29-1-bundesliga-werder-hsv

Letzte Chance? Nordderby ist vom Aussterben bedroht

Bremer und Hamburger sind sich nicht grün. Das ist so, die Rivalität ist groß. Die Meinungen gehen in Bremen aber auseinander, ob dieses 102. Nordderby tatsächlich gewonnen werden sollte gegen den Erzrivalen. Denn siegt Werder, könnte es zunächst einmal das letzte Derby im hohen Norden bleiben. Dann rückt der Abstieg des HSV immer näher. Am Sonntagnachmittag (19. April 2015) hilft dem neuen Trainer Bruno Labbadia und seinen Hamburgern im Weserstadion nur ein dreifacher Punktgewinn weiter. Der Tabellenletzte steht unter massiven Druck. Aber vielleicht setzt ja dieses prestigeträchtige Duell die nötigen Kräfte frei, die zuletzt immer gefehlt haben bei den blutleeren Vorstellungen des HSV.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,05 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote3,90 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Hamburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Werder Bremen – Hamburger SV
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 19. April 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 9. Platz, 35 Punkte, 43:57 Tore
  • HSV: 18. Platz, 25 Punkte, 16:43 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 7 Nordderbys: verlor Werder Bremen zu Hause am Stück nicht mehr (ein Unentschieden)
  • 25 Nordderbys: und damit die Hälfte aller 50 Heimspiele entschied Werder auch für sich
  • 4 Spiele: warten die Grün-Weißen aber aktuell nun schon auf ihren nächsten Dreier
  • 8 Mal kein Sieg: gelang dem Hamburger SV in der Bundesliga in Serie, fünf Mal ohne Tor
  • 16 Tore: erzielte der HSV erst in dieser Saison, dazu nur sechs in fremden Stadien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNach dem fahrlässig verspielten Punkt und der 2:3-Niederlage beim bisherigen Schlusslicht VfB Stuttgart stellten sie in Bremen die Frage, ob die Kicker im grün-weißen Dress den Druck brauchen? Denn als Werder tief im Abstiegskampf steckte, schaffte man unter anderem eine Serie von fünf Siegen. Seitdem sich Bremen allerdings befreit hat und nun sogar mehrfach die Chance besaß, ganz nah an Platz sechs und die Europa League heranzurücken, blieben die Ergebnisse aus. 0:0 hieß es zuletzt zu Hause gegen Mainz. 1:1 in Köln. Dazu kommen im Weserstadion auch Niederlagen gegen Spitzenreiter FC Bayern München (0:4) und den Zweiten Wolfsburg (3:5). Seit vier Begegnungen hat Werder Bremen nicht mehr gewonnen.

Dass diese Bremer Durststrecke noch rein gar nichts ist, zeigt der HSV getreu dem Motto: Es geht immer noch schlechter. Mit einem 0:8 beim FC Bayern begann die Negativserie, die mittlerweile acht Spiele lang ohne einen Dreier Bestand hat. Am vergangenen Spieltag verlor Hamburg zu Hause 0:2 gegen Wolfsburg, davor 0:1 in der Imtech-Arena gegen Hertha BSC. Auswärts verloren die Rothosen zuletzt bei Bayer Leverkusen (0:4) und in Hoffenheim (0:3). Insgesamt kommt man so auf aktuell vier Niederlagen in Folge und fünf Begegnungen, die der HSV ohne ein einziges Tor blieb. Auswärts haben die Rothosen sogar erst sechs Mal getroffen. Ob es dieses Mal besser klappt? Schließlich stellt Werder mit 57 Gegentoren die schwächste Abwehr in der Bundesliga.

Einschätzung: Hamburg ist klar unterlegen. Zwar hat Bremen nun auch schon vier Mal nicht mehr gewonnen, aber in Köln war man näher am Sieg, auch gegen Mainz saß in der Schlussphase der Dreier drin. In Stuttgart wurde ein Remis leichtfertig vergeben. Da wurden bis zu fünf Punkte leichtfertig verschenkt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSieben auf einen Streich! Sieben Mal schon also verlor Werder Bremen zu Hause kein Nordderby gegen den Erzrivalen mehr. Vier Siege gelangen zuletzt in Serie, die letzten drei endeten sogar ohne Gegentreffer 1:0 und zwei Mal 2:0. Davor ging es beim 3:2 etwas torreicher zu. Hamburg setzte sich zwar in einem schwachen Nordderby im Hinspiel 2:0 durch, muss auswärts aber bis ins Jahr 2007 zurückblicken, als den Rothosen zuletzt ein Dreier gelang in Bremen und man selbst 2:0 gewann. Die Heimbilanz von Werder Bremen kann sich aber auch insgesamt sehen lassen, denn die Hälfte aller 50 bisherigen Partien an der Weser, also deren 25, wurden gewonnen. 16 Mal reichte es noch zu einem Remis, nur neun Mal entführte der HSV alle Punkte.

Einschätzung: Der direkte Vergleich an der Weser spricht klar für die Hausherren. Erwähnenswert ist zudem, dass es seit neun Duellen kein Unentschieden mehr gab im Nordderby.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas 102. Nordderby – wie könnte es laufen? Unsere Analyse kommt zu dem Schluss, dass Werder unter Umständen in der Lage ist, nicht nur zu gewinnen, sondern auch mit zwei Treffern Abstand zu siegen. Denn warum der HSV ausgerechnet mit Bruno Labbadia nun auswärts wieder das Tor treffen sollte mit identischem Kader, erschließt sich unseren Redakteuren nicht. Wer also Risiko spielen will, riskiert einen Heimsieg mit Handicap 0:1 und wird bei Interwetten mit einer tollen Quote von 3,90 belohnt. Der Sportwettenanbieter Interwetten liegt auf dem Markt ebenfalls vorne, wenn es um einen Heimsieg der Bremer geht. Diesen Ausgang halten wir von allen drei klassischen Wegen für am wahrscheinlichsten, zumal es seit neun Derbys kein Remis mehr gab. 2,05 zahlt der österreichische Bookie für den Dreier von Werder. Absichern könnt ihr euch derweil am besten bei bet365, wo für die Doppelte Chance 1X noch eine Quote von 1,29 hinterlegt ist.

Einschätzung: Wir finden, gemessen an der Wahrscheinlichkeit ist die Quote für einen Heimsieg so gut, dass ihr kein unnötig höheres Risiko eingehen müsst. Die Chancen auf einen Bremer Erfolg beziffern wir bei mindestens 50:50, eher noch höher.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: