Wettquoten Vergleich: Hole das Maximum raus. Finde die beste Quote.

Die Welt der Wetten ist mindestens genauso faszinierend wie die Welt des Sports selbst. Im Grunde genommen handelt es sich dabei ja auch um ein Duell. Wir als Sportwetter gegen die Buchmacher. Und jeder will, dass er mit seinen Tipps bares Geld gewinnt. Der Bookie möchte natürlich selbst auch verdienen und nicht komplett leer ausgehen. Damit er das kann, muss jeder Sportwettenanbieter seine Quoten ganz genau kalkulieren (zu: Was ist eine Wettquote?). Jeder Buchmacher hat letztendlich eine ganz eigene Strategie. Es gibt Anbieter, die sehr häufig sehr gute Quoten für Favoritensieger in ihrem Portfolio haben. Andere Buchmacher setzen darauf, mit hohen Quoten für Außenseiter potenzielle Spieler auf ihre Angebote zu locken. Bei wiederum anderen Bookies lohnen sich Remis-Tipps ganz besonders. Wer soll da noch den Überblick behalten? Ganz einfach: Der Quotenvergleich auf Sportwette.net. Hier werden euch für die Events eurer Wahl die Buchmacher präsentiert, die mit den besten Werten aufwarten können. Der Quotenvergleich für Wetten hilft dabei, sicher durch den Quoten-Dschungel zu finden.

Wettquoten-Finder von OPENODDS.com:

Spielend leichter Einstieg in die Welt der Wettquoten

Der Einstieg in unseren Wettquoten Vergleich ist denkbar einfach. Und keine Sorge: Er wird es auch bleiben! Mit drei Klicks seid ihr bereits am Ziel: Wählt ganz einfach eure Sportart, dann die Region und schlussendlich noch den Wettbewerb, schon listet euch das Modul die kommenden Events auf. Alternativ habt ihr auch die Möglichkeit, gezielt nach einem Wettbewerb, nach Mannschaften oder nach Spielern über die Suchmaske zu recherchieren. Schon während der Eingabe listet euch der Wettquoten Vergleich entsprechende Vorschläge auf, die ihr nur bestätigen müsst. Auch so gelangt ihr spielend leicht zu den Wunsch-Quoten.

Doch bevor wir uns den eigentlichen Events und ihren Quoten widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Einstellungen des Sportwetten Quotenvergleichs von openodds.com. In der linken Menüspalte findet man alles, was man  braucht, um gewisse Optionen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Hier könnt ihr zunächst ganz oben, sofern sich der Wettbewerb über einen längeren Zeitraum erstreckt, selbigen entsprechend anpassen. Das ist vor allem für die Spieler wichtig, die lieber nur kurzfristig auf Events wetten wollen. Dadurch wird die Vorauswahl der Events im Wettquoten Vergleich schon einmal eingeschränkt.

Mit den richtigen Filtern für jeden die passenden Quoten

young man tennis-player in play on chroma keyMit zwei weiteren Tools kann man den Quotenvergleich noch detaillierter gestalten: Zum einen lassen sich hier verschiedene Wettanbieter aktivieren und auch deaktivieren. Wer zum Beispiel nur fünf Bookies sein Vertrauen schenkt und dort ein Kundenkonto hat, kann alle anderen Buchmacher deaktivieren. Und schon listet der Quotenvergleich alle Quoten für Wetten nur von diesen Anbietern auf. Praktisch? Dann geht genauso vor, was die einzelnen Wettvarianten betrifft. Wenn man einzig und alleine auf den Ausgang eines Spiels, also Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg, setzen möchte, erleichtert die Übersicht, indem man alle anderen Wettoptionen deaktiviert. Das war es auch schon! Ganz simpel, oder?

Genauso einfach geht es weiter. Denn im Headerbereich kann man noch schnell zwei Auswahlen treffen: Wollt ihr die Angaben im Wettquoten Vergleich auf Sportwette.net lieber als Dezimal- (2.00) oder Fraktionalquoten (1/2) dargestellt bekommen, oder bevorzugt ihr lieber Amerikanische Quoten (+100)? Darüber hinaus solltet ihr noch die korrekte Zeitzone einstellen, damit euch die Anstoßzeiten der Events in unserem Sportwetten Quotenvergleich richtig angezeigt werden. Und damit wären wir schon mittendrin in unserer Quotenübersicht.

Das Herzstück: Alle Quoten der Buchmacher im Blick – der Sportwetten Quotenvergleich

Das Herzstück beim Sportwetten Quotenvergleich ist die direkte Suchfunktion nach Wettquoten für ein bestimmtes Event über ein Eingabefenster, welches auch weiter oben angezeigt wird. Hier werden die nach euren Vorlieben gefilterten Events säuberlich aufgelistet. Jedes Event hat eine Kopfzeile, in der man das Event als solches, das Datum und die Startzeit direkt identifizieren könnt. Hier findet ihr auch die am Start in drei Klicks getroffene Auswahl des Wettbewerbs. Unter der Kopfzeile finden sich dann die entsprechenden Wettvarianten, je nachdem, welche ihr zuvor aktiviert oder deaktiviert habt. Die Wettoptionen lassen sich auch ein- und ausklappen, um mehr Platz auf dem Bildschirm zu haben. Sofern eure Vorauswahl sich über mehrere Seiten erstreckt, habt ihr außerdem ganz oben und ganz unten die Möglichkeit, Seiten vor- und zurückzublättern, um alle Events anzuschauen.

Kommen wir also zu den Top-Quoten der Events. Die jeweils beste Quote findet ihr direkt und prominent präsentiert mit dem Logo des anbietenden Buchmachers. Der Button „Jetzt wetten“ führt einen ohne Umwege auf die Webseite des Bookies. Unter diesem Button haben wir zudem die fünf besten Quoten aufgelistet, hinter denen sich ebenfalls ein Link direkt zum Anbieter versteckt. Fahrt ihr mit euren Mauszeiger über eine dieser Quoten, seht ihr durch eine kleine Popup-Grafik auch gleich, um welchen Buchmacher es sich dabei handelt.

Mit einem Klick direkt zum Wettangebot der Bookies

Natürlich gibt es immer Events, die bei den Buchmachern besonders beliebt sind. Je populärer das Event, desto mehr Quoten liegen vor. Wenn es insgesamt also mehr als die hier dargestellten Top 5 gibt, weist euch ein kleiner Text in der Form „12 weitere Quoten“ darauf hin. Fahrt ihr hier wiederum mit dem Mauszeiger über den Text, öffnet sich ein weiteres Fenster, das euch die Bookies und die jeweiligen Wettquoten übersichtlich darstellt. Auch hier gilt: Ein Klick auf die jeweilige Quote oder das Logo des Wettanbieters führt direkt auf dessen Angebot im Internet.

Man kann also gar nicht viel verkehrt machen. Und mit dem Quotenvergleich für Wetten stellt Sportwette.net euch ein mächtiges Tool zur Verfügung, damit ihr auf der Jagd nach den besten Wettquoten immer den Überblick habt.

Exkurs: Quotenvergleich und Wahrscheinlichkeiten

Wie ihr mit unserem Wettquoten Vergleich die besten Quoten für euren Tippschein ausfindig machen könnt, wisst ihr nun. Doch was hat es eigentlich mit einer guten Wettquote auf sich? Und was drückt die Quote eigentlich aus? Wer sich dafür schon immer interessiert hat, sollte hier weiterlesen, um sich noch mehr Insiderwissen für die perfekten Sportwetten zunutze zu machen.

Jedes Match, jedes Sportereignis, auf das ihr wetten wollt, besitzt in der Regel zwei oder drei mögliche Ausgänge. Bei einem Fußballspiel etwa sind es in der klassischen Form deren drei: Sieg, Unentschieden, Niederlage. Bei einer Torwette Oder oder Under sind es zwei Ausgänge: Entweder fallen eben mehr bzw. weniger als die vorgegebene Zahl Treffer – oder aber eben nicht. Die mathematische Wahrscheinlichkeit bei drei Ausgängen beträgt demnach 33 Prozent. Bei zwei Ausgängen liegen die Chancen fifty-fifty, also bei 50 Prozent. Doch die mathematische Wahrscheinlichkeit deckt sich nicht mit der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit, die für ein ausgewähltes Sportereignis gilt.

Beispiel: Unterschied zwischen mathematischer und Wett-Wahrscheinlichkeit

Genießt der FC Bayern München im DFB-Pokal Heimrecht gegen einen Zweitligisten, so liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Heimsieg ganz sicher deutlich höher als diese 33 Prozent. Im Gegenzug liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Auswärtserfolg des Außenseiters klar niedriger als 33 Prozent. Wie hoch ist denn nun die Wahrscheinlichkeit? Genau das drücken die Wettquoten aus.

Quoten im Wettquoten Vergleich richtig auswerten

Grundsätzlich lässt sich also sagen: Je niedriger die Wettquote eines Buchmachers ausfällt, für desto wahrscheinlicher hält dieser Buchmacher den Ausgang dieser Wette. Oder anders herum: Je höher die Quote, desto unwahrscheinlicher wird der Ausgang dieses Ereignisses. Für wie wahrscheinlich hält aber ein Buchmacher den jeweiligen Ausgang? Dies könnt ihr mit Hilfe einer simplen Formel relativ einfach berechnen – und schon habt ihr den Zusammenhang zwischen Wettquote und Wahrscheinlichkeit verstanden:

Wahrscheinlichkeit = 1 : Wettquote x 100

Beispiel: Von der Quote zur Wahrscheinlichkeit

Die Quote für eine Wette liegt bei 1,50. 1:1,50 ergibt als Wert 0,6666. Mit 100 multipliziert macht das also 66,66. Somit beträgt die Wahrscheinlichkeit 66,66 Prozent, dass diese Wette tatsächlich aufgeht. Zumindest hat der Buchmacher dies so kalkuliert.

Bei einer Wettquote von 2,00 würde die Wahrscheinlichkeit auf 50 Prozent sinken. Denn – 1:2 ergibt 0,50, multipliziert mit 100 somit 50. Bei einer Quote von nur 1,20 steigt die Wahrscheinlichkeit gemäß dieser Formel auf 83,33 Prozent.

Wenn ihr mit euren Analysen oder dank unserer Wett Tipps auf Sportwette.net zu einem anderen Ergebnis kommt, wenn ihr also analysiert, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Ausgang höher liegt als jene Wahrscheinlichkeit – also die angebotene Quote – des Buchmachers, dann ist es an der Zeit, diesen Tipp mit der entsprechende Wettquote zu spielen. Genauso entsteht der Wettkampf zwischen Buchmacher und Spieler – also euch.

Den Content dieser Seite im Video ansehen? Hier die Zusammenfassung von „Wettquoten Vergleich" anschauen:



Copyright 2016 Sportwette.net
X

Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: