Union Neuzugang Kevin Möhwald erklärt seinen Bremen-Abschied

1. FC Union Berlin - FC Augsburg Wett Tipp

Aktualisiert Sep 2021

Michael Schnellmann
Von Michael Schnellmann
Redakteur

Neuzugang Kevin Möhwald will beim 1. FC Union Berlin durchstarten. Zuletzt stand der Mittelfeldspieler beim SV Werder Bremen unter Vertrag. Noch im Trainingslager Zillertal bekannte er sich zum SVW. Er sagte, dass er beim Wiederaufbau helfen möchte. Jetzt hat er bei den Eisernen unterschrieben.

Berlin. Kurz vor Transferschluss ging es ganz schnell. Für den 1. FC Union Berlin ist es eine lange Saison. Denn neben Pokal und Liga, geht es auch in der UEFA Conference League rund. Uns geht es allerdings um die Personalie Möhwald. Wie und wieso kam sein Wechsel kurz vor Ende der Transferfrist zustande.

Neuzugang Möhwald hat sich nichts vorzuwerfen

Tatsächlich hat der ehemalige Bremer, der auch schon bei Erfurt und Nürnberg unter Vertrag stand, sich nichts vorzuwerfen. Zwar sagte er im Trainingslager, dass er beim Wiederaufbau in Bremen helfen wolle. Doch schränkte er damals schon ein, dass ein Wechsel nur dann in Frage kommt, wenn alles passt. Und genau dieses Gesamtpaket kann ihm der 1. FC Union Berlin bieten. Denn bei den Köpenickern gibt es so einiges, was Neuzugang Kevin Möhwald freuen dürfte.

Zunächst ist seine Rückkehr in die 1. Bundesliga damit unter Dach und Fach. 2018 wechselte er von Nürnberg nach Bremen und damit ins Oberhaus. Letzte Saison gab es den Abstieg. Und jetzt ist Möhwald zurück – bei Union Berlin. Für den 28-jährigen ist die Conference League ebenfalls ein Argument. Haben einige Kicker auf diesen Wettbewerb vielleicht wenig Lust, so möchte Möhwald dort unbedingt spielen, wie er selber sagt: „Ich bin 28 Jahre alt und kann weiter in der Bundesliga und vielleicht sogar international spielen“, so Möhwald, der anfügt: „Ich hoffe, dass man mich da versteht.“

Am Samstag, den 11. September steht für die Eisernen das Heimspiel gegen Augsburg bevor. Unsere 1. Bundesliga Wett-Tipps zum Spiel haben wir bereits vorbereitet. Ob wir Neuzugang Kevin Möhwald bereits in der Startformation vorfinden oder ob die Verpflichtung eher als Ergänzung des Kaders gedacht ist, wird sich zeigen. Übrigens verabschiedete sich Möhwald sehr anständig aus Bremen. Beim Ligaspiel gegen Rostock ließ er sich nominieren. Andere Spieler, bei Bremen zum Beispiel Marco Friedl, sagen ein Match kurz vor dem Wechsel (u.a. wegen der Verletzungsgefahr) ab.

Hier geht es zum Wett-Tipp 1. FC Union Berlin – FC Augsburg

Folgende Herausforderungen geht Möhwald in Berlin an

Zunächst einmal ist die Bundesliga zu nennen. Zwei Jahre hat sich Union hier wacker verkauft. Doch dieses Mal sind sie mit einer Dreifachbelastung konfrontiert. Unter diesem Druck ist schon so mancher Bundesligist in Richtung Abstieg getrudelt. Weiterhin sind die Köpenicker noch im Pokal vertreten. Ende Oktober geht es hier beim Gastspiel gegen Waldhof Mannheim zur Sache.

Ein echtes Highlight für Neuzugang Kevin Möhwald sind die Auftritte in der UEFA Conference League. Als Kontrahenten bekam der 1. FC Union Berlin Sparta Prag, Feyenoord Rotterdam und Maccabi Haifa zugelost.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net