Italien spielt perfekte Runde und bleibt ohne Gegentor

Italien Achtelfinale

Aktualisiert Jul 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Schon nach dem ersten Spieltag waren sich die Experten einig. Italien zählt zu den Turnierfavoriten. Beim 2. Spieltag legten die Italiener nach. Und jetzt gab es zum Abschluss sogar mit der B-Elf einen Sieg. Die Türkei (3:0), Schweiz (3:0) und Wales (1:0) waren keine Gegner für die Squadra Azzurra. Besonders die Defensive steht wie der Fels in der Brandung. Doch bei der EM 2021 haben es die Italiener bislang ebenfalls verstanden, nach vorne zu spielen.

Drei Spiele. Drei Siege. Gruppensieger. Ohne Gegentor! Diese Schlagworte zeigen deutlich, was für eine Qualität und Erfahrung im Team von Roberto Mancini steckt. Dabei wäre es gar nicht mal so ungewöhnlich gewesen, wenn Italien das letzte Gruppenspiel nicht mit einem perfekten Ergebnis beendet hätte. Denn der Coach schickte gleich acht Stammspieler auf die Bank.

Italiens B-Elf bezwingt Wales

Wenn acht Stammkräfte, die gegen die Schweiz noch von Beginn an ran durften, auf der Ersatzbank Platz nahmen, so verblieben nur drei Kicker auf dem Feld. Namentlich waren dies Torhüter Donnarumma, Abwehrass Bonucci und Aufbauspieler Jorginho. Da der Trainer die Truppe dermaßen durcheinandergewirbelt hat, ließen die ansehnlichen Szenen auf sich warten. Trotzdem trumpften die Italiener mit dem höheren Ballbesitz und mit ihrem Pressing auf. Italien hätte schon früher in Führung gehen können. Wobei auch Wales eine gute Chance hatte. Ein einstudierter Freistoß mit interessanten Laufwegen führte letztlich zur 1:0 Führung durch Pessina. In der zweiten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten. Ein Waliser sah sogar noch die rote Karte. Trotzdem blieb es beim 1:0.

Weiter zu Betway

Trotz des 3:1 der Schweiz im Parallelspiel gegen die Türkei bleibt Wales auf dem zweiten Platz. Denn sie holten gegen die Schweizer ein Remis und zeigen das bessere Torverhältnis vor. Deshalb war es wichtig, keine weiteren Gegentreffer mehr zu kassieren. Italien ist mit neun Punkten und 7:0 Toren natürlich als Gruppenführer weiter. Da die Italiener den ersten Platz festgezurrt haben, steht ihr Gegner bald fest. Was wissen wir schon. Es handelt sich um den Zweitplatzierten der Gruppe C. Dort hat sich Holland schon den Gruppensieg gesichert. Folglich bleibt die Ukraine oder Österreich. Es wartet also ein machbares Los.

Warum gilt Italien als Turnierfavorit?

Wer sich die bisherigen Leistungen bei der EURO 2020 angesehen hat, der muss einfach zu diesem Schluss kommen. Darüber hinaus sprechen weitere Fakten für Italien. So hat die Nation jetzt schon 30 Pflichtspiele in Serie keine Niederlage mehr hinnehmen müssen. Weiterhin steht die Squadra Azzurra inzwischen bei mehr als 1.000 Minuten in Folge, in denen sie kein Gegentor kassiert haben. Beim letzten Gruppenspiel konnten die Italiener Kräfte schonen. Sogar der zweite Torhüter kam noch zum Einsatz. So hältst du die Stimmung hoch. Bis auf den dritten Torwart kam tatsächlich inzwischen jeder Spieler zum Einsatz. Einsatz, Moral, Teamharmonie, Abwehr und Angriff – Bei Italien passt scheinbar alles zusammen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net