Flucht auf Schalke: S04-Profis und BVB-Bosse flüchten vor Ultras

Flucht auf Schalke

Aktualisiert Jul 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Es sollte die Rückkehr zur großen Hoffnung werden und entwickelte sich zur absoluten Blamage. Der FC Schalke 04 ging im Derby gegen Borussia Dortmund mit 0:4 unter. Der Abstieg in die 2. Bundesliga ist damit so gut wie besiegelt. Das brachte einige S04-Ultras nach dem Spiel auf die Palme. Diese versammelten sich und wollten offenbar die Mannschaft zur Rede stellen. Die Spieler allerdings flüchteten – so wie vor ihnen auch die BVB-Bosse.

Ein Derbysieg hätte dem FC Schalke 04 noch einmal eine Menge Rückenwind im Abstiegskampf verschaffen können. Stattdessen wurde auf die am Boden liegenden Schalker ergebnistechnisch noch einmal eingetreten. Mit 0:4 wurde „Königsblau“ vorgeführt. Einige Schalker Ultras wollten deshalb die Kicker zur Rede stellen. Allerdings ohne Erfolg, denn diese flüchteten über einen Seitenausgang aus der Arena.

BVB-Bosse schon vor Abpfiff aus der Arena geflüchtet

Mit der Derby-Niederlage gegen Borussia Dortmund lässt sich als Schalke-Fan nur schwer leben. Teile der Anhänger der „Knappen“ wollten deshalb nach der Partie zum Stadion und dort die Mannschaft zur Rede stellen. Schon weit vor deren Ankunft wurden laut „Bild“ Hans-Joachim Watzke und BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball von der Ehrentribüne gebeten. Der Sicherheitsdienst soll die beiden darauf aufmerksam gemacht haben, dass die Situation offenbar bedrohlich werden könnte.

Weiter zu bet365

Der Grund: Zu jenem Zeitpunkt war noch nicht klar, wie sich die Ultras am Stadion verhalten würden. Es sollte verhindert werden, dass diese Rauball und Watzke möglicherweise am Verlassen des Stadiongeländes hindern bzw. überhaupt direkt auf die BVB-Bosse treffen. Die Ultras kamen allerdings erst zu einem Zeitpunkt an der Veltins-Aren an, als die BVB-Bosse schon längst wieder auf dem Heimweg war. Anders jedoch die Schalker Spieler. Die sollen laut „Bild“ ebenfalls einen Seitenausgang gewählt haben, um vom Stadiongelände zu gelangen.

Dortmund dominiert Revierderby

Die Lage beim FC Schalke wird damit immer ungemütlicher. Sportlich gesehen hatten die „Knappen“ im der Derby kaum etwas anzubieten. Der BVB übernahm von Beginn an den Taktstock und ging kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. In Halbzeit zwei wirkte S04 zwar etwas mutiger, am Ende fiel das Ergebnis mit 0:4 aber deutlich aus.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net