18-1-bundesliga-werder-hertha

Sieht Werder gegen die Alte Dame aus Berlin dieses Mal alt aus?

Nichts Neues im Norden: Werder Bremen kämpft auch in dieser Saison gegen den Abstieg. Nichts anderes also als der Klassenerhalt zählt an der Weser, wo sie parallel darum bemüht sind, ein neues, hoffnungsvolleres Team aufzubauen. Einen besseren Auftaktgegner als Hertha BSC jedenfalls hätte sich Bremen kaum wünschen können. Denn gegen die Hauptstädter haben die Grün-Weißen nun schon sechs Mal in Folge zu Hause gewonnen, was ihnen aktuell gegen kein anderes Team aus der Bundesliga glückte. Wenn die Serie nicht reißt, sind Bremens Aussichten vor dem 19. Spieltag schon wesentlich besser. Was vom Hauptstadt-Club gar nicht behauptet werden kann.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,45 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,85 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote4,70 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Werder Bremen – Hertha BSC
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 1. Februar 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 16. Platz, 17 Punkte, 26:39 Tore
  • Berlin: 13. Platz, 18 Punkte, 24:35 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Tag der offenen Tür? Werder und Hertha haben zusammen schon 74 Gegentore kassiert
  • Tag des nächsten Heimsieges? Sechs Mal in Serie besiegte Bremen die Berliner zu Hause
  • Tag des zweiten Auswärtssieges? Berlin gewann auswärts 2014/15 erst ein Mal
  • Tag der Nullnummer? 32 Mal in Folge fiel bei dieser Paarung immer ein Tor – mindestens
  • Tag des Remis? Nur knapp jedes sechste Spiel endete unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn der Winterpause nutzte Viktor Skripnik die Gelegenheit, um sich in gleich fünf Testspielen ein genaueres Bild seiner Truppe zu machen. Der Eindruck war überwiegend positiv, denn Bremen gewann vier der fünf Testspiele und erzielte dabei sogar stets drei Tore. Nur das Freundschaftsspiel gegen den MSV Duisburg verlief enttäuschend und wurde mit 1:3 verloren. Doch in dieser Partie feierte Bremens bester Stürmer Franco di Santo sein Comeback, der seitdem wieder schmerzfrei ist. Insofern kann es eigentlich nur besser laufen für Werder Bremen in der Rückrunde, zumal schon das letzte Match der Hinserie Mut macht. Denn hier wurde Borussia Dortmund mit einer besonders leidenschaftlichen Leistungen 2:1 in die Schranken gewiesen.

Hertha BSC verabschiedete sich mit einer 0:5-Klatsche im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim in die Winterpause. Und dort überzeugten die Ergebnisse auch nicht gerade, wie etwa ein 1:3 gegen Drittligist Halle oder ein 1:1 gegen Zweitligist Energie Cottbus zeigt. Die Verunsicherung in der Hauptstadt ist zu spüren. Und während in Bremen ein Stück weit Aufbruchstimmung herrscht, steigt der Druck bei den Berlinern, nach einer weiteren Niederlage endgültig in den Keller zu rutschen. Wenig förderlich ist dabei, dass Jos Luhukay seine Viererkette vermutlich auf gleich drei Positionen verändern wird.

Einschätzung: Werder Bremen ist gut in Form, mit di Santo ist einer der stärksten Spieler zurück. Und mit Jannik Vestergaard wurde ein guter Abwehrspieler von 1899 Hoffenheim verpflichtet. Es scheint ganz so, als haben sich die Grün-Weißen für die Rückrunde einiges vorgenommen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuffällig ist vor allem, dass in diesem Duell die beiden Schießbuden der Liga aufeinandertreffen. Werder Bremen kassierte schon 39 Gegentore. Auf den zweitschlechtesten Wert kommen die Berliner mit 35 Gegentoren. Dazu passt auch ins Bild, dass diese Paarung nun schon 32 Mal in Folge nicht mehr 0:0 endete. In den vergangenen Jahren hätte Hertha BSC die Punkte allerdings besser per Post schicken können, denn sechs Mal in Folge hat Werder Bremen nun schon den Club aus der Hauptstadt besiegt. Und in sieben der letzten zehn Heimsiege fiel der Erfolg mit mindestens zwei Toren Abstand zudem auch noch häufig deutlich aus. Werder hat mit seinem Heimsieg gegen den BVB (2:1) seine Bilanz im Weserstadion in dieser Saison wieder positiv gestalten können. Hertha ist mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden in fremden Stadien das drittschlechteste Auswärtsteam der Bundesliga. Nur Dortmund und Bremen spielten auswärts noch schwächer auf.

Einschätzung: Eine klare Sache für Werder Bremen? Zumindest deutet in dieser Rubrik unserer Analyse alles darauf hin. Der siebte Sieg in Serie gegen die Hertha scheint zum Greifen nahe.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa gibt es kein Vertun: Unsere detaillierte Wettanalyse kommt zu dem Schluss, dass die Grün-Weißen als Gastgeber ihr Heimspiel zumindest nicht verlieren werden. Und dass sich alle Fans auf reichlich Tore im Weserstadion einstellen dürfen. Für die Doppelte Chance 1X empfehlen wir euch eine Wette bei Betway. Hier sitzt eine Quote von 1,45 drin. Bei Pinnacle Sports wird hingegen für ein Over 2.5 schon eine Wettquote von 1,85 ausgezahlt. Auch nicht die schlechteste Wahl. Wer mit entsprechendem Risiko nach einer höheren Quote fahndet, sollte sich einen Heimsieg mit Handicap 0:1 genauer anschauen. Hier sind bis zu 4,70 als Quote beim Buchmacher Tipico drin. Sieben der letzten zehn Heimsiege endeten mit zwei Treffern Differenz für die Hanseaten – mindestens.

Einschätzung: Als Alternative für die sehr risikoreiche Variante mit Handicap bietet sich auch eine normale „1“ auf dem Wettschein an. Mybet, Tipico oder auch bwin haben hierfür mit 2,45 die beste Quote im Programm.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: