07-1-bundesliga-wolfsburg-augsburg

Wolfsburg trifft Augsburg: Zum vierten Mal ein Unentschieden?

Nach den ersten zwei Spieltagen trauten sich die ganz schlauen Experten aus ihrer Deckung heraus und prophezeiten dem FC Augsburg eine ganz schwere Saison, Abstiegskampf inklusive. Der FCA hatte seine ersten zwei Partien verloren, war zudem sang- und klanglos in Magdeburg aus dem Pokal geflogen. Doch so schnell, wie den Schwaben eine schwere Saison prognostiziert wurde, so schnell rauften sie sich auch wieder zusammen. Als echte Einheit hat Augsburg mittlerweile vor dem siebten Spieltag bereits wieder drei Siege gesammelt, und die Prognosen vor dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg sind mittlerweile alles andere als trübe. Die Mannschaft von Markus Weinzierl – das muss festgehalten werden – ist längst fester Bestandteil der Liga.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,50 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,20 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wolfsburg vs. Augsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Wolfsburg – FC Augsburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 5. Oktober 2014 um 15.30 Uhr
  • Ort: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
  • Wolfsburg: 9. Platz, 8 Punkte, 10:8 Tore
  • Augsburg: 8. Platz, 9 Punkte, 8:8 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichBis auf die Langzeitverletzten Patrick Ochs und Felipe Lopes sowie Paul Seguin, der sich noch im Aufbautraining befindet, kann Trainer Dieter Hecking aus den Vollen schöpfen, sofern nicht noch ein Akteur nachhaltig Blessuren aus dem Europapokalmatch gegen Lille mitgenommen hat. Eventuell wird Hecking rotieren lassen, um die Doppelbelastung etwas zu neutralisieren. Dann könnte Maximilian Arnold, der zuletzt drei Partien verpasste, wieder in die Startelf rücken. Christian Träsch könnte zudem ebenso wieder in den Kader rutschen.

Markus Feulner fehlte dem FCA zuletzt gegen Berlin und auch schon in Leverkusen, hat mittlerweile aber wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Er ist somit zumindest wieder eine Alternative für die Bank. Abwehrchef Paul Verhaegh war gegen Berlin mit Herthas Ronny zusammengerasselt, hat aber keine nachhaltige Verletzung erlitten und kann mitspielen. Sascha Mölders und Jan Moravek fallen weiterhin aus, Dominik Reinhardt ist noch angeschlagen. Weinzierl könnte also die siegreiche Elf aus dem Berlin-Spiel nominieren, wobei sich Nikola Djurdjic mittlerweile einen Stammplatz im Sturm erkämpft hat.

Einschätzung: Verletzungssorgen haben beide Mannschaften nicht. Dieter Hecking und Markus Weinzierl steht fast der komplette Kader zur Verfügung. Für den VfL spricht die Qualität auch in der Breite, dagegen unterdessen die Doppelbelastung durch den Einsatz in der Europa League.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Remis-Könige: Drei der sechs Duelle endeten unentschieden zwischen Wolfsburg und Augsburg
  • Tor-Geizkragen: In vier dieser Spielen gab es weniger als drei Tore zu bejubeln
  • Jubel-Verweigerer: Mehr als drei Treffer sind noch nie zwischen diesen Teams gefallen
  • Einweg-Sieger: Wolfsburg glückte in sechs Anläufen erst ein Sieg gegen den FCA
  • Dauer-Kassierer: Der VfL kassierte in der Bundesliga immer mindestens ein Gegentor

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGegen den OSC Lille kamen die Wölfe am Donnerstag nicht über ein enttäuschendes 1:1 im Heimspiel hinaus. Damit wartet der VfL in der Gruppenphase der Europa League nach wie vor auf einen Dreier. Auch in der Bundesliga lief es noch nicht so wirklich rund. Zumindest aber haben die Niedersachsen im eigenen Stadion die Kurve bekommen und hier zuletzt zwei Mal dreifach gepunktet. Zuerst beim 4:1 gegen Bayer Leverkusen, dann 2:1 gegen Werder Bremen. Auffällig ist aber: Nur im DFB-Pokal bei Darmstadt 98, wo sich Wolfsburg im Elfmeterschießen durchsetzte, blieb der VfL nach 90 Minuten ohne Gegentor. In den darauf folgenden acht Pflichtspielen fing sich die Hecking-Elf immer mindestens einen Gegentreffer.

Der FC Augsburg startete mit drei Niederlage in Pokal und Liga in die Spielzeit 2014/15. Allerdings gewannen die Augsburger drei ihrer letzten vier Begegnungen auch. Zwei davon bei Eintracht Frankfurt und gegen Hertha BSC denkbar knapp mit 1:0. In Leverkusen stand unterdessen ein 0:1 aus Augsburger Sicht auf der Anzeigetafel. In fünf der sieben Pflichtspiele fielen weniger als drei Treffer. Der 4:2-Heimsieg gegen Bremen und das 2:3 zu Hause gegen Dortmund waren die torreichen Ausnahmen.

Einschätzung: Der FC Augsburg scheint sich eingependelt zu haben, was die Leistungskurve betrifft. Beim VfL Wolfsburg gibt es nach wie vor Ausreißer nach oben wie nach unten. Das macht einen Tipp für diese Begegnung so schwierig. Zumindest im eigenen Stadion scheinen die Niedersachsen zu alter Stärke zu finden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin halbes Dutzend Mal gab es das Duell zwischen den Wölfen und den Schwaben nun schon in der Bundesliga. Und überraschenderweise liegt der FCA mit 2:1 Siegen vorne. Bereits drei Mal unterdessen endete diese Paarung schon unentschieden. Seine beiden Siege gelang Augsburg aber gleich in der Premieren-Saison. Oder anders formuliert: Seit vier Partien haben die Fuggerstädter nicht mehr gegen den VfL gewonnen. Die Niedersachsen selbst haben eben nur eines von insgesamt sechs Matches für sich entscheiden können. In keiner Partie fielen mehr als drei Tore. Vier Mal wurden nur zwei oder noch weniger Treffer bejubelt.

Einschätzung: Ginge es alleine nach der Statistik, Augsburg wäre in der Autostadt zumindest ein ebenbürtiger Gegner. Der direkte Vergleich spricht sogar leicht für den FCA. Noch mehr allerdings zeichnet sich ein Unentschieden ab.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn noch keinem Spiel zwischen Wolfsburg und Augsburg fielen mehr als drei Tore. Und weil die meisten der bisherigen Partien des VfL und FCA auch keine Torfeuerwerke waren, halten wir ein Under 3.5 für sehr empfehlenswert. Der Bookie Ladbrokes bietet eine Quote von sogar 1,50 dafür an. Für ein Under 2.5 steigt die Quote sogar auf 2,20 – in diesem Fall beim Buchmacher Betvictor. Vier Mal trat diese Wette in den sechs direkten Duellen ein. Sechs Mal in den zwölf Auftritten der aktuellen Saison von Wolfsburg und Augsburg in der Bundesliga. Drei Mal schon trennten sich die beiden Kontrahenten vom Sonntag unentschieden. Von seinen neun Pflichtspielen endeten ebenfalls vier bereit Remis für den VfL. Wer also mit entsprechendem Risiko auf Unentschieden gehen will, bekommt bei bet365 dafür immerhin 3,80 als Wettquote geboten.

Einschätzung: Wolfsburg agiert zu wechselhaft, als dass sich eine klassische 3-Weg-Wette mit geringem Risiko lohnen würde. Besser sind in diesem Fall Torwetten, weil sicherer. Auch dem FC Augsburg ist alles zuzutrauen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: