25-1-bundesliga-werder-bayern

Bayern ohne Robben und Ribery: Werder bereit für Überraschung?

In Bremen hätten sie sich am Mittwochabend gewiss einen etwas anderen Spielverlauf gewünscht. Nicht, dass man den Bayern das Aus in der Champions League gegönnt hätte. Aber gegen etwas mehr Anstrengung zum Weiterkommen gegen Donezk hätten die Bremer vermutlich nichts einzuwenden gehabt. Wie allerdings bekannt ist: Bayern spazierte im Schongang mit 7:0 gegen Schachtar ins Viertelfinale. Nun geht es am 25. Spieltag (14. März 2015) an die Weser, allerdings mal wieder mit stark reduziertem Personal. Schade für diese Spitzenpartie, dass im Weserstadion die beiden besten Schützen der Kontrahenten ab 15.30 Uhr nicht auflaufen können. Was für Werder möglich ist, verrät euch unsere Top-Analyse am Donnerstag auf Sportwette.net besonders detailliert und umfangreich.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,44 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 3.5
Beste Wettquote2,15 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote4,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Werder Bremen – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 25. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 14. März 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 8. Platz, 33 Punkte, 40:49 Tore
  • Bayern: 1. Platz, 61 Punkte, 66:11 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichAusgerechnet Franco di Santo fehlt nach der fünften Gelben Karte gesperrt. Die einen sagen, besser gegen Bayern als gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Andere trauern um den Ausfall, weil München selbst eklatante Personalprobleme hat und vielleicht deswegen eine Überraschung möglich ist. Apropos Überraschung: Groß ändern wird sich die Startelf der Grün-Weißen vermutlich nicht, aber weil Levent Aycicek wieder fit ist, wäre er eine offensive Option. Youngster Davie Selke, zuletzt nur Ersatzspieler, wird di Santo ersetzen. So viel steht fest. Links wird als Verteidiger der wesentlich erfahrenere Santiago Garcia den Vorzug vor Janek Sternberg erhalten. Im defensiven Mittelfeld werden wahrscheinlich Felix Kroos und Philipp Bargfrede auflaufen, sofern sich Skripnik nicht doch für Aycicek entscheidet.

Auch wenn das 7:0 eine klare Kiste für die Bayern war, schadlos vorüber gegangen ist der Auftritt in der Champions League nicht an den Münchnern. Die müssen in Bremen nämlich nun auf die angeschlagenen Arjen Robben und Franck Ribery verzichten. Dazu fällt auch noch Xabi Alonso aus. Philipp Lahm ist noch keine Alternative für die Anfangsformation, Xavi Martinez weiterhin verletzt. Wenn man also die potenzielle Mittelfeldreihe Rafinha, Schweinsteiger, Rode und Bernat nimmt, dann ist das sicher für Bremen an einem guten Tag machbar. Vorne allerdings lauten die Namen Müller, Lewandowski und Götze – das wird weitaus schwieriger für die schwächste Defensive der Bundesliga. Offensiv steht dann allerdings nur noch der Ex-Bremer Claudio Pizarro als namhafterer Vertreter zur Verfügung.

Einschätzung: Ohne den Ausfall von Franco di Santo wäre man geneigt zu sagen: Da ist was drin für Werder. Doch das Fehlen des Topstürmers schmälert die Chancen deutlich. Trotzdem: Bayern pfeift – zumindest in in dieser Partie – aus dem letzten Loch. Unentschieden.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Acht Dreier: holten der FC Bayern München zuletzt in Serie gegen Werder Bremen
  • Ein Dutzend: Partien haben die Münchner zudem nicht mehr gegen Bremen verloren
  • 49 Gegentore: für Werder bedeuten den schwächsten Wert in der Bundesliga
  • 66 Treffer: der Bayern sind Bestwert, ebenso die nur elf kassierten Gegentreffer
  • 29 Tore: schossen Franco di Santo und Arjen Robben zusammen – beide fallen aus

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Antwort hat gesessen und gezeigt, dass Werder zurückkommen kann. Nach dem 3:5 gegen Wolfsburg, in dem man sich im Prinzip alles in nur wenigen Minuten kaputt gemacht hatte, denn es war weitaus mehr drin, nach dem peinlichen 1:3 in Bielefeld und dem Pokal-Aus, das an alte, schwache Zeiten erinnerte, siegte Bremen in Freiburg 1:0. Es war ein verdienter Erfolg mit einem Glanzlicht: dem Siegtor von Franco di Santo. Er wird dieses Mal nicht helfen können. Aber vielleicht die Fans, denn im Weserstadion trat Bremen durch die Bank seit Viktor Skripniks Amtsantritt sehr stark auf – die Schwächephase gegen Wolfsburg mal ausgeklammert. Vor diesem 3:5 gab es sechs Siege und ein Remis.

Wenn die Bayern überhaupt kleinere Schwächen zeigen, dann auswärts. Dort haben sie vier von zwölf Spielen in der Liga nicht gewonnen (drei Unentschieden, eine Niederlage). Dort haben sie allerdings auch erst sieben Gegentore kassiert. Glücklich lief die letzte Auswärtspartie der Münchner bei Hannover 96, wo zwar 3:1 gewonnen wurde, aber eben dank freundlicher Unterstützung des Schiedsrichters, der die 96er zwei Mal klar benachteiligte. Davor gewann Bayern 6:0 sicher in Paderborn und abgezockt 2:0 in Stuttgart. Auffällig ist aber auch, dass sich der FCB nach zumindest drei Auftritten in der Champions League anschließend in der Liga schwer tat. Zwei Mal reichte es nur zum Remis, ein Mal zum knappen 1:0 in Berlin. Nach den anderen vier Partien in der Königsklasse gab es trotzdem klare Erfolge auch in der Bundesliga.

Einschätzung: Werder braucht einen perfekten Tag und Bayern einen besonders müden, dann kann es zumindest mit einem Unentschieden im Weserstadion klappen. Grundsätzlich sind die Bayern aber stark in Form, nur muss abgewartet werden, wie ausschlaggebend die Ausfälle sein werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Zahlen lesen sich bitter für Werder Bremen. Im Hinspiel verloren die Grün-Weißen 0:6. Davor gab es ein 2:5 und 1:6 in München. Und auch im Weserstadion endete der letzte Vergleich im Fiasko – und in der höchsten Heimniederlage der Bremer in der Bundesliga-Geschichte, denn Bayer gewann da 7:0. Acht Spiele in Folge haben die Süddeutschen nun schon gegen den früheren Erzrivalen gewonnen, seit zwölf Begegnungen sind sie ungeschlagen. Die letzten Erfolgserlebnisse der Bremer liegen einige Jahre zurück. 2008/09 erkämpfte man sich ein 0:0. In der Spielzeit 2006/07 schlug Werder die Bayern das letzte Mal – damals mit 3:1. Clemens Fritz ist der letzte Spieler im Bremer Kader, der das miterleben durfte.

Einschätzung: Eine deutliche Angelegenheit für die Bayern. Spektakel boten die letzten Partien mit unzähligen Treffern – allerdings ein höchst einseitiges Spektakel, sei hinzugefügt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEinen Bayern-Sieg mit einer sehr mäßigen Quote halten wir angesichts der insgesamt starken Rückrundenform der Bremer und der wiederentdeckten Heimstärke für nicht empfehlenswert. Dann besser auf ein Over 2.5 setzen, für das unser Top-Buchmacher im Test bet365 immerhin noch 1,44 als Quote auszahlt. In den letzten vier Begegnungen fielen stets sogar mindestens sechs Treffer. In acht der letzten zehn Partien ging diese Wette auf. Ein Over 3.5 bringt bereits 2,15 als Quote bei Comeon ein. Dieser Tipp bewahrheitete sich in sieben der letzten zehn Duelle. Vorteil beider Wetten: Selbst wenn die Bayern straucheln, sind diese dann nicht automatisch verloren, was bei einem Auswärtssieg oder gar Handicap-Sieg der Münchner Gäste der Fall wäre. Wer nach unserer umfangreichen Analyse meint, Bremen ist auch angesichts der vielen Münchner Ausfälle eine Überraschung zuzutrauen, kann sich die Doppelte Chance 1X bei Betsafe mit einer Value Bet garnieren lassen. Die Quote steigt dann auf 4,00.

Einschätzung: Mutige voran: Bayern im doppelten Einsatz inklusive Champions League, mit einer Auswärtsfahrt und ohne drei absolute Schlüsselfiguren der vergangenen Partien – wenn Werder nicht überdreht, könnte eine Überraschung möglich sein.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: