af-dfb-pokal-aalen-hoffenheim

TSG 1899 Hoffenheim hat beim VfR Viertelfinale fest im Visier

Das Saisonziel von 1899 Hoffenheim lautet, den internationalen Wettbewerb zu erreichen. In der Liga fehlen aktuell ein Platz und zwei Punkte hierfür. Doch noch schnell ginge es, wenn die Sinsheimer im DFB-Pokal triumphieren würden. Die Hürde im Achtelfinale jedenfalls ist nicht die höchste am Dienstagabend ab 19 Uhr, denn die Reise führt die Kraichgauer nach Aalen zum VfR, der sich in der 2. Bundesliga mit ganz anderen Themen beschäftigen muss und froh sein kann, wenn es am Saisonende zum Klassenerhalt reicht. Momentan sind die Aalener nämlich lediglich Vorletzter.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance
Beste Wettquote1,17 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,75 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 1:0
Beste Wettquote3,00 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Aalen vs. Hoffenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: VfR Aalen – TSG 1899 Hoffenheim
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2014/15
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Dienstag, den 3. März 2015 um 19.00 Uhr
  • Ort: Scholz Arena, Aalen
  • VfR: 17. Platz, 19 Punkte, 16:29 Tore
  • TSG: 7. Platz, 33 Punkte, 36:35 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

      • Schwache Formkurve: Aalen hat in Liga zwei seine letzten sieben Spielen nicht gewonnen
      • Achtungserfolge: gegen die Aufstiegskandidaten Ingolstadt (1:1) und Darmstadt (0:0)
      • Negativbilanz: Nur drei Siege in zwölf Spielen für Aalen gegen 1899 Hoffenheim
      • Klarer Aufwärtstrend: 1899 Hoffenheim holte aus den letzten drei Partien sieben Punkte
      • Wenig Treffer:In den letzten vier VfR-Spielen fielen insgesamt nur fünf Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer VfR Aalen wartet seit sieben Meisterschaftsspielen in der 2. Bundesliga auf einen Dreier. Positiv zu erwähnen ist, dass die Aalener im eigenen Stadion sowohl dem Spitzenreiter FC Ingolstadt (1:1) als auch dem Zweitplatzieren Darmstadt 98 (0:0) ein Unentschieden abtrotzten, ebenso zuvor noch RB Leipzig (0:0). Doch ob das reicht, um sich auch gegen die TSG 1899 Hoffenheim zumindest in eine Verlängerung zu retten, darf bezweifelt werden. Zumal sich Aalen extrem schwer mit dem Toreschießen tut. In 23 Partien in Liga zwei jubelte der VfR erst ganze 16 Mal – das ist der Minuswert. Zu Hause hat der VfR allerdings auch nur neun Gegentreffer zugelassen, womit man sich ins obere Drittel dieses Rankings einpendelt.

Bei 1899 Hoffenheim läuft es endlich wieder besser, so dass man in Sinsheim durchaus von der Europa League träumen darf. Erst am letzten Wochenende behielt die Mannschaft von Markus Gisdol mit 2:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 die Oberhand, nachdem die Kraichgauer zuvor beim SC Freiburg ein 1:1 holten und gegen den VfB Stuttgart zu Hause in der Nachspielzeit 2:1 gewannen. Zuvor war die TSG noch mit drei Niederlagen ins neue Kalenderjahr gestartet. Auswärts könnte es trotzdem besser laufen: Nur zwei der vergangenen zehn Partien in der Fremde gewann 1899 in der Bundesliga: mit 5:0 bei Hertha BSC und mit 2:0 beim VfB Stuttgart. Drei Remis gesellen sich dazu, fünf Matches gingen verloren, vier davon mit mindestens zwei Toren Abstand deutlich.

Einschätzung: So sehr wir an eine Pokalüberraschung glauben wollen – in diesem Match passiert sie eher nicht. Hoffenheim hat sich wieder stabilisiert, der VfR muss sich in Sachen Achtungserfolge schon mit Unentschieden in Heimspielen zufrieden geben. Das ist zu wenig für eine Mannschaft vom Kaliber TSG. Zumal einfach zu selten ins gegnerische Tor getroffen wird.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZu vernachlässigen ist bei unserer Wettanalyse der direkte Vergleich, obschon beide Vereine vor noch gar nicht all zu langer Zeit mehrere Male aufeinandertrafen. Zwölf Mal schon gab es diese Paarung, damals in der Regionalliga Süd. 1899 Hoffenheim hat sechs dieser Spiele gewonnen, spielte drei Mal unentschieden und verlor nur drei davon. In den letzten acht Matches holte der VfR Aalen sogar nur einen Sieg und kommt im eigenen Stadion gegen die Kraichgauer auch auf eine negative Bilanz: zwei Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen. Somit spricht auch diese Kategorie – wenngleich die Partien zwischen 2001 und 2007 stattfanden – für den Bundesligisten.

Einschätzung: Nicht überbewerten solltet ihr diese Rubrik. Doch Hoffenheim hat dennoch auch hier die Nase vorne. Die Tendenz Auswärtssieg bestätigt sich also.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNach Abschluss unserer umfangreichen Analyse und der Sichtung von geeigneten Quoten waren wir schon sehr überrascht, dass wir gleich zwei Value Bets bei Interwetten ausfindig machen konnten – bei Siegen des Favoriten, wohlgemerkt! Denn für einen Auswärtssieg der TSG 1899 Hoffenheim zahlt der Bookie bereits eine Quote von 1,75 aus. Gewinnen die Kraichgauer mit einem Handicap mit mindestens zwei Treffern Differenz, steigt die Wettquote sogar auf 3,00 an. Für die ganz sichere Variante konnte wir unterdessen für risikoscheue Wetter kaum eine geeignete Wette ausfindig machen. Aus unserer Sicht ist das weder ein Over 1.5, ebenso kein Under 4.5. Denn mit einem Kantersieg der Sinsheimer muss gerechnet werden gegen den Vorletzten der zweiten Liga. Also können wir lediglich zu einer Doppelten Chance X2 raten, für die Redbet eine Quote von 1,17 zahlt.

Einschätzung: Ihr braucht gar nicht zu viel Risiko eingehen, um euch über eine Value Bet zu freuen. Die Quote bei Interwetten für einen stinknormalen Auswärtssieg der Sinsheimer ist phänomenal. Unsere uneingeschränkte Empfehlung!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: