HSV: Es muss noch etwas passieren

HSV Transfers Zugzwang

Aktualisiert Jul 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Auf dem Transfermarkt war der Hamburger SV bislang auffallend zurückhaltend. Gerade einmal drei Neuzugänge können Stand jetzt für die kommende Saison vermeldet werden. Das ist zu wenig. Neu-Trainer Tim Walter soll offenbar noch mindestens sechs neue Spieler suchen. Aber die Zeit drängt – und wirklich vielversprechende Optionen haben die „Rothosen“ offenbar nicht im Visier. Geduld als Hamburger Transfer-Tugend?

In rund einer Woche macht sich der Hamburger Tross auf Richtung Grassau. Bis zum 7. Juli weilt Tim Walter hier mit seiner Mannschaft und möchte sich auf die neue Saison vorbereiten. Aber wer wird alles mit dabei sein? Am Montag hatte der HSV auf dem Trainingsplatz vier Torhüter und 16 Feldspieler. Ein paar Neuzugänge sollen noch kommen. Bestenfalls so zeitnah wie möglich.

Erst drei Neue für den HSV

In Sachen Transfers hält sich der Hamburger SV noch zurück. Die „Rothosen“ haben bislang erst drei Neuzugänge vermelden können. Mit Schonlau aus Paderborn, Meffert aus Kiel und Muheim aus St. Gallen gibt es drei ganz neue Gesichter im Volkspark. Einige altbekannte Gesichter haben den Verein wiederum verlassen. Und noch ist Bedarf vorhanden. Mindestens sechs Profis hätten die Hamburger gerne. Einer davon könnte Ludovit Reis sein. Der niederländische U21-Profi steht beim FC Barcelona unter Vertrag, war jedoch letzte Saison an den VfL Osnabrück ausgeliehen. Kurios: Barcelona hat offenbar eine Ablösesumme von gut 100 Millionen Euro im Vertrag verankert. Der HSV plant mit einem winzigen Bruchteil. Dennoch scheint dem Vernehmen nach alles kurz vor einer Einigung zu stehen.

Weiter zu Sky Bet

Nachholbedarf sehen die Club-Bosse auf der Torwart-Position. Daniel Heuer Fernandes hat gute Eindrücke im Training hinterlassen. Dennoch sucht man beim HSV noch nach einem weiteren Keeper mit dem Potenzial, die Nummer eins zu werden. Weitaus größer ist der Bedarf allerdings im Sturm. Mit Terodde hat der beste Knipser den Verein verlassen. Serdar Dursun sagte dem HSV ab, unterschrieb bei Fenerbahce Istanbul. Philipp Hofmann sagte dem HSV ab. Offenbar, weil er keine Lust auf den neuen Coach Walter hat.

Kommt noch Geld rein?

Ebenfalls verstärken möchten und müssen sich die Hamburger möglicherweise auf dem rechten Flügel. U21-Europameister Joshua Vagnoman soll einen Millionenbetrag im Falle eines Abgangs einbringen. Dass der Rechtsverteidiger gerne in der Bundesliga spielen würde ist kein Geheimnis. Bei einem passenden Angebot ist Vagnoman weg. Ebenfalls unklar ist die Zukunft von Jan Gyamerah, der häufig als Ersatz für Vagnoman auflief. Beide könnten den Verein verlassen. Und der HSV hätte dann eine Baustelle mehr.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net