhaupt richtig angefangen hat, dürfen sich die „Wölfe“ über einen Titel freuen. Im Superpokal bezwang man den FC Bayern mit 2:1 nach Elfmeterschießen. Im DFB-Pokal besiegte der VfL souverän die Stuttgarter Kickers mit 4:1 und zog ohne Probleme in die nächste Runde ein. Nach einigen durchaus fragwürdigen Auftritten in der Vorbereitung (0:1 bei Arsenal, 1:2 gegen Villareal) sind die „Wölfe“ aber spätestens seit dem Spiel gegen die Bayern wieder auf der Höhe. Schon in der letzten Saison waren die Wolfsburger Bayern-Verfolger Nummer Eins und das ist auch das Minimalziel für diese Saison. Den Abstand zu den Bayern nicht zu groß werden lassen und dann mal schauen was in Richtung Meisterschaft möglich ist. Dieter Hecking hat in Wolfsburg weiterhin einen sehr guten Kader, mit Max Kruse wurde zudem eine echte Bundesliga-Granate verpflichtet. Wichtige Schlüsselspieler wie Kevin de Bruyne konnten gehalten werden. Alles in allem macht der VfL einen sehr guten physischen und geistigen Eindruck und man ist heiß auf die neue Spielzeit.

Eintracht Frankfurt hat in den letzten Wochen vor allem durch Ausschreitungen der Fans auf sich aufmerksam gemacht. Dabei ist die Vorbereitung von Armin Veh und seiner Truppe keineswegs zu verachten. Seit mittlerweile fünf Spielen hat die Eintracht keinen einzigen Punkt mehr abgegeben. Gegen die englischen Mannschaften Leeds und Fulham wurden ein 2:1 und ein 1:0 eingefahren, gegen Tokyo gewann Frankfurt mit 3:2. Im DFB-Pokal musste die Eintracht in der ersten Runde zum Bremer SV, das 3:0 ließ aber keine Zweifel offen, dass Frankfurt bereit für die neue Saison ist. Nach einer eher schwachen Rückrunde (nur 20 Punkte) hat sich Frankfurt offenbar wieder gefunden Als Ziel ist bei dem Traditionsverein vom Main das international Geschäft gesteckt, nach dem elften Platz in der vergangenen Saison ist da auch durchaus noch Luft nach oben.

Einschätzung: Beide Mannschaften wirken frisch und fit für die neue Spielzeit. Wolfsburg auf Grund der individuellen Klasse und des Heimspiels aber für uns hier klarer Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBesonders deutlich war keines der letzten fünf Aufeinandertreffen. Lediglich mit einem Tor Vorsprung konnte Wolfsburg, wenn überhaupt, gewinnen. Das war jedoch auch nur zwei Mal der Fall, drei Mal trennte man sich Unentschieden. Insgesamt spricht die Bilanz aber schon deutlich die Sprache vom VfL. 32 Mal standen sich beide Teams gegenüber, 13 Mal konnte Wolfsburg gewinnen. Weitere 13 Mal stand am Ende das Unentschieden, sechs Mal hatte die Eintracht das glücklichere Ende. Der letzte Sieg der Frankfurter gegen die „Wölfe“ liegt aber schon eine ganze Weile zurück. In der Saison 2012/2013 konnte Frankfurt am 17. Spieltag mit 2:0 in der Volkswagen Arena gewinnen. Dafür bietet dieses Duell aber vor allem Unterhaltung und Abwechslung. In jedem der letzten fünf Spiele haben beide Mannschaften getroffen, insgesamt klingelte es 16 Mal. Zuhause ist Wolfsburg übrigens eine echte Macht und holte letzte Saison 43 Punkte in der Stadt der Autobauer – mehr schaffte keine Mannschaft. Die Eintracht hingegen war mit elf Punkten die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga.

Einschätzung: Klare Sache, Wolfsburg ist zuhaue immer on Fire. Auch die Eintracht spielt lieber im eigenen Stadion, ist aber immer für einen Treffer gut. Für unsere Empfehlungen bietet diese Bilanz eine sehr gute Unterstützung.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür uns ist der VfL hier der ganz klare Favorit. In Wolfsburg ist über Jahre hinweg sehr konsequent und zielstrebig gearbeitet worden und diese Ernte trägt jetzt Früchte. Mit Dieter Hecking hat man einen Trainer an der Seitenlinie, der immer gewinnen will und mit seiner Truppe super harmoniert. Neben den Bayern war Wolfsburg mit 43 gesammelten Punkten in der eigenen Arena die beste Heimmannschaft der Liga. Zum Auftakt werden sich die „Wölfe“ hier keine Blöße geben. Unsere Empfehlung für niedriges Risiko ist daher der Sieg Wolfsburg 1 zu einer Quote von 1,50 bei Tipico. Offensives Potenzial ist aber auch bei der Eintracht vorhanden und wie wir in der Bilanz sehen können, wissen die Frankfurter auch wie man das nutzt. Zudem hat Wolfsburg in vier der letzten fünf Spiele immer ein Gegentor bekommen, daher unsere Empfehlung für mittleres Risiko das Beide Teams treffen B2S zu einer Quote von 1,65 bei Bet3000. Letztendlich wird sich Wolfsburg hier durchsetzen, untergehen wird Frankfurt wohl nicht. Mit einem Blick auf die Statistik (die letzten Spiele waren immer eng) geht unsere Risiko-Empfehlung daher auf einen knappen Wolfsburger Sieg. Bei Tipico bietet man uns für das X Handicap 0:1 eine Quote von 4,00.

Einschätzung: Bei beiden Mannschaften geht in der Offensive einiges. Wolfsburg ist mit Dost, Schürrle und de Bruyne brandgefährlich, aber auch die Eintracht hat mit Haris Seferovic und Neuzugang Luc Castaignos zwei echte Knaller vorne drin. 1,65 für das Beide Teams treffen B2S ist hier schon sehr angenehm, blickt man auf die letzten fünf Duelle der beiden Teams, so verstärkt diese den Pick noch.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: