Darum entschied sich Luca Waldschmidt für Wolfsburg und nicht für Freiburg

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt Wett Tipp - Luca Waldschmidt

Aktualisiert Sep 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Nach der letzten Saison stand für Luca Waldschmidet fest, dass er Benfica Lissabon verlassen will. Der gebürtige Siegener blieb damit nur eine Spielzeit in Portugal. Dort stand er in 27 Ligaspielen auf dem Feld und steuerte für sein Team sieben Tore und zwei Vorlagen bei. Weiterhin nahm er an acht Spielen in der Europa League teil. Seine Ausbeute: Ein Tor und zwei Vorlagen.

Wolfsburg. Doch warum entschied sich Waldschmidt für einen Wechsel nach Niedersachsen? Wie jetzt bekannt wurde, hätte er ebenfalls die Option gehabt, zum SC Freiburg zurückzukehren. Immerhin hatte er dort seine erfolgreichste Zeit. Über die Angebote und die Entscheidung von Luca Waldschmidt wollen wir nachfolgend berichten.

Luca Waldschmidt gab Wolfsburg den Vorzug

Portugal hat dem ehemaligen Freiburger, er wechselte für 15 Millionen Euro von Freiburg zu Benfica, wohl nicht so gut gefallen. Kürzlich kam Luca Waldschmidt für 12 Millionen Euro zurück – doch nicht zum SC, sondern zum VfL Wolfsburg. Sportlich hat er dabei auf den ersten Blick keinen Abstieg hingelegt. Zwar hätte er bei Benfica an der Champions League teilgenommen. Doch diese Ehre wird ihm bei den Wölfen auch zuteil. Außerdem hat er bei Wolfsburg vermutlich sogar die größeren Chancen die Gruppenphase zu überstehen. Wolfsburg ist zudem ehrgeizig und will erneut zumindest den internationalen Wettbewerb erreichen. Derzeit ist der VfL mit zwölf Punkten aus vier Spielen auf Kurs.

Waldschmidt selber bestätigte, dass die Teilnahme an der Königsklasse für ihn wichtig ist: „Es war auf jeden Fall ein großes Argument für mich, diese doppelte Belastung zu haben und weiterhin international spielen zu können. Diese internationalen Spiele sind nochmal was anders“, so Luca Waldschmidt. Der Angreifer fährt fort: „Letztes Jahr hatte ich mit Benfica die Möglichkeit, in der Europa League zu spielen und ich freue mich extrem auf die Champions League mit Wolfsburg in diesem Jahr.“ Inzwischen hat er sein erstes Match in der Königsklasse bestritten. In Lille endete es mit 0:0. Als nächstes geht es gegen Eintracht Frankfurt. Darüber haben wir in unseren 1. Bundesliga Wett-Tipps berichtet.

Hier geht es zum Wett-Tipp VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt

Weitere Wechsel-Optionen für den Stürmer

Zunächst einmal hätte Waldschmidt die Chance gehabt, an seine alte Wirkungsstätte nach Freiburg zurückzukehren. Dort wäre er vermutlich unumstrittener Stammspieler geworden. Doch ob die Freiburger beim Ablöseangebot in Höhe von 12 Millionen Euro hätten mitgehen können und wollen, sei einmal dahingestellt. Auch der PSV Eindhoven, Club von Mario Götze, hatte sein Interesse hinterlegt. Dort hätte er ebenfalls international gespielt, schlussendlich aber nur in der Europa League.

Luca Waldschmidt macht sich Hoffnungen auf einen Platz in der Nationalmannschaft. Auch deshalb hofft er bei den Wölfen mehr im Fokus und mehr auf dem Platz zu stehen.

Möchtest du einen Wett-Tipp auf die Wolfsburger abschließen, so ist die Quote von 1,84 bei Neo.bet eine gute Wahl.

interwetten

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net