1. Bundesliga 2015/16: VfL Wolfsburg VS SV Darmstadt 98

Samstag, 19. März 2016 - 15:30 Uhr - Volkswagen Arena in Wolfsburg

Wolfsburg

27. Spieltag

Darmstadt

Endstand: VfL Wolfsburg 1 - 1 SV Darmstadt 98

Sichere Zone: Bringt sich Darmstadt in Wolfsburg in Sicherheit?

In der ersten Bundesligasaison der Neuzeit schlagen sich die „Lilien“ aus Darmstadt alles andere als schlecht. Derzeit steht die Mannschaft von Dirk Schuster auf dem 14. Tabellenplatz, was allerdings ein kleines bisschen besser klingt, als es tatsächlich ist. Der Abstand auf den Relegationsplatz liegt nämlich nur bei drei kleinen Punkten. Da wäre es von enormer Wichtigkeit, am Samstag (19. März 2016) um 15.30 Uhr in der Volkswagen Arena in Wolfsburg zu gewinnen. Das unangenehme aus der Sicht der Darmstädter ist allerdings, dass auch die „Wölfe“ in dieser Saison noch einiges auf dem Zettel haben. Mit einem Sieg würde es für die Hausherren nämlich wieder in Richtung Ticketschalter für die internationalen Wettbewerbe gehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,78 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote3,70 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wolfsburg vs. Darmstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 27. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 19. März 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Volkswagen Arena in Wolfsburg
  • VfL: 8. Platz, 37 Punkte, 38:33 Tore
  • Darmstadt: 14. Platz, 27 Punkte, 27:40 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Formsache: Wolfsburg gewann drei der letzten fünf Spiele
  • Ernüchterung: Darmstadt hat seit sechs Spielen nicht gewonnen
  • Stark: Zuhause verlor der VfL nur eins der letzten sieben Heimspiele
  • Tiefpunkt: Die „Lilien“ haben seit drei Auswärtsspielen nicht gewonnen
  • Überraschend: In den letzten sieben Gastspielen traf der SVD elf Mal

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Saison in Wolfsburg verläuft alles andere als geplant. Gestartet waren die „Wölfe“ eigentlich als Bayern-Verfolger Nummer Eins. Mittlerweile haben sich die Niedersachsen allerdings eher im oberen Mittelfeld der Tabelle angesiedelt. Was dabei aber deutlich wichtiger für alle Beteiligten rund um die Volkswagen Arena sein dürfte, ist die Tatsache, dass der internationale Wettbewerb noch nicht ganz verspielt wurde. Grund dafür sind auch die eigentlich guten Leistungen in den letzten Spielen gewesen. So wurden Hannover (4:0), Gladbach (2:1) und Gent (1:0) geschlagen. Überschattet wurden diese jedoch mal wieder durch eine 0:1 Niederlage in Hoffenheim. Wäre hier ein Dreier geholt worden, würde der VfL jetzt vermutlich schon deutlich besser stehen. Aber hätte, wäre, könnte – Die Mannschaft muss liefern.

In Darmstadt müssen die „Lilien“ zwar auch liefern, der Druck ist vermutlich aber nicht ganz so groß wie beim VfL. Der Aufsteiger kann die Spiele recht gelassen angehen, denn alles andere als ein Abstieg wäre bereits ein großer Erfolg. Momentan sieht es ganz gut aus, denn mit 27 Punkten gehört der SVD zur kleinen „Ausreißergruppe“ vor dem echten Tabellenkeller. 27 Punkte haben nämlich auch Augsburg und Werder Bremen, so dass es im Abstiegskampf denkbar eng werden könnte. Wirklich schlagfertig präsentiert hat sich die Elf von Dirk Schuster in diesem aber nicht. Aus den letzten sechs Partien konnte kein Sieg eingefahren werden. Stattdessen gab es Niederlagen gegen die Top-Teams aus Leverkusen (1:2), Bayern (1:3) und Dortmund (0:2), sowie Unentschieden gegen Bremen (2:2), Mainz (0:0) und Augsburg (2:2). Bei einer erneuten Niederlage könnte die lockere Stimmung sich also blitzschnell verändern.

Einschätzung: Wolfsburg versucht in den letzten Zügen dieser Saison noch zu retten, was zu retten ist. Darmstadt muss aufpassen, damit es plötzlich nicht direkt in den Abstiegskampf geht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGegeneinander gespielt haben der VfL Wolfsburg und der SV Darmstadt in ihren Vereinsgeschichten erst vier Mal. Zwei Mal fanden die Spiele dabei im Rahmen der zweiten Bundesliga statt. In der höchsten deutschen Spielklasse steht bisher lediglich die Partie aus der Rückrunde auf dem Programmplan, welches die Niedersachsen mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Vorteile sind hier leicht auf der Seite der „Wölfe“ zu erkennen, die immerhin zwei dieser Duelle gewinnen konnten. Einmal schnappte sich Darmstadt den Sieg, ein weiteres Mal wurde die Punkte geteilt. Möglicherweise kommt diese Partie für die „Lilien“ nicht unbedingt zum besten Zeitpunkt, denn gerade auswärts will es momentan einfach nicht so recht klappen. Nach drei Siegen in Folge gab es zuletzt drei Spiele ohne Sieg. Wolfsburg ist in der Volkswagen Arena aber auch nicht unbedingt ein wünschenswerter Gastgeber. In den letzten sieben Heimspielen musste sich der VfL nur einmal geschlagen geben und das war gegen den Rekordmeister aus München.

Einschätzung: Eine aussagekräftige Bilanz findet sich hier nicht. Das Hinspiel konnten aber die „Wölfe“ knapp mit 1:0 für sich entscheiden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl die Erfolge für Darmstadt auf fremden Plätzen gerade ausbleiben, stellt die Mannschaft von Dirk Schuster immer ein gehöriges Potenzial an Torgefahr. Gerade in der Ferne knipsen die „Lilien“ recht gerne. Wolfsburg ist zuhause natürlich ebenfalls immer auf Unterhaltung aus. Zusätzlich dazu steht dieses Duell unter einem wichtigen Stern, denn beide Seiten können die Punkte mehr als nur gut gebrauchen. Konservativ lautet unsere Empfehlung daher Over 1.5. Hierfür bietet uns Unibet mit einer 1,25 die beste Quote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, gehen wir hier auf das Over 2.5. Für diesen Tipp hat Unibet mit einer 1,78 die beste Quote im Programm. Durchsetzen werden sich hier am Ende vermutlich die heimstarken „Wölfe“. Allerdings wird sich Darmstadt hier nicht aufgeben und folglich keinesfalls abschießen lassen. Wir rechnen maximal mit einem knappen Sieg der Wölfe. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher X Handicap 0:1. Für diesen Tipp bietet uns Interwetten mit einer 3,70 die beste Quote.

Einschätzung: Beide Mannschaften stehen in gewisser Weise unter Zugzwang und müssen punkten. Darmstadt beweist sich in der Fremde immer wieder als treffsicheres Team. Folglich müsste mit dem Over 2.5 für die 1,78 ein Gewinn verzeichnet werden können.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: