Robert Andrich in Leverkusen: Wer räumt seinen Platz im Mittelfeld?

Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach Wett-Tipp

Aktualisiert Aug 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Jetzt ist Robert Andrich in Leverkusen angekommen. Er bringt Bayer 04 Tugenden auf den Platz, die vielleicht gerade nach den Abgängen der Bender-Zwillinge fehlen. Gemeint sind Einsatzbereitschaft und Entschlossenheit. Denn mit seinen 1,87 Metern hat der Neuzugang bei der Werkself auch eine physische Ausstrahlung vorzuweisen. Doch wer macht in der Mitte für Andrich Platz?

Bayer 04 Leverkusen hat den ersten Spieltag der Saison gegen den 1. FC Union Berlin absolviert. Rückblickend bekommt das Fehlen von Andrich in der Startelf der Berliner ein kleines „Geschmäckle“. Denn zum Zeitpunkt des Auftaktspiels war Andrich noch ein Köpenicker. Vielleicht ist es aber normal, dass die Clubs kurz vor der Vertragsunterschrift keine Verletzung riskieren wollen. Jetzt gehört Andrich zu Leverkusen. Ist er ein Mann für die Startelf?

Wen verdrängt Robert Andrich in Leverkusen aus der Startelf?

Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage, ob Robert Andrich in Leverkusen gleich als Stammspieler aufgestellt wird. Immerhin hat er im Mittelfeld durchaus Konkurrenten um seine Position. Trainer Seoane spielt im Zentrum hinter dem Stürmer mit einer offensiven Dreierreihe. Diese Positionen bekleideten Diaby, Demirbay und Amiri. Für die Flügelpositionen ist Andrich weniger geeignet. Er gehört vielmehr ins zentrale Mittelfeld vor die Abwehrkette oder hinter den Sturm. Und dort liefen im Duell gegen Union Berlin Palacios, Aranguiz und der schon erwähnte Demirbay auf. Doch für die defensiveren Positionen hatten die Leverkusener mit Baumgartlinger bislang nur einen Wechselkandidaten im Kader. Jetzt gibt es eine weitere Option.

Da Andrich es ebenfalls drauf hat etwas offensiver zu agieren, ist er auch für hinter den Spitzen eine gute Wahl. Immerhin schoss er für die Berliner in 66 Pflichtspielen neun Tore und war an sechs Treffern als Vorlagengeber beteiligt. Ob und wie schnell Andrich auf den Rasen zurückkehrt, bleibt abzuwarten. Ohnehin ist diese Diskussion müßig. Leverkusen hat die erste Pokalrunde überstanden und spielt in der Europa League. Dazu kommt die 1. Bundesliga. Da brauchst du einen breiten Kader. Daher wird Robert Andrich in Leverkusen auf seine Spielzeiten kommen. Es ist jedoch anzunehmen, dass er zumindest in den ersten Partien von der Bank kommt.

Hier geht es zum Wett-Tipp Bayer 04 Leverkusen – Borussia Mönchengladbach

Dieses Paket schnürte Leverkusen für den Neuzugang

Zunächst einmal vereinbarten beide Partien bezüglich des Deals Stillschweigen. Doch medial ging eine Ablösesumme in Höhe von 6,5 Millionen Euro rund. Und jetzt spielt der 26-jährige Robert Andrich in Leverkusen. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2026 – also über fünf Jahre. Er soll der neue aggressive Führungsspieler im Zentrum werden. Das Anforderungsprofil war klar definiert. Gesucht wurde ein Achter, so wie ihn Lars Bender bis zur letzten Saison gegeben hat. Sportdirektor Simon Rolfes sagte Folgendes über den Neuzugang: „Mit seiner Professionalität und seinem Verantwortungsbewusstsein ist Robert ein Charakter, der vorangehen kann.“ Näheres zum Spiel gibt es in unseren 1. Bundesliga Wett-Tipps nachzuschlagen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net