33-1-bundesliga-werder-gladbach

Holt Gladbach bei Werder Bremen endlich einen Dreier?

Die Meisterschaft ist entschieden. Die Plätze für die Champions League sind auch vergeben. Aber im Keller der Bundesliga tobt der Abstiegskampf, und Spannung herrscht auch noch im Rennen um die Europa League. Hier mischt Werder Bremen fleißig mit, nachdem die Grün-Weißen noch auf dem drittletzten Platz überwintert hatten. Sollte also ein Heimsieg gelingen, würde das die Chancen von Werder Bremen beträchtlich erhöhen, um nächstes Spieljahr auch europäisch mit dabei zu sein. Das Problem ist nur: Am Samstag (16. Mai 2015) heißt der Gegner Borussia Mönchengladbach. Und der hat seit zwölf Spielen nicht mehr verloren in der Liga. Werder indes hat 24 Mal in Folge schon nicht mehr zu Hause gegen die Fohlen verloren. Welche Serie also reißt?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 4.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,55 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote5,25 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bremen vs. Mönchengladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 16. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Werder: 8. Platz, 43 Punkte, 48:60 Tore
  • Gladbach: 3. Platz, 63 Punkte, 50:23 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Niederlagen: Gegen Bayern und Wolfsburg verlor Werder zu Hause nur gegen die Topteams
  • Niederlage: In nur einer der letzten sieben Begegnungen zog Bremen den Kürzeren
  • Superserie I: Mönchengladbach hat die letzten zwölf Spiele gar nicht mehr verloren
  • Superserie II: Werder ist seit 24 (!) Spielen im Weserstadion gegen die Fohlen unbesiegt
  • Betonabwehr: Dabei kassierten die Norddeutschen 17 Mal gar kein Gegentor gegen Gladbach

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikZu Hause im Weserstadion fühlt sich Werder Bremen wieder wohl. In den letzten drei Partien kassierten die Grün-Weißen, die ja eigentlich für ihre wacklige Abwehr bekannt sind, noch nicht einmal einen Gegentreffer. Drei Punkte bescherten dem SVW Heimsiege gegen Hamburg und Frankfurt (je 1:0). Dazu kommt ein 0:0 gegen den 1. FSV Mainz 05. In den letzten zwölf Heimspielen verließ Werder den Platz nur zwei Mal als Verlierer – und zwar gegen das Führungsduo der Bundesliga. Dem FC Bayern unterlag Bremen 0:4. Noch turbulenter ging es im kleinen Nordderby gegen den VfL Wolfsburg zu, gegen den Werder nach 3:2-Führung noch mit 3:5 unterlag. Inwieweit nun auch Mönchengladbach als Dritter der Heimstärke der Nordlichter etwas entgegenzusetzen hat, wird sich zeigen müssen.

Mit einem 3:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen setzte Borussia Mönchengladbach das nächste Ausrufezeichen, nachdem die Fohlen in der Rückrunde auch schon gegen Wolfsburg (1:0) und vor allen bei den Bayern (2:0) gewonnen hatten und damit in allen Partien gegen die härtesten Rivalen nicht einmal ein Gegentor kassierten. Auswärts ist die Borussia seit sechs Paarungen unbezwungen. Zuletzt feierte der VfL einen 2:1-Sieg bei Hertha BSC im Olympiastadion. Davor gab es ein torloses Remis in Frankfurt sowie ein klares 4:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim. Gladbach, das ist besonders bemerkenswert, holte in der Rückrunde bereits 36 Zähler und ist damit sogar fünf Punkte besser als Meister Bayern München. Die Fohlen kassierten mit sieben Gegentoren im Kalenderjahr 2015 außerdem die wenigsten aller 18 Bundesligisten.

Einschätzung: Heimstarke Bremer treffen auf ein Team aus Mönchengladbach, dass sich in exzellenter Verfassung befindet und kaum Gegentore kassiert. Insgesamt bringt das den Fohlen einen leichten Vorsprung.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn dieser Kategorie unserer umfangreichen Wettanalyse lassen wir Zahlen sprechen. Und die sind eindeutig. Denn Werder Bremen hat zum einen in den letzten 24 Spielen nicht mehr gegen Borussia Mönchengladbach verloren, die letzte Pleite gegen die Fohlen liegt mittlerweile rund 28 Jahre zurück. Es geht sogar noch beeindruckender, denn in 17 dieser 24 Auftritte blieb Gladbach ohne eigenen Treffer und hielt sich die Bremer Abwehr schadlos. In mittlerweile 45 Matches an der Weser hat die Fohlenelf ohnehin auch erst fünf Mal gewonnen, rettete zumindest 14 Mal noch ein Unentschieden. Macht nach Adam Riese also 26 Siege für die Grün-Weißen. Bremen gewann also weit mehr als die Hälfte seiner Heimspiele gegen die Elf vom Niederrhein.

Einschätzung: Wir brauchen nicht lange um den heißen Brei herumreden: Ganz klarer Punktsieg für Werder in dieser Rubrik unserer Analyse. Viel besser geht es eigentlich kaum angesichts des langen Zeitraums.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenZwei 1:0-Siege und ein torloses Remis: Tore waren zuletzt Mangelware in Bremen. Zudem kommt mit Gladbach ein Gegner, der auswärts erst zwölf Tore hinnehmen musste, in der gesamten Rückrunde auch erst sieben Gegentore. Insofern kann sich das Risiko lohnen, selbst auf ein Under 1.5 zu gehen. Denn dafür hält der Buchmacher Betvictor eine Quote von sage und schreibe 5,25 bereit, bei der es sich gleichzeitig auch um eine Value Bet handelt. Torwetten scheinen bei dieser Paarung ohnehin die beste Wahl zu sein, so müsst ihr euch angesichts zweier eindrucksvoller Serien nicht für ein Team entscheiden. 1,55 zahlt der Bookie Mybet, wenn in diesem Duell maximal beim Under 3.5 drei Tore fallen. Bei 1,25 liegt die Quote immerhin noch (wiederum bei Mybet) für ein relativ sicheres Under 4.5. Das trat in den letzten zwölf Heimspielen an der Weser auch immer ein.

Einschätzung: Wie hoch ihr euer Risiko wählt, sei euch selbst überlassen. Mit einer Under-Wettvariante klammert ihr aber schon mal aus, dass Werder Bremen seine Serie fortsetzt, obwohl Gladbach sicher die favorisierte Mannschaft ist.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: