22-1-bundesliga-wolfsburg-hertha

Klarer Heimsieg? Wolfsburg und Hertha schließen 22. Spieltag ab

Wenn der Tabellenzweite auf den Tabellenvorletzten trifft, dann riecht es nach einer klaren Angelegenheit. Und in der Tat: So stark wie sich der VfL derzeit in Form präsentiert, sollte die nächste Heimaufgabe eigentlich keine große Herausforderung für die Wölfe sein. Eigentlich, denn natürlich machen wir euch in unserer Analyse für dieses letzte Match am 22. Spieltag in der Bundesliga am Sonntag darauf aufmerksam, was ihr selbst bei dieser vermeintlich sicheren Tendenz beachten solltet, damit die Wette nicht in die Hose geht. Unsere erfahrenen Sportwetten-Redakteuren haben nachgiebig recherchiert. Zu welchen Ergebnissen sie gekommen sind, lest ihr in den kommenden Ansätzen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote3,40 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wolfsburg vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Wolfsburg – Hertha BSC
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 22. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 22. Februar 2015 um 17.30 Uhr
  • Ort: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
  • VfL: 2. Platz, 44 Punkte, 46:23 Tore
  • Hertha: 17. Platz, 21 Punkte, 26:40 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Strohfeuer: Hertha verlor vier der letzten fünf Partien in der Bundesliga ohne selbst zu treffen
  • Fließbandarbeit:In 14 Partien insgesamt und in neun Ligaspielen hat der VfL nicht mehr verloren
  • Heimvorteil:Die vergangenen 16 Heimspiele in der Bundesliga hat Wolfsburg alle nicht verloren
  • Auswärtsschwäche: Hertha schaffte es in den letzten 16 Partien auswärts nur zu zwei Siegen
  • Torflaute: In vier der letzten fünf Ligaspielen schoss Berlin kein Tor und verlor diese Partien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWenn es läuft, dann auch so richtig. 3:0 führte der VfL Wolfsburg schon in Leverkusen, dann auch 4:2 – und am Ende stand es doch 4:4. Dachten zumindest alle, bis Bas Dost zum vierten Mal in der BayArena zuschlug und den Wölfen einen 5:4-Sieg sicherte. Damit sind die Niedersachsen nun schon seit neun Ligaspielen ungeschlagen. Kein Wunder, dass für den Tabellenzweiten der Abstand auf den Dritten Gladbach sogar schon acht Punkte beträgt. Zu Hause haben die Wölfe sogar bereits 16 Heimspiele keine Niederlage mehr einstecken müssen in der Bundesliga. In der Europa League feierte der VfL zudem am Donnerstagabend ein 2:0 im Hinspiel der Zwischenrunde gegen Sporting Lissabon. In 20 Heimspielen in Liga und Europacup fielen dabei 18 Mal mehr als zwei Treffer in der Volkswagen-Arena.

Hrtha BSC hatte sich die Sache derweil wohl etwas zu einfach vorgestellt, jedenfalls ist ein Trainerwechsel kein Allheilmittel. Zwar glückte Pal Dardai sein Debüt, und Berlin siegte 2:0 in Mainz. Doch wie gewonnen, so zerronnen: Am letzten Wochenende im Olympiastadion musste sich die Alte Dame dann schon wieder mit 0:2 gegen den SC Freiburg geschlagen geben. Es war die dritte Niederlage in vier Rückrundenspielen, in der den Hauptstädtern zudem kein eigenes Tor gelang. Auswärts tritt der Tabellenvorletzte außerdem besonders schwach auf: Gemeinsam mit Werder Bremen ist man mit nur acht Punkten aus zehn Spielen das Schlusslicht.

Einschätzung: Wolfsburg hat einen Lauf, ist zu Hause bärenstark. Bei Hertha BSC scheint das 2:0 in Mainz nur ein Strohfeuer gewesen zu sein. Die Berliner präsentieren sich auswärts zudem extrem schwach. Klarer Vorteil für die Niedersachsen also.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm Hinspiel noch setzte sich Hertha BSC im Olympiastadion mit 1:0 durch. Für Wolfsburg war es eine von insgesamt nur drei Niederlagen in der Saison 2014/15. Zudem blieb der VfL in nur einer von 21 Begegnungen ohne eigenen Torerfolg – eben in diesem Match an der Spree. Vor diesem 0:1 siegte der VfL drei Mal in Folge gegen die Alte Dame. Zu Hause kommen die Niedersachsen in 15 Duellen mit Berlin allerdings auch nur auf sieben Siege. Fünf Mal schon entführte Hertha BSC einen Dreier aus der Autostadt. Drei weitere Begegnungen in Wolfsburg endeten unentschieden. In der Gesamtbilanz von 31 Bundesligaspielen führt Berlin sogar mit 14:10 Siegen bei sieben Unentschieden.

Einschätzung: In den direkten Duellen hatte Wolfsburg so manches Mal seine liebe Mühe Not, auch wenn drei der letzten vier direkten Vergleiche für den VfL endeten. Insofern raten wir zu behutsameren Einsätzen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa es für ein Over 1.5, einer eigentlich sehr empfehlenswerten Wette kaum Quote gibt und für eine Doppelte Chance 1X erst recht nicht, können wir letztendlich alle risikoscheuen User zu einem Heimsieg raten. Interwetten ist hierfür der Buchmacher eurer Wahl, denn bei dem liegt die Wettquote mit 1,40 am höchsten auf dem Markt. Das gilt auch für einen Handicap-Sieg 0:1. Dann bekommt ihr bereits als Quote 2,10 ausgezahlt, und wieder macht hier Interwetten mit der Topquote von sich reden. Die Doppelte Chance X2 indes bringt als Wettquote sehr, sehr gute 3,40 beim Bookie Mybet. Dieser Tipp eignet sich für alle, die darauf setzen, dass sich Hertha zuletzt in der Autostadt gar nicht so schlecht verkaufte und dass Wolfsburg nach dem Auftritt in der Europa League unter Umständen noch müde Beine hat.

Einschätzung: Um eure Wette abzusichern, dafür lohnt das Quotenniveau überhaupt nicht. Also unser Rat: Einen Heimsieg-Tipp mit gedämpften Einsatz.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: