Deutschland steht nicht allein

Die Truppe von Trainer Hansi Flick hat insgesamt enttäuscht, ist aber nicht der alleinige „Depp der WM“. Mit Dänemark und Belgien sind zwei Geheimfavoriten ebenfalls gescheitert, die von Buchmachern vor dem Turnier sehr hoch eingeschätzt wurden. Heute können mit Uruguay, der Schweiz oder Serbien weitere Mannschaften folgen, für die die KO-Runde eigentlich Pflicht war.

Die Wettquoten auf den WM Titel von XTiP

Durch das Aus von Deutschland und der anderen Teams ergibt sich beim Tipp auf den kommenden Weltmeister natürlich ein neues Bild. Bei XTiP gibt’s für die Top-5 Mannschaften aktuell folgende Wettangebote:

  1. Brasilien – 3,25 auf XTiP
  2. Argentinien – 5,80 auf XTiP
  3. Frankreich – 6,20 auf XTiP
  4. Spanien – 7,20 auf XTiP
  5. England – 11 auf XTiP

Wetten auf mögliche Finalpaarungen

Reizvoll zum aktuellen Zeitpunkt sind zudem die WM Wett-Tipps auf die möglichen Finalpaarungen. XTiP hat für dich hierfür ebenfalls einige sehr gute Specials auf dem Bildschirm, beispielsweise:

Weitere Outrights des Buchmachers

Damit ist das Ende der Fahnenstange beim deutschen Wettanbieter aber natürlich noch nicht erreicht. Es gibt weitere sehr gute WM 2022 Deals und Wettmöglichkeiten, unter anderem:

  • Team Specials auf das Erreichen des Viertelfinals
  • Team Specials auf das Erreichen des Halbfinals
  • Team Specials auf das Erreichen des Finals
  • Wer wird Torschützenkönig?

Unser Tipp: Empfehlenswert ist aktuell aus unserer Sicht auf den holländischen Überflieger Cody Gakpo vom PSV Eindhoven zu setzen, der in allen drei Vorrunden-Begegnungen getroffen hat, mit einer Quote von 14,0.

WM Aus Deutschland

Erneut war in der Vorrunde Schluss

So geht’s mit der deutschen Nationalmannschaft weiter

Die deutschen Fußballfans werden sich nach dem erneuten frühen WM-Aus natürlich fragen – wie geht’s weiter? Keine Veränderung wird’s auf der Trainerposition geben. Es ist sicher, dass Hansi Flick die Mannschaft weiter betreut. Im Kader wird’s aber die eine oder andere Veränderungen geben.

Dies ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Thomas Müller hat direkt nach dem Match gegen Costa Rica seinen Rücktritt quasi indirekt angedeutet. Denkbar ist zudem, dass Ilkay Gündogan sein letztes großes Turnier bestritten hat. Nach unbestätigten Gerüchten hatte Hansi Flick den Mittelfeldmann von Manchester City bereits im Vorjahr zum Weitermachen überreden müssen.

Die gute Nachricht ist. Deutschland wird die Europameisterschaft 2024 spielen. Die DFB-Elf ist als Gastgeber qualifiziert. Während alle anderen Teams im nächsten Jahr durch die stressige Qualifikationsphase müssen, hat die DFB-Elf quasi frei.

Es werden mehrere Testspiele anstehen, wobei derzeit aber noch kein Match im Kalender des Nationalteams terminiert ist. Und ja, du kannst auch heute schon auf den EM-Titel der deutschen Elf wetten. Happybet sieht Deutschland mit einer Quote von 6,50 auf Augenhöhe mit Frankreich und England.