WM 2018 Qualifikation Europa: Weißrussland VS Frankreich

Dienstag, 6. September 2016 - 20:45 Uhr - Borisov Arena in Borisov

Weißrussland

1. Spieltag

Frankreich

Endstand: Weißrussland 0 - 0 Frankreich

Patzen „Les Bleus“ aus Frankreich in Weißrussland?

Schade – mit dem Europameisterschaftstitel im eigenen Land ist es für die Franzosen nichts geworden. Das wird „Les Bleus“ in den Planungen aber nicht weit zurückwerfen, denn das nächste Turnier steht ja quasi schon vor der Tür. Und genau da will Frankreich noch einmal richtig angreifen. Zunächst führt der Weg aber erst einmal durch die Qualifikation und da steht eine lange Reise bevor. Auflaufen müssen die Franzosen am Dienstag (6. September 2016) um 20.45 Uhr in der Borisov Arena in Weißrussland. Die Weißrussen haben gerade wieder das Toreschießen für sich entdecken und sind dadurch aktuell seit zwei Spielen ungeschlagen – einen Spaziergang dürfen die Gäste hier also nicht erwarten.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Frankreich 2
Beste Wettquote1,45 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote3,52 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Weißrussland vs. Frankreich im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Weißrussland – Frankreich
  • Wettbewerb: WM-Qualifikation Europa
  • Runde: 1. Spieltag | Gruppe A
  • Anstoß: Dienstag, den 6. September 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: Borisov Arena in Borisov
  • Belarus EM-Quali: 4. Platz, 11 Punkte, 8:14 Tore
  • Frankreich EM-Quali: als Gastgeber qualifiziert

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Doppelt: 2 Spiele in Folge konnte Weißrussland gewinnen
  • Ruhig: In 4 der letzten 6 Spiele trafen die Gastgeber nicht
  • Stark: Frankreich hat nur 1 der letzten 11 Spiele verloren
  • Borisov: Zuhause hat Belarus nur 1 von 5 Spielen verloren
  • Neuzeit: 2010 konnte Weißrussland Frankreich zuletzt schlagen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNa also, es geht doch! Gleich zweimal in Folge konnte Weißrussland einen Dreier einfahren und damit endlich seine beängstigende Serie von vier Spielen ohne Sieg und eigenen Treffer beenden. Gegen Mazedonien, Armenien und Montenegro hatte es jeweils ein 0:0 gegeben, ehe es gegen Nordirland dann beim 0:3 einmal richtig auf den Deckel gab. Das kann offenbar helfen, denn danach wurde Irland mit 2:1 geschlagen und Norwegen mit 1:0. Können die alten Offensivschwächen dauerhaft abgestellt werden, dann ist die Mannschaft von Andrej Syhmantowitsch durchaus in der Lage für die eine oder andere Überraschung.

Mit einer Überraschung wollen die Gäste aus Frankreich nichts zu tun haben. Für „Les Bleus“ geht es nach der gemütlichen „Qualifikation“ bei der Heim-EM jetzt wieder richtig zur Sache und da zählen keine Ausreden. Gemessen an der Form der Europameisterschaft sollten die drei Punkte allerdings auch nicht allzu unmöglich zu holen sein. Immerhin wurde da zum Beispiel Deutschland mit 2:0 geschlagen, nachdem bereits vorher Island (5:2) und Irland (2:1) besiegt wurden. Die Franzosen wissen also durchaus etwas mit ihrer Qualität anzufangen und gehen dementsprechend auch als klarer Favorit in diese Partie. Auswärts allerdings waren die Männer von Didier Deschamps in der Vergangenheit durchaus anfällig und hier und da auch Mal für einen Patzer gut.

Einschätzung: Frankreich ist nach dem Turnier zuhause wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Weißrussland hingegen hat sich gerade sein Selbstbewusstsein aufgepumpt und gleich zweimal in Folge getroffen und gewonnen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenViermal haben sich Weißrussland und Frankreich bisher gegenübergestanden. Ausgetragen wurden die Spiele dabei immer mit einem „ernsten“ Hintergrund, sprich in der EM- oder WM-Quali. Durchgesetzt haben sich dabei zwar öfter die Franzosen, allerdings keinesfalls mit überragender Deutlichkeit. Insgesamt zwei Siege stehen auf dem Konto von „Les Bleus“, wobei die Hausherren aber ebenfalls schon einen Dreier einfahren konnten. Das war in der Saison 2010/11 – sollte bis heute aber der letzte Sieg für die Gastgeber sein. Aufgefüllt wird die Bilanz beider Teams zudem noch durch ein Unentschieden. Auch wenn dabei speziell die letzten beiden Spiele mit einem 3:1 und 2:4 durchaus Unterhaltung mit sich gebracht haben, schaut es aktuell eher mau auf der Anzeige aus. Weißrussland hat zwar jetzt zwei Spiele in Folge getroffen, blieb vorher aber ganz vier Spiele ohne eigenen Treffer. Selbst im eigenen Land gab es in drei der letzten vier Spiele kein Tor. Allerdings müssen wir den Weißrussen auch klar zu gute halten, dass die Spiele durchaus erfolgreich verliefen. Verloren wurde von den letzten fünf Heimspielen nur eines – gegen Spanien mit 0:1. Das ist sicherlich verkraftbar, zumal auch eine ansprechende Leistung gezeigt wurde.

Einschätzung: Frankreich hat sich gegen Weißrussland nicht immer mit Ruhm überschüttet, liegt in der Bilanz aber noch knapp vorne. Dennoch: Mit einem Sieg ziehen die Weißrussen gleich.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl Weißrussland in den letzten beiden Spielen wieder deutlich aktiver und besser aufgetreten ist, sind die Franzosen selbstverständlich der Favorit in dieser Begegnung. Die Mannschaft von Didier Deschamps ist auf allen Positionen deutlich überlegen und hat sich zuletzt auch überwiegend in einer starken Form präsentiert. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier den Sieg Frankreich 2, der mit einer 1,45 bei Interwetten am besten quotiert wird. Fokussiert sind die Hausherren vor allem auf die eigene Defensive, da vorne gerade gegen qualitativ stärkere Mannschaften in der Regel nicht viel geht. Von offensiver Gegenwehr wird hier also vermutlich keine Rede sein, so dass wir strategisch auf das Under 2.5 gehen, welches mit einer 1,85 bei Tipico am besten quotiert wird. Da sich Weißrussland bereits gegen Spanien enorm stark verkaufen konnte, könnte sich auch Frankreich enorm schwer tun. Abgeschossen werden die Gastgeber aber in der Regel ohnehin nicht. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch daher das X Handicap 1:0, welches mit einer 3,52 bei Bet3000 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Weißrussland hat die eigenen Stärken eher in der Defensive. Vorne passiert herzlich wenig, so dass die offensive Kraft hier wohl ausschließlich von den Gästen ausgehen muss. Das Under 2.5 dürfte hier also eine gute Option sein, zumal die Quote von 1,85 schon sehr ansehnlich ist.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: