Tipp 1 – Zeitvorsprung nutzen: Welche Teams nehmen an der WM 2014 teil?

Die WM-Qualifikation ist längst abgeschlossen. Und auch schon im Dezember 2013 wurden die Gruppen der Endrunde der Fußball-WM 2014 in Brasilien ausgelost. Für euch bedeutet das: Bevor sich im Eröffnungsspiel am 12. Juni dann die Selecao und Kroatien gegenüberstehen, habt ihr eine lange Vorlaufzeit, um euch wichtige Informationen zu allen 32 WM-Teilnehmern zu beschaffen. Ob digital im Netz oder offline in den Zeitschriften – es findet sich schon weit vor dem Sommer unzähliges Material zum Nachlesen.

Elf Fragen sollt ihr sein: Der Start in die Analyse

Nun wollt ihr natürlich wissen, nach welchen Kriterien ihr am besten an die Sache herangeht. Am einfachsten funktioniert das mit einem kleinen, aber wertvollen Fragenkatalog, den ihr bei eurer Lektüre einfach beachten solltet. Getreu dem Motto: Elf Fragen sollt ihr sein.

  • Wo liegen die Stärken des jeweiligen WM-Teilnehmers?
  • Welche Mannschaftsteile brillieren dabei besonders?
  • Welche Schwachpunkte weisen die einzelnen WM-Teilnehmer auf?
  • Wo sind die Teams besonders anfällig?
  • Wie erfahren ist der Nationaltrainer, und hat er das Team im Griff?

Auf den ersten Blick erscheinen diese Fragen sehr simpel. Doch gerade diese vermeintlich elementaren Dinge könnt ihr Team für Team schon weit im Vorfeld der WM 2014 abklopfen, so dass euch der Teil der Analyse später dann keine Zeit mehr raubt. Wo es die besten Hilfsmittel für eure Teamchecks gibt, und was es fortführend dann in Sachen Gruppen und Spielplan zu beachten gilt, erklärt euch die Redaktion von Sportwette.net in Tipp 2 und Tipp 3 unserer Wett-Strategien zur Weltmeisterschaft. In Tipp 4 folgt schlussendlich die Auswertung aller drei Einstiegskapitel.

Fokus auf die Mannschaftsteile: Von Stars und Leistungsträgern

Vorweg wollen wir euch noch Anregungen mit auf den Weg geben, welche Fragestellungen ebenfalls hilfreich sein können bei der Bewertung von Stärken und Schwächen der Mannschaften:

  • Wie routiniert oder aber auch unerfahren ist der Torwart?
  • Dirigiert ein „abgezockter“ Abwehrchef die Defensive der Mannschaft?
  • Wer gestaltet das Spiel im Mittelfeld, wer räumt hinten als „Staubsauger“ auf?
  • Gibt es einen Stürmer, der mit seinen Toren ein Spiel im Alleingang entscheiden kann?
  • Wie gut bestückt ist der Kader allgemein mit Profis aus den Top-Ligen?
  • Wie groß ist die Erwartungshaltung im eigenen Land?

All diese Fragen und ihre Antworten gehen schon ein wenig mehr ins Detail. Und wenn ihr sie beantwortet, werdet ihr euch schnell einen ersten, wesentlich besseren Eindruck über das Leistungsvermögen aller 32 WM-Teilnehmer machen können.

Der nächste Schritt: Die besten Quellen für die Analyse

Bevor wir die Analyse vertiefen und euch weitere Ratschläge hierfür mit an die Hand geben, folgen zunächst Tipps und Tricks, wo ihr euch all diese Informationen schnell und effizient beschaffen könnt. Lest dazu einfach unseren zweiten Tipp zum Sichten des Materials.

Tipp 2 lesen: Material sichten

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: