Dortmund bereitet sich auf Haaland-Abgang vor: Überraschungscoup geplant!

Haaland warnt vor dem FC Sevilla

Aktualisiert Okt 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Experten sind sich einig: Borussia Dortmund kann den Haaland-Abgang nicht verhindern. Spätestens das 0:4 gegen Ajax Amsterdam muss dem Norweger erneut zu denken gegeben haben. Denn Erling ist ehrgeizig. Er will Titel gewinnen. Und dass scheint derzeit mit dem BVB nicht möglich. Die Frage ist daher gar nicht mehr ob Haaland geht, sondern wohin.

Doch wenn der Haaland-Abgang hinter den Kulissen schon so fleißig diskutiert wird, dann dürfen die Macher in Schwarz-Gelb nicht untätig bleiben. Als mögliche Nachfolger wurden bereits Sebastien Haller und Karim Adeyemi genannt. Doch jetzt soll der BVB einen ganz anderen Kandidaten im Visir haben – nämlich Paul Onuachu.

Folgt Paul Onuachu auf den Haaland-Abgang?

Es wäre für den BVB ein ungewöhnlicher Transfer. Denn Paul Onuachu ist bereits 27 Jahre alt. Der Nigerianer spielt aktuell beim KRC Genk und hat in der Jupiler Pro League in zehn Spielen neun Tore erzielt. Insgesamt kommt der über zwei Meter große Angreifer in Belgien sogar auf 47 Treffer in 65 Ligaspielen. Auch in anderen Ländern und Ligen hat der Stürmer seine Qualitäten schon unter Beweis gestellt. Gleichwohl wäre es ein gestandener Kicker, der Dortmund nicht nur als Sprungbrett sehen würde. Gleichwohl würde es der BVB-Strategie entgegenlaufen, junge Talente nach vorne zu bringen. Doch noch steht der Haaland-Abgang nicht fix fest. Da lässt es sich schwer verhandeln.

Doch woher kommt überhaupt das Gerücht um einen Onuachu-Wechsel zum BVB? Tatsächlich hat der Pay-TV Kanal Sky über erste Gespräche mit dem massigen Angreifer berichtet. Da Onuachu noch einen Vertrag bis zum Sommer 2024 besitzt, würde der Kicker wohl 22 Millionen Euro kosten. Da könnte Dortmund nach einem Haaland-Abgang sogar noch einen weiteren Angreifer holen. Vermutlich wäre dies dann auch die Taktik. Denn normalerweise gehst du nicht nur mit einem Brecher im Sturm zur Sache. Marco Rose ist von Gladbach übrigens das System mit zwei Angreifern gewohnt. Eventuell plant der BVB zur nächsten Saison also sogar einen Formationswechsel.

Hier geht es zum Wett-Tipp Arminia Bielefeld – Borussia Dortmund

Erst einmal will Haaland noch Rekorde knacken!

Ein Haaland-Abgang schein wahrscheinlich. Doch noch ist der Norweger da. Und er ist weiterhin enorm ehrgeizig. Wenn er gegen Bielefeld im 50 Spiel sein fünfzigstes Tor erzielt, dann hat er einen weiteren Rekord geknackt. Bislang halten Roy Makaay und Uwe Seeler diesen Rekord mit 67 Partien für 50 Tore gemeinsam. Auch bezüglich seines jungen Alters wäre es ein Rekord. Denn bislang ist Klaus Fischer hier mit 21 Jahren und 293 Tagen der Rekordhalter. Haaland steht aktuell bei 21 Jahren und 60 Tagen!

In unseren 1. Bundesliga Wett-Tipps findest du weitere Infos zum Spiel. Für einen Haaland-Abgang soll Real Madrid in der Pole Position sein. Doch auch Manchester City, der FC Chelsea und Paris St. Germain strecken ihre Fühler aus.

Auf Borussia Dortmund gibt es bei Interwetten eine Wettquote in Höhe von 1,37.

interwetten

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net