Schweizer Darts-Spieler bei der PDC European Tour

Die Vorbereitungen zur PDC European Tour laufen auf Hochtouren. Auch wenn mit dem Darts Riesa 2022 das Auftaktturnier erst Freitag beginnt, flogen bereits gestern die Darts in der SACHSENarena.

Auf dem Spielplan standen drei Associate Member Qualifikationsturniere. Im ersten Darts Turnier des Tages setzte sich Brian Raman durch. Der Belgier bezwang im Finale nach neun gespielten Legs Peter Burgoyne aus England. Raman sicherte sich damit einen der Startplätze bei den International Darts Open Riesa und wird am Freitag antreten.

Im zweiten Qualifier des Tages wurden zwei Plätze für die German Darts Championship in Hildesheim ausgespielt. Peter Burgoyne schrammte erneut knapp am Startplatz vorbei und unterlag im entscheidenden Match mit 3 zu 5 gegen Stefan Bellmont aus der Schweiz. Im zweiten Halbfinale trafen Gian van Veen und Danny van Trijp aufeinander. Mit einem klaren 5 zu 0 setzte sich van Veen gegen seinen Landsmann durch.

Als Letztes stand der ET3 Associate Member Qualifier auf der Tagesordnung. Für den German Darts Grand Prix in München sicherten sich Wesley Plaisier aus den Niederlanden sowie der Schweizer Thomas Junghans ihr Ticket.

Aktuell läuft noch der Host Nation Qualifier. Es geht um die fünf letzten Startplätze für die International Darts Open. Das komplette Teilnehmerfeld sowie den Turnierbaum gibt es morgen bei uns.