Champions League Gruppe B: ZSKA Moskau VS VfL Wolfsburg

Mittwoch, 25. November 2015 - 18:00 Uhr - Arena Khimki in Khimki

Moskau

5. Spieltag

Wolfsburg

Russlands Riese wankt: Welche Chance hat Wolfsburg in Moskau?

ZSKA Moskau ist eigentlich das Aushängeschild der russischen Premier League. Mit 36 Punkten nach 16 Spieltagen steht ZSKA zwar auf dem ersten Platz, in den letzten Spielen konnten aber keine Punkte mehr geholt werden. Der russische Gigant holte sich zuletzt vier Niederlagen in Folge ab. Am Mittwoch (25. November 2015) kommt mit dem VfL Wolfsburg um 18 Uhr ein wieder erstärkter Bundesligist in die Arena Khimki in der russischen Stadt Khimki. Die „Wölfe“ haben nach zwei Niederlagen in Folge einen Kantersieg im Derby gegen Werder Bremen gefeiert und könnten bei optimalen Abläufen Tabellenführer der Gruppe B werden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,39 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Wolfsburg 2
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Moskau vs. Wolfsburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: ZSKA Moskau – VfL Wolfsburg
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: 5. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 25. November 2015 um 18.00 Uhr
  • Ort: Arena Khimki, Khimki
  • ZSKA: 4. Platz, 4 Punkte, 4:5 Tore
  • VfL: 3. Platz, 6 Punkte, 4:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Bitter: ZSKA kassierte 4 Niederlagen in Folge
  • Kantersieg: Wolfsburg gewann das letzte Spiel 6:0
  • Schnitt: Beide erzielen im Schnitt 1 Tor pro Spiel
  • Schwach: Der VfL gewann nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Omen: Das letzte Duell gewannen die „Wölfe“ mit 1:0

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikIn Moskau brennt kurz vor Weihnachten der Baum. ZSKA ist in den letzten Spielen wie von der Rolle und konnte schon seit fast einem Monat keinen einzigen Punkt mehr holen. Noch steht die Mannschaft von Leonid Sluzki auf dem ersten Tabellenplatz der Liga, momentan kommt die Konkurrenz aber unaufhörlich näher. Der letzte Sieg von ZSKA stammt vom 31. Oktober 2015 zuhause gegen Ufa (2:0). Danach war jedes Spiel für die Russen ein Reinfall. In der Königsklasse unterlag Moskau in Manchester mit 0:1. In der Liga setzte es ein etwas ernüchterndes 1:2. Ein Freundschaftsspiel mit Derby-Charakter sollte gegen Dynamo Moskau die Wende bringen, allerdings verlor die Sluzki-Elf hier mit 0:2. Deutlich unangenehmer wurde es am letzten Spieltag in der Liga. Gegen den Tabellenelften Samara setzte es zuhause eine happige 0:2 Niederlage. ZSKA hatte hier fast 70 Prozent Ballbesitz, hätte aber durchaus noch höher verlieren können. Die Gäste verschossen 20 Minuten vor Schluss sogar noch einen Strafstoß.

Der VfL Wolfsburg hat sich aus dem Tal der Tränen befreit und konnte am letzten Spieltag im Nordderby gegen Werder Bremen mit einem heftigen 6:0 für Aufsehen sorgen. Allerdings standen die „Wölfe“ vor dieser Partie auch enorm unter Druck, denn die vorherigen Ergebnisse waren alles andere als zufriedenstellend. Im Spitzenspiel gegen den FC Bayern holte sich die Mannschaft von Dieter Hecking ein 1:3 ab. Damit kann man im Norden noch leben, zumal im folgenden Spiel Bayer 04 Leverkusen mit 2:1 geschlagen wurde. Unverständlich war dann der Einbruch, den Wolfsburg erlebte. Denn sowohl in der Champions League gegen PSV Eindhoven (0:2), als auch in der Bundesliga gegen Mainz (0:2) gab es zwei Niederlagen ohne einen eigenen Torerfolg.

Einschätzung: ZSKA befindet sich derzeit in einem absoluten Tief. Wolfsburg hat sich nach enttäuschenden Auftritten den Frust von der Seele geballert und hat hier unserer Meinung nach Formvorteile.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechs Jahre nach einem Heimsieg des ZSKA Moskau gegen den VfL Wolfsburg, muss der russische Champions-League-Teilnehmer erneut gegen den Bundesligisten ran. Wolfsburg ging damals durch einen Treffer von Dzeko in Führung, verspielte die das 1:0 aber noch und verlor am Ende mit 1:2. International hat sich der Gastgeber in den letzten Jahren aber nicht wirklich hervorgetan. Zwei Mal in Folge schieden die Russen in der Gruppenphase der Königsklasse aus und landeten immer auf dem letzten Platz der Gruppe. Zuhause ist ZSKA in der Champions League aber stark. Von den bisherigen vier Spielen ging keines verloren. Zwei wurden gewonnen, zwei Mal teilte man sich die Punkte. Wolfsburg hat in der Gruppe auswärts bislang noch gar nicht gepunktet, an Russland hat die Mannschaft von Dieter Hecking aber gute Erinnerungen. Letzte Saison ging es durch ein 4:2 in Krasnodar bis ins Viertelfinale. Insgesamt hat Wolfsburg eine gute Bilanz gegen die Teams aus dem Osten. Von sieben Duellen mit russischen Teams konnten die „Wölfe“ fünf gewinnen. Eine Partie ging verloren, einmal wurden die Punkte geteilt. Von den bisherigen drei Duellen gegen ZSKA konnte der Bundesligist zwei gewinnen.

Einschätzung: Das letzte Duell entschied Wolfsburg für sich, in Moskau spielt die Hecking-Truppe aber nicht so gerne. Ein leichter Vorteil liegt hier aufgrund des Heimrechts wohl bei den Russen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDiese Partie steht für den VfL unter einem ganz besonderen Stern. Bei einer weiteren Auswärtsniederlage rutschen die „Wölfe“ auf den letzten Platz der gruppe. Gleichzeitig kann bei einem Sieg die Tabellenführung winken, wenn PSV und Manchester nur Unentschieden spielen. Da ZSKA derzeit völlig außer Form ist, sehen wir die Wolfsburger hier nicht unbedingt als krassen Außenseiter. Für die Russen spricht natürlich, dass in der Königsklasse noch kein Heimspiel verloren ging. Hier sind auch die klimatischen Bedingungen des Landes dran beteiligt. Generelle tun sich europäische Mannschaften hier enorm schwer, vor allem die Offensive läuft häufig nur auf Halbgas. Wir rechnen hier nicht mit vielen Toren, daher empfehlen wir euch konservativ, also mit geringem Risiko, das Under 3.5. Hierfür offeriert uns Betsson mit einer 1,39 die beste Wettquote. Wie bereits angesprochen ist Moskau derzeit in einer Krise. Mit der Niederlage gegen Samaras wurden auch die letzten ZSKA-Fans verärgert. Es passt hinten und vorne aktuell überhaupt nicht, daher räumen wir dem Bundesligisten hier Chancen ein. Der hat nach einem 6:0 wieder Selbstbewusstsein getankt und kann mit einem Sieg auf den ersten Rang springen. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier die doppelte Chance X2. Mybet hat hierfür mit einer 1,65 die beste Quote für uns im Angebot. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, gehen wir hier auf den Sieg Wolfsburg 2. bet365 bietet uns mit einer 3,30 hierfür die beste Wettquote.

Einschätzung: Wolfsburg ist unserer Meinung nach hier nicht chancenlos. Die „Wölfe“ haben mittlerweile genug internationale Erfahrung, um hier mindestens einen Punkt mitzunehmen, zumal die Hausherren derzeit enorm schwach sind. Mit einer 1,65 für die doppelte Chance X2 kann man hier nicht viel falsch machen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: