Rostock gegen Heidenheim: Härtel will „Euphorie mitnehmen“

Rostock gegen Heidenheim

Aktualisiert Aug 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Vor dem Pokalspiel Rostock gegen Heidenheim hat sich Hansa-Trainer Jens Härtel zur bevorstehenden Partie geäußert. Der FC-Coach hofft vor allem darauf, dass sein Team die zuletzt gute Leistung in der Liga gegen Hannover 96 wiederholen kann. Demnach ist eine gewisse Euphorie im Kader zu spüren, die der Coach nun auch mit in das DFB-Pokalspiel nehmen möchte.

Am Sonntag (8. August 2021) um 18.30 Uhr empfangen die Rostocker im Ostseestadion in Rostock den 1. FC Heidenheim. Die Gäste kommen ebenfalls mit einer durchaus breiten Brust. Vier Punkte sind nach dem Zweitliga-Start auf dem Konto. Ein Weiterkommen im Pokal würde den guten Auftakt des FCH abrunden.

Rostock gegen Heidenheim laut Härtel leichter Außenseiter

Bevor am Sonntag der Ball im Pokal bei Rostock gegen Heidenheim rollt, hat sich Cheftrainer Jens Härtel zur Partie geäußert. Der 52-Jährige erklärte, dass die Stimmung in den vergangenen Tagen deutlich besser war als nach dem Auftaktspiel gegen den Karlsruher SC. Kein Wunder: Kassierte die Hansa gegen den KSC ein 1:3, gab es an Spieltag zwei ein sattes 3:0 bei Hannover 96. Laut Härtel sei die Woche deshalb geprägt von einer guten Stimmung gewesen. „Mit Spaß, Lockerheit, Intensität und Konzentration“, so der Cheftrainer.

Ebenso erklärte Härtel, dass Heidenheim der leichte Favorit in dieser Partie sei. „Aber im Pokal verschwimmen ein paar Sachen“, so der Hansa-Trainer. Und weiter: „Wenn wir die Euphorie von den Rängen mitnehmen und in den Zweikämpfen drin sind, kann das ein Spiel auf Augenhöhe werden.“ Klar ist für den 52-Jährigen auf jeden Fall: „Wir wollen eine Runde weiterkommen und vielleicht auch mal einen Bundesligisten begrüßen.“

Hier geht es zum Wett-Tipp Hansa Rostock – FC Heidenheim

Gast aus Heidenheim noch ungeschlagen

Dass Rostock gegen Heidenheim im Pokal eine intensive Leistung brauchen wird, dürfte bei der Hansa aber ebenfalls allen klar sein. Während die „Kogge“ bereits eine Niederlage schlucken musste, ist Heidenheim in den ersten beiden Ligaspielen ohne Pleite geblieben. Zum Auftakt gab es ein noch eher mageres 0:0 gegen den SC Paderborn. Anschließend feierte der FCH ein 2:1 beim Aufsteiger aus Ingolstadt. Geht es nach den Gästen, soll nun ein weiterer Sieg gegen einen Aufsteiger folgen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net