Champions League Achtelfinale: VfL Wolfsburg VS KAA Gent

Dienstag, 8. März 2016 - 20:45 Uhr - Volkswagen Arena in Wolfsburg

Wolfsburg

Rückspiel

Gent

Endstand: VfL Wolfsburg 1 - 0 KAA Gent

Beste Aussichten: Wolfsburg empfängt den KAA Gent

Ob die Koffer in Wolfsburg für das Viertelfinale schon gepackt sind? Die Aussichten auf eine Teilnahme an der nächsten Runde sind jedenfalls bestens. Nachdem die „Wölfe“ in Belgien mit 3:2 gewinnen konnten, sollte vor den eigenen Zuschauern eigentlich nichts anbrennen. Die Gäste aus Gent sind am Dienstag (8. März 2016) um 20.45 Uhr in der Volkswagen Arena in Wolfsburg gefragt. Keine leichte Ausgangsposition für die Belgier, allerdings geben die beiden späten Tore aus dem Hinspiel noch einmal Hoffnung.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,21 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Wolfsburg 1
Beste Wettquote1,55 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote4,80 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wolfsburg vs. Gent im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Wolfsburg – KAA Gent
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: Achtelfinale, Rückspiel
  • Anstoß: Dienstag, den 8. März 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Volkswagen Arena in Wolfsburg
  • VfL: 7. Platz, 37 Punkte, 38:32 Tore
  • Gent: 2. Platz, 59 Punkte, 55:28 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Festung: Wolfsburg hat alle drei Heimspiele der Gruppenphase gewonnen
  • Omen: Mit einem Sieg im Hinspiel kamen der VfL bisher immer weiter
  • Deutschland: Gent hat in Deutschland bisher noch nie verloren
  • Tief: Die Belgier haben vier der letzten sieben Pflichtspiele verloren
  • Schwach: Auswärts kassierte Gent zuletzt drei Niederlagen in Serie

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Wolfsburg ist wieder etwas mehr Leben in der Bude. Nachdem die „Wölfe“ in der Liga zwischendurch mal eine rabenschwarze Phase hatten, ist die Mannschaft von Dieter Hecking jetzt wieder oben auf. Aktuell stehen die Niedersachsen auf Rang Sieben und somit nur zwei Punkte hinter Mönchengladbach. Viel wichtiger ist aber, dass es auch spielerisch wieder läuft und genau da sieht es wieder besser aus in Wolfsburg. Nach dem 3:2 Hinspiel-Sieg in Gent, der durch die Tore zum 3:1 und 3:2 zum Ende des Spiels noch unschöne Formen annahm, gab es in der Bundesliga wieder zwei weniger begeisternde Ergebnisse. In Berlin holte der VfL beim 1:1 nur einen Punkt, gegen die Bayern setzte es zuhause ein 0:2. Ganz nebenbei bemerkt war dies seit 42 Partien das erste Spiel, indem Wolfsburg vor den eigenen Fans ohne Treffer blieb. Die wurden auswärts aber prompt nachgeliefert, denn nach der Bayern-Pleite feierte der Tabellensiebte im Nordderby gegen Hannover ein deutliches 4:0. Am letzten Spieltag wurden auch die heimischen Fans mit einem 2:1 über Gladbach zufriedengestellt. Verzichten muss die Hecking-Elf weiter auf Dost, Jung, Seguin. Keeper Benaglio ist nach seiner Verletzung zumindest noch fraglich.

Der Shooting-Star der belgischen Liga, der 2015 zum ersten Mal in seiner Geschichte belgischer Meister wurde, tut sich aktuell etwas schwer. In den letzten sieben Pflichtspielen kassierte Gent vier Niederlagen und damit genau so viele, wie im ganz bisherigen Saisonverlauf zuvor. Doch damit nicht genug, denn erst Ende Februar setzte es beim 2:5 in Oostende die höchste Liga-Niederlage in der Vereinsgeschichte. Eingefahren wurde diese nur vier Tage nach dem bitteren 2:3 zuhause gegen Wolfsburg. Zur ganzen Wahrheit gehört allerdings auch, dass der KAA seit dem 2:5 kein Spiel mehr verloren hat. Zuhause wurde Lokeren mit 3:1 besiegt und gegen Leuven am letzten Spieltag (1:1) die Punkte geteilt. Überragend war diese Vorstellung aber keinesfalls, zumal die Gäste aus Leuven in der Liga derzeit auf dem Vorletzten Platz stehen. Trainer Hein Vanhaezebrouck muss zudem auf Matton verzichten. Dejaegere, Nielsen und Milicevic sind allesamt fraglich.

Einschätzung: Wolfsburg könnte Glück haben und die Belgier gerade in einer schlechten Phase erwischen. Wirklich stabil präsentierte sich Gent in den letzten Partien jedenfalls nicht. Die „Wölfe“ haben hingegen wieder Selbstbewusstsein getankt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas einzige Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaften war das Hinspiel am 17. Februar in Gent. Wolfsburg hatte sich dabei eigentlich eine enorm profitable 3:0-Führung herausgespielt, mit der das Rückspiel wohl schon erledigt gewesen wäre. In den letzten drei Minuten der Partie schlug Gent aber noch doppelt zu und machte die Sache so noch einmal spannend. Dennoch sind die historischen Voraussetzungen für die Wolfsburger nicht unbedingt die schlechtesten. Wurde auswärts ein Hinspiel in einem UEFA-Wettbewerb gewonnen, so ging es für die Niedersachsen bisher auch immer in die nächste Runde. Allerdings haben auch die Belgier gute Erinnerungen an die Reise nach Deutschland. In den bisherigen zwei Duellen gegen deutsche Teams (Frankfurt und Bremen) konnte sich Gent in der Bundesrepublik nämlich immer durchsetzen. Sollte es zu einem Elfmeterschießen kommen, dann haben die Belgier zumindest einen Erfahrungsvorteil, da sie in UEFA-Wettbewerben bereits zwei Mal vom Punkt ran mussten. Wolfsburg stand noch nie in einem Elfmeterschießen. Damit es so weit aber gar nicht kommt, müssen die „Wölfe“ nur ihre Souveränität aus der Gruppenphase beibehalten. Da wurden gegen Moskau, Eindhoven und Manchester United alle drei Heimspiele gewonnen.

Einschätzung: Das Hinspiel ist bisher das einzige Duell zwischen beiden Teams. Den stärkeren Eindruck haben die „Wölfe“ hinterlassen, wobei Gent noch einmal gefährlich rankommen konnte.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür die Niedersachsen ist die Ausgangssituation hervorragend. Die Gäste müssen irgendwann im Spiel zwangsläufig kommen und werden den Hausherren so die geliebten Freiräume ermöglichen. Interessant zu sehen sein wird allerdings, wie die belgischen Gäste ins Spiel gehen. Mit einer vollen Offensive könnte der Gar ziemlich schnell aus sein. Vermutlich wird Coach Vanhaezebrouck daher zumindest in den ersten 45 Minuten aus einer geordneten Defensive heraus agieren. Sollte es zur Halbzeitpause dann tatsächlich noch 0:0 stehen, dann wird auch Gent in der zweiten Halbzeit Gas geben. Alles in allem sind es aber immer noch zwei sehr offensiv ausgerichtete Mannschaften. Strategisch empfehlen wir euch hier den Sieg Wolfsburg 1. Dieser wird mit einer 1,55 bei Mybet am besten quotiert. Sollte Gent die ersten 45 Minuten hinten sicher stehen, werden sich die Hausherren auch nicht unbedingt ein Bein ausreißen, um durch die Kette zu brechen. Andererseits könnte Hecking auch auf ein frühes Tor spekulieren, um den Deckel drauf zu machen. Schwierige Entscheidung, aber unsere spekulative Empfehlung lautet hier Halbzeit/Endstand X/1. Mit einer 4,80 hat Betsson für diesen Tipp die beste Quote im Angebot. Da es sich um eine Variante mit erhöhtem Risiko handelt, sollte hier aber ein angemessener Einsatz gewählt werden. Wer sich hingegen lieber auf die offensive Durchschlagskraft beider Seiten verlässt, dem empfehlen wir als konservativen Tipp das Over 1.5. Mit einer 1,21 hat Betsson hierfür die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Wolfsburg geht als eindeutiger Favorit in die Partie. Läuft alles normal, dann sollte sich der VfL die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Mit der Quote von 1,55 für den Sieg Wolfsburg 1 sollte daher nichts anbrennen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: