Hamburger SV Aufstieg: Wettquoten der Buchmacher

Die Chancen für den Hamburger SV Aufstieg kannst du recht gut anhand der Wettofferte der Buchmacher ablesen. Wir haben dir folgend die Wettquoten für den HSV Aufstieg zusammengestellt.

Quoten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt, Angaben ohne Gewähr. +18. AGB gelten. Spiele verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter bzga.de.

Darum steigen die Hamburger auf

  • Der HSV hat beim 3:0 gegen den Karlsruher SC zuletzt gezeigt, dass die Mannschaft den Aufstieg noch längst nicht abgeschrieben hat.
  • Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt nur fünf Punkte. Der HSV hat einfachste Restprogramm. Die Teams an der Spitze werden sich die Punkte noch gegenseitig wegnehmen.
  • Obwohl der Hamburger SV das DFB-Halbfinale gegen den SC Freiburg verloren hat, wird der beherzte Auftritt für weiteres Selbstvertrauen sorgen.

Deshalb bleibt der Hamburger SV in der 2. Bundesliga

  • Die Teams an der Spitze der 2. Bundesliga werden clever genug sein, die nötigen Punkte zum Aufstieg einzufahren. Insbesondere der FC Schalke 04 und der SV Werder Bremen scheinen für den HSV eine Nummer zu groß.
  • Die Truppe aus der Hansestadt verliert im entscheidenden Moment der Saison immer die Nerven.
  • Der Hamburger SV wird – wie immer – Vierter in der Abschluss-Tabelle

Hamburger SV mit schwieriger Ausgangslage

Der Hamburger SV ist derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz zu finden. Die Ausgangslage für den HSV Aufstieg ist mitnichten gut, aber auch noch nicht aussichtslos. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Punkte. Sollte es der Elf von Trainer Tim Walter gelingen, aus den verbleibenden vier Spielen die vollen 12 Zähler mitzunehmen, darf zumindest noch gehofft werden.

Das Restprogramm des Hamburger SV

  • 31. Spieltag: auswärts beim SV Jahn Regensburg
  • 32. Spieltag: auswärts beim FC Ingolstadt 04
  • 33. Spieltag: zu Hause gegen Hannover 96
  • 34. Spieltag: auswärts beim FC Hansa Rostock

Die höchsten Marktwerte beim Hamburger SV

Geht’s rein nach dem Marktwert der Spieler, so würde der Hamburger SV den Sprung in die 1. Bundesliga schaffen. Nur der FC Schalke 04 ist auf dem Papier noch besser besetzt. Wir haben wir folgend die fünf wertvollsten, aktuellen HSV Spieler zusammengestellt.

  • Mario Vuskovic (Innenverteidiger) 4,50 Mio. Euro
  • Josha Vagnoman (Rechter Verteidiger) 3,00 Mio. Euro
  • Ludovit Reis (Zentrales Mittelfeld) 3,00 Mio. Euro
  • Sonny Kittel (Offensives Mittelfeld) 2,40 Mio. Euro
  • Giorgi Chakvetadze (Offensives Mittelfeld) 2,30 Mio. Euro

Unsere Prognose: Der vierte Tabellenplatz ist das Maß aller Dinge

Wir sehen den Hamburger SV nicht unter den Top-3. Die Mannschaft aus der Hansestadt wird wie in den zurückliegenden Jahren abermals auf dem vierten Tabellenplatz landen. Der HSV bleibt minimal noch eine weitere Saison in der 2. Bundesliga, gegen die Hamburger spricht, dass man noch dreimal auswärts spielen muss, wenn auch gegen auf dem Papier schlagbarer Gegner. Des Weiteren glauben wir, dass sich Top-Teams über dem HSV keine wesentlichen Blößen mehr geben werden.