WM 2018 Fußball-Teams

Die Fußball WM Geschichte: Wusstet ihr schon?

Die Fußball WM Historie oder anders ausgedrückt die Fußball WM Geschichte ist von großer Bedeutung. Die Entwicklung sagt viel über den Fußball aus. Im Sommer 2018 in Russland wird die 21. Weltmeisterschaft gespielt. Und die Fans diskutieren bereits deutlich im Vorfeld, wer der Titelträger werden wird. Ganz allgemein ist das Thema natürlich äußerst spannend. Die Frage, wo finde ich Infos über die Fußball WM Geschichte, wird in diesem Artikel beantwortet. Natürlich spielt darüber hinaus der Fußballweltmeister 2014 Deutschland eine Rolle.

Was mit Fußball WM Geschichte gemeint ist

Wer von der Fußball WM Geschichte spricht, blickt in die Zeit des Jahres 1930. Damals begann alles. Besonders bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass das in Uruguay stattfindende Turnier eigentlich gar nicht geplant war. Fußball hatte noch nicht die Bedeutung wie in der heutigen Zeit. Allerdings gab es bereits ein olympisches Turnier. Doch das konnte in den Jahren zuvor nicht so veranstaltet werden, wie die wichtigsten Nationen es sich gewünscht hatten. Wobei England, welches den Fußball angeblich erfunden hat, in der damaligen Zeit nicht international spielen wollte. Weshalb auch immer. Historisch betrachtet, begann die große Zeit des Fußballs übrigens nicht mit der WM 1930 in Uruguay, die übrigens der Veranstalter Uruguay für sich entschied. Das war erst einige Jahre wenn nicht Jahrzehnte später der Fall. Damals war der Fußball nicht wie heute.

Geschichte der Fußball WM: Die Daten

Wir wollen in diesen Artikel einen Rückblick auf die Fußball WM Geschichte wagen. Alles begann im Jahr 1930. Wie angedeutet, fand das erste WM Turnier damals in Uruguay statt. Es gewann der Veranstalter, der zur damaligen Zeit zu den besten Teams der Welt gehörte. Im Jahr 1934 wurde die Weltmeisterschaft in Italien organisiert. Wer damals zum Titelträger avancierte, erläutern wir dir nachfolgend. 1938 war das Turnier in Frankreich. Der Zweite Weltkrieg führte zu einer Pause. Ausrichter im Jahr 1950 war Brasilien. Es folgte 1954 die Schweiz, 1958 Schweden, 1962 Chile, 1966 England, 1970 Mexiko, 1974 Deutschland, 1978 Argentinien, 1982 Spanien, 1986 Mexiko, 1990 Italien, 1994 die USA, 1998 Frankreich, 2002 Südkorea und Japan, 2006 Deutschland, 2010 Südafrika, sowie 2014 Brasilien. Der Turnus von vier Jahren war also bereits in der Anfangszeit beschlossen.

Die Fußball WM Geschichte ab 1954

Die Fußball WM Geschichte nimmt im Jahr 1954 eine Wende. Das Turnier in der Schweiz gewann bekanntlich Deutschland nach dem Wunder von Bern. Bei den Ausrichtungen zuvor waren zweimal Uruguay und zweimal Italien erfolgreich gewesen. Im Sommer 1958 begann die große Zeit von Brasilien. Zwei Titel in Folge bestätigen dies. In England hätte es fast den zweiten Titel für Deutschland gegeben, doch es gewann der Veranstalter. 1970 in Mexiko war dann wieder Brasilien erfolgreich, ehe Deutschland die heimische Weltmeisterschaft für sich entscheiden konnte. Das gleiche gelang Argentinien 1978. In Spanien siegte vier Jahre später Italien, in Mexiko Argentinien und in Italien Deutschland. In den USA gewann im Jahr 1992 Brasilien. Und Frankreich war bei der heimischen Weltmeisterschaft erfolgreich. Brasilien gewann 2002 in Südkorea und Japan. Italien entschied in Deutschland 2006 die WM für sich, was hierzulande natürlich enttäuschte. Spanien feierte den großen Triumph in Südafrika. Deutschland vor vier Jahren in Brasilien.

Die Fußball WM Geschichte der letzten Jahre

Blicken wir auf die Fußball WM Geschichte der letzten Jahre. Wir können an dieser Stelle nicht jede Weltmeisterschaft seit 1930 genauer erläutern. Erstmals veranstalteten im Jahr 2002 zwei Nationen das wichtige Turnier. Das waren Südkorea und Japan. Die deutsche Mannschaft war nicht sonderlich gut. Doch sie kam weit in diesem Turnier. Erst nach einem Fehler von Oliver Kahn wurde das Finale gegen Brasilien verloren. 2006 war dann der Titel in greifbarer Näher. Bei der heimischen Weltmeisterschaft verwunderte dieses Ziel nicht. Doch Italien war am Ende besser. In Südafrika gewann Spanien, das damals eine Glanzzeit hatte. In Brasilien triumphierten nicht, wie allseits erwartet, die Brasilianer. Sie erlitten das gleiche Schicksal wie Deutschland acht Jahre zuvor. Bei der heimischen Weltmeisterschaft gab es eine unvergessliche Enttäuschung zu verkraften. Nur, dass diese für Brasilien unglaublich heftig war. Im Halbfinale verloren sie gegen Deutschland mit 7:1! Die Mannschaft von Joachim Löw landete verdient im Finale und setzte sich in der Verlängerung gegen Argentinien durch.

Als Übersicht: Liste Fußballweltmeister

Die Liste Fußballweltmeister umfasst natürlich ohne die Weltmeisterschaft 2018 aktuell 20 Titelträger. Gemeint sind allerdings nicht 20 verschiedene Nationen. Die Statistik gibt Erstaunliches preis. Uruguay gewann in der Historie zwei Titel, einen im Jahr 1930 und einen nach der kriegsbedingten WM-Pause 1950. Italien war vier Mal Weltmeister: 1934, 1938, 1982 sowie 2006. Der Fußballweltmeister Deutschland hat ebenfalls vier Titel errungen: 1954, 1974, 1990 und wie erwähnt 2014. Brasilien ist fünfmaliger Weltmeister und somit der Rekordhalter: 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002. Argentinien gewann den Titel in den Jahren 1978 und 1986. Jeweils einen World Cup feiern durfte England (1966), Frankreich (1998) sowie Spanien (im Jahr 2010). Du siehst, dass es mehrere Sieger des FIFA World Cup gab. Gleichzeitig zeichnet sich eine gewisse Tendenz für das aktuelle Turnier ab.

Fußball WM Geschichte: Blicken wir auf Deutschland

Ein Fußball WM Rückblick muss die Frage: „Wie oft wurde Deutschland in der Fußball WM Geschichte Weltmeister?", beantworten. Deutschland ist Fußballweltmeister 2014. Außerdem gab es die Titel im Jahr 1954 (das Wunder von Bern), im Sommer 1974 (bei der heimischen Weltmeisterschaft mit einem knappen Sieg gegen die Niederlande), sowie 1990 (nach einem Elfmeter gegen Italien). Wirklich enttäuscht hat die deutsche Mannschaft nur selten. 1978 fällt einem hier ein. Selbst wenn sie einmal nicht gut aufgestellt war, wie im Jahr 2002, gelangte sie dennoch weit im Turnier. In diesem Beispiel sogar bis in das Finale. Bei den ersten Weltmeisterschaften war Deutschland noch nicht mit dabei. International gelang der Durchbruch im Grunde erst 1954 in der Schweiz. Über die Fußball WM Geschichte wollen viele Fußballfans lesen. Auch du kannst die Fußball WM Geschichte nachlesen. Hinweisen möchten wir zudem auf unsere Rubriken zu den WM 2018 Mannschaften und auf unsere Wett-Tipps WM 2018 Empfehlungen. Außerdem berichten wir über alle WM Stadien 2018 und den neuen WM Ball 2018.

WM-Finale 2018

So sieht das WM-Finale 2018 aus

Südamerikanische Weltmeister

Die Südamerikaner haben in der Fußball WM Geschichte eine besondere Rolle eingenommen. Das lässt sich mit mehreren Argumenten belegen. Zum einen fand die erste Weltmeisterschaft in Uruguay statt. Zwar gab es europäische Teilnehmer. Doch die mussten umständlich mit dem Schiff anreisen. Das war alles andere als ideal. Uruguay gewann als Ausrichter. Von den 20 Weltmeisterschaften gewannen südamerikanische Teams neun Titel. Brasilien gilt eigentlich immer als Favorit. Das ist auch in diesem Sommer in Russland der Fall. Argentinien muss ebenfalls stets beachtet werden. Ein aktuelles Argument trägt den Namen Lionel Messi. Doch in der Qualifikation für die aktuelle Weltmeisterschaft haben die Argentinier nicht wirklich überzeugt. Brasilien hingegen schon. Neben diesen beiden Nationen ist Uruguay ein weiterer Favorit. Und gleichzeitig der dritte Titelträger aus diesem Kontinent. Bei Weltmeisterschaften, die in Europa stattfanden, waren für Südamerikaner häufig Nachteile festzustellen, die wir aber nur als Zufall einschätzen würden.

Weltmeister aus anderen Kontinenten?

Gab es in der Fußball WM Geschichte Weltmeister, die nicht aus Europa oder Südamerika stammten? Die Antwort lautet eindeutig nein. Entweder ist der Weltmeister in Europa beheimatet oder im südlichen Amerika. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich dies ändert. Zwar wird den Afrikanern seit einigen Jahrzehnten viel Potenzial zugeschrieben. Doch sie lösen es bei wichtigen Turnieren im Grunde nie ein. Die Asiaten sind schwächer eingestuft. Am erfolgreichsten waren sie im Jahr 2002, als die WM sowohl in Südkorea als auch in Japan veranstaltet wurde. Die Koreaner kamen bis in das Halbfinale. So gut sind sie nicht mehr. Dass die USA nicht sonderlich erfolgreich im Fußball sind, ist bekannt. Sie sind nicht einmal bei diesem Turnier dabei. Australien dagegen schon, doch der Fußball spielt auf diesem Kontinent eine untergeordnete Rolle. Es verwundert also nicht, dass die Ansicht besteht, dass auch in Zukunft keine Weltmeister von anderen Kontinenten gefeiert werden können.

Ein Überblick über die Weltmeister beim aktuellen Turnier

Blicken wir nun auf die Mannschaften, die an der Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilnehmen. Eine größere Anzahl war bereits Weltmeister. Genau genommen acht. Einzig Italien kann an dieser Stelle als Titelträger genannt werden, der nicht erneut um den Titel spielt. Leider haben die Italiener die Qualifikation nicht erfolgreich überstanden. Uruguay hat sich qualifiziert. Der aktuelle Weltmeister Deutschland ist natürlich mit dabei. Ebenso Brasilien. England hat zwar mit seiner Nationalmannschaft keinen ganz so guten Ruf mehr, spielt aber ebenfalls in Russland in diesem Sommer. Argentinien hat natürlich auch ein WM-Ticket erhalten. Bleiben noch Frankreich und Spanien. Alle diese Nationen haben aktuell Chancen auf den Titel. Die meisten Gewinnmöglichkeiten haben sicherlich Brasilien und Deutschland, die geringsten Uruguay und England. Eine interessante Information am Rande: In der Vorrunde spielt nur in der Gruppe H kein bisheriger Weltmeister.

So läuft die WM 2018 Gruppe H

Mit einem Klick aufs Gruppenbild gelangt ihr zur Übersicht.
Mit einem Klick aufs Gruppenbild gelangt ihr zur Übersicht.

Deutschland: Der Fußballweltmeister 2014

Der Fußballweltmeister 2014 Deutschland dürfte auch bei der Weltmeisterschaft im Sommer 2018 in Russland eine wichtige Rolle spielen. Und das nicht nur, weil es sich um den aktuellen Titelträger handelt. Die Klasse der Mannschaft von Joachim Löw ist unbestritten. Natürlich kommt es bei einem solchen Turnier auf Kleinigkeiten an. Es dürfen sich nicht viele Spieler verletzen und die Besten müssen in Form sein. Die Vorrunde dürfte Deutschland problemlos überstehen. Es geht gegen Mexiko, Schweden und gegen Südkorea. Im Achtelfinale droht theoretisch Brasilien als Gegner. Doch dazu müssten entweder die Brasilianer oder Deutschland nur Platz zwei in der Gruppe belegen. Davon ist nicht auszugehen. Brasilien ist aber eventuell tatsächlich die erste Mannschaft, die zu einer harten Nuss für die Deutschen werden könnte. Dennoch kann der Weg in das Finale führen. Vielleicht kann dann der große Triumph wiederholt werden.

Brasilien: Ein Mitfavorit

Wir werden an dieser Stelle nicht jede Mannschaft beleuchten, die in der Historie der Weltmeisterschaften eine Rolle gespielt hat. Doch auf Brasilien wollen wir einen Blick werfen. Keine Mannschaft war de facto häufiger Weltmeister, das ist die erste Tatsache. Dass die Brasilianer realistische Möglichkeiten auf den großen Triumph in Moskau haben, steht außer Frage. Eine Hürde kann Deutschland werden. Ab dem Achtelfinale ist je nach den vorherigen Ergebnissen ein Aufeinandertreffen möglich. Die ersten Gegner in der Gruppe F sind die Schweiz, Costa Rica und Serbien. Es steht für uns außer Frage, dass Brasilien völlig ohne Probleme diese Runde übersteht. Wie weit es dann im Turnier geht, kommt letztlich auf verschiedene Kriterien an: Verletzte, Form der Mannschaften und die Gegner sind hier zu nennen.

Welche Länder sind noch Favoriten der WM 2018?

In der Fußball WM Geschichte gab es des Öfteren Überraschungen. Doch wenn wir die Favoriten nennen sollen, werden wir die üblichen Verdächtigen erwähnen. Neben Deutschland und Brasilien glauben wir, dass Spanien, der Weltmeister des Jahres 2010 beste Möglichkeiten hat. Man trifft in der Gruppe B zwar auf Europameister Portugal. Und die Portugiesen sind mit Cristiano Ronaldo ebenfalls stark zu beachten. Doch es reicht ja, wenn beide Nationen das Achtelfinale erreichen. Frankreich ist als weiteres Team aus Europa zu nennen. Die Franzosen haben einen starken Kader. Sie waren bekanntlich im Jahr 1998 Weltmeister. Argentinien ist auch stark einzustufen. Dank Lionel Messi! Allerdings verlief die Qualifikation nicht, wie erhofft. Mit Russland, dem Veranstalter, ist eher nicht zu rechnen. Weder steht dieses Team in der FIFA Weltrangliste weit genug oben. Noch konnten die Russen im Fußball jemals wirklich überzeugen.

Lehren aus der Historie für deine Sportwetten

Du kannst aus der Geschichte der Fußball WM lernen, wenn du dich mit Sportwetten befasst und Geld gewinnen willst. Wie angedeutet, sind nur eine Reihe von Nationen in der Historie seit dem Jahr 1930 Weltmeister geworden. Und von diesen ist nur Italien nicht in Russland aktiv. Wenn wir eine Lehre daraus ziehen können, dann, dass wohl abermals der Weltmeister aus Deutschland, Brasilien, Argentinien, Spanien und Frankreich kommen wird. Uruguay ist zwar noch zu nennen, jedoch vermutlich nicht stark genug. Das gleiche gilt für England. Welches Land könnte in diesem Sommer überraschen? Portugal als Europameister. Die Polen haben ein gutes Team. Ebenso ist unbedingt Belgien zu nennen. Doch als Weltmeister sind sie eher nicht vorstellbar. Du kannst auf den kommenden Weltmeister wetten. Und das bereits weit im Vorfeld des Finales. Das Stichwort lautet Langzeitwetten.

Auf den kommenden Weltmeister wetten

Wer in der Geschichte der Fußball WM auf die späteren Weltmeister gewettet hat, wird sicher immer gutes Geld verdient haben. Gut, uns liegen keine Statistiken für dieses Thema vor. Und natürlich kommt es auf die Höhe des Einsatzes an. Fakt ist: Du kannst auf jedes einzelne Spiel bei der Weltmeisterschaft wetten. Und es gibt mehr als eine Option. Es kommt anders ausgedrückt nicht nur auf den Sieger in einer Begegnung an. Auch Ereignisse während der Spiele stellen mögliche Wettoptionen für deine Sportwetten dar. Wetten auf den Weltmeister empfehlen sich über Langzeitwetten. Denn, wenn du früh tippst sind die Quoten besser als wenn du deine Sportwette erst kurz vorm Finale setzt. Vergleiche die Quoten der einzelnen Anbieter von Sportwetten und setze dort, wo du am meisten gewinnen kannst. Die niedrigsten Quoten zeigen an, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es sich um einen Favoriten handelt. Dies trifft zum Beispiel auf Brasilien und Deutschland zu.

Deutschland Fußball-Team

Deutschland hat gute Chancen, wieder Weltmeister zu werden.

Wettoptionen für alle Spiele

Wenn wir davon berichten, dass es für jedes einzelne Spiel bei der Weltmeisterschaft in Russland im Sommer 2018 mehrere Optionen für Sportwetten gibt, meinen wir Folgendes: Du kannst nicht nur auf den Sieger in jeder Begegnung setzen. In der Vorrunde ist ein Unentschieden möglich als Tipp. In der K.O.-Runde führt ein Remis nach 90 Minuten zu einer Verlängerung sowie eventuell zu einem Elfmeterschießen, wenn es beim Gleichstand bleibt. Auch da gibt es attraktive Wettoptionen. Darüber hinaus sind Tipps auf Zwischenstände möglich und welche Mannschaft das nächste Tor schießt. Zudem könnt ihr auf Ecken, Einwürfe, Elfmeter, konkrete Torschützen und vieles mehr Wetten platzieren. Es gibt kaum etwas, was es nicht gibt. Wetten mit Handicaps bedeuten, dass einzelnen Teams bei der Weltmeisterschaft unterschiedliche Werte zugeteilt werden. Als Folge haben Außenseiter Tipps Chancen auf einen Erfolg. Wir empfehlen dir, unseren Wettquoten Vergleich zu nutzen, um Bestquoten zu finden. Du solltest nur dort dein Geld setzen, wo es am meisten zu gewinnen gibt.

Ein Blick in die Zukunft

Wer sich für die Geschichte der Fußball WM interessiert, sollte einen Blick in die Zukunft wagen. Es wird sich in naher und ferner Zukunft bei der Fußball Weltmeisterschaft etwas ändern. Nicht nur die WM in Russland steht in der Kritik. Die Gründe spielen an dieser Stelle keine Rolle. Dass aber die Weltmeisterschaft 2022 in Katar stattfindet und von der FIFA ausgewählt wurde, ist noch heute Grund für Diskussionen. Dieses kleine arabische Land, welches international allgemein in der Kritik steht, ist normalerweise gar nicht geeignet als Veranstalter einer Weltmeisterschaft. Nicht nur wegen der Größe. Sondern auch, weil es keine gute Nationalmannschaft hat. Was es hat, sind Öl und Geld. Wo die Weltmeisterschaft im Jahr 2026 stattfindet, steht noch nicht fest. Bereits beschlossen wurde allerdings, dass die Teilnehmerzahl stark angehoben wird. Natürlich geht es auch hier um Vermarktung und um Geld. Diese Entscheidung der FIFA steht also in der Kritik.

Ein Fazit zum Thema Fußball WM Geschichte

Unser Fazit zum Thema Fußball WM Geschichte lautet: Sie ist zum einen interessant und zum anderen wichtig. Wenn du dich allgemein für Fußball interessierst, solltest du einen Blick in die Vergangenheit wagen. Es ist immer vorteilhaft, wenn man informiert ist. Die historischen Infos werden zwar nicht zwingend zu Erfolgen bei deinen Sportwetten führen. Doch es ist ohne jeden Zweifel interessant und ein netter Zeitvertreib. Es ist außerdem durchaus denkbar, dass du damit persönliche Schlüsse ziehen kannst. Denn jetzt weißt du, welche Mannschaften bisher Weltmeister wurden und dass es sich immer um Nationen aus Europa oder aus Südamerika handelte. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich dies ändert. Die Gründe haben wir dir in diesem Artikel erläutert. Natürlich kannst du noch viele weitere Lehren aus der WM Geschichte ziehen.

Geschichte der Fußball WM: Weitere Infos

Wir wollen in diesem Artikel noch einige Hinweise geben, damit du dein Glück mit Sportwetten bei der Fußball Weltmeisterschaft in Russland suchen kannst. Über die Historie der Fußball WM haben wir berichtet. Nun geht es um die Aktualität. Sicherlich willst du mit deinen Sportwetten in diesem Sommer erfolgreich sein. Wichtige Informationen, die dich auf den richtigen Weg bringen sollten, bekommst du in unseren Rubriken WM 2018 Mannschaften, Wett-Tipps WM 2018, WM Stadien 2018 und WM Ball 2018. Nicht vergessen wollen wir in diesem Zusammenhang den Sportwetten Vergleich, den Wettanbieter Vergleich, unsere Übersicht zum Sportwetten Bonus, den Wettquoten Vergleich und die Sportwetten News. Zudem findet ihr bei uns ganz spezielle Sportwetten Angebote zur WM.

Autor Mark Weber

 

Copyright sportwette.net
schließen X