England: Southgate in der Kritik – Sancho ist der Grund

Sancho Debatte England

Aktualisiert Jul 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Für die „Three Lions“ läuft die Europameisterschaft bisher enttäuschend. Nach einem 1:0 im ersten Gruppenspiel kamen die Briten gegen Schottland nicht über ein 0:0 hinaus. Den Schuldigen für diese Misere haben viele britische Fans bereits gefunden. Gareth Southgate. Dem Chefcoach wird insbesondere der Umgang mit Jadon Sancho zum Verhängnis.

Gestartet ist England in dieses Turnier wieder einmal mit großen Hoffnungen. Der Kader ist hochkarätig besetzt, trat bislang jedoch überwiegend enttäuschend auf. Zwar gab es im Auftaktspiel einen engen Sieg, dafür aber auch ein schwaches 0:0 gegen Schottland. Einer, der noch gar nicht zum Einsatz kam, ist Jadon Sancho. Und das, obwohl der Offensivmann vor der Abreise zum Turnier starke Leistungen in der Bundesliga zeigen konnte.

Sancho ohne Einsatzminute bei der EM

Manchester United soll rund 100 Millionen Euro für ihn zahlen wollen. Dennoch spielt Jadon Sancho unter Gareth Southgate bei dieser EM keine Rolle. Im Auftaktspiel war der Tempodribbler nicht einmal im Kader. Im zweiten Gruppenspiel versauerte Sancho 90 Minuten auf der Bank. Und das, obwohl die Briten Kreativität im Offensivspiel dringend benötigt hätten. Southgate allerdings verzichtete auf Sancho und schöpfte zudem auch seine Wechselmöglichkeiten nicht voll aus.

Weiter zu Betway

Trotz fehlendem Tempo und ausbleibender Ideen nutzte der Trainer nur zwei seiner fünf möglichen Wechsel. In der 63. Spielminute brachte er Jack Grealish für den enttäuschenden Phil Foden. Elf Minuten später musste der wieder einmal enttäuschende Harry Kane für Marcus Rashford weichen. Sancho bekam seine Chance nicht. Und genau das können viele Anhänger nicht nachvollziehen.

Rückendeckung für den Offensivmann

Das Verhalten von Southgate sorgt aber nicht nur bei den britischen Fans für Unruhe. Auch Manchester-Legende Rio Ferdinand erklärte in seinem Podcast Unverständnis für Southgate. Sein Fazit: Aktuell hätten die Engländer eine Mannschaft, die nur „darauf warte, besiegt zu werden“. Das wiederum darf am letzten Gruppenspieltag nicht passieren. Möglicherweise darf dann auch Jadon Sancho ran – besser für Southgate wäre es allemal.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net