Cheltenham Festival 2022: Tipps, Quoten für den zweiten Renntag

Die Läufe am zweiten Tag in Cheltenham  

Wir haben dir folgend alle Läufe des zweiten Tages vom Cheltenham Festival zusammengestellt. Du siehst folgend nícht nur die Favoriten, sondern gleichzeitig die Startzeiten. Du kannst deine Tipps bei Pferdewetten.de rechtzeitig platzieren. Die entsprechenden Wettquoten vom deutschen Buchmacher gibt’s von uns für dich natürlich noch obendrauf. 

Ballymore Novices Hurdle – 16. März um 14.30 Uhr

Das Gruppe I Rennen wird über eine Distanz von 4.225 Meter absolviert. Für die fünfjährigen und älteren Starter geht´s beim Ballymore Novices Hurdle um ein Preisgeld von 92.000 GBP. 

  1. Sir Gerhard, Trainer W.P. Mullins, Sieg 1,8, Platz 1,1
  2. Dysart Dynamo, Trainer W. P. Mullins, Sieg 3,0, Platz 1,2
  3. Ginto, Trainer Gordon Elliott, Sieg 5,5, Platz 1,5

Festival Novices Chase – 16. März um 15.10 Uhr

Das Jagdrennen wird über 4.901 Meter gelaufen. Startberechtigt sind sechsjährige und ältere Pferde. Der Gruppe I Lauf ist mit 128.000 GBP dotiert.

  1. Galopin Des Champs, Trainer W.P. Mullins, Sieg 1,8, Platz 1,1
  2. Bravemansgame, Trainer Paul Nicholls, Sieg 2,8, Platz 1,3
  3. L´Homme Presse, Trainer Venetia Willams, Sieg 5,0, Platz 1,8

Coral Cup – 16. März im 15.50 Uhr

Der Coral Cup, ein Hürdenrennen, ist in der Gruppe III eingeordnet und für vierjährige und ältere Pferde bestimmt. Es geht über eine Laufdistanz von 4.225 Meter. Insgesamt wird ein Preisgeld von 100.000 GBP vergeben. 

  1. Good Risk at All, Trainer Sam Thomas, Sieg 7,0, Platz 2,2
  2. State Man, Trainer W.P. Mullins, Sieg 7,0, Platz 2,2
  3. Unexpected Party, Trainer Dan Skelton, Sieg 9,0, Platz 2,6

Champion Chase – 16. März um 16.30 Uhr

Das Champion Chase ist als Hauptevent des zweiten Tages beim Cheltenham Festival anzusehen. Das Jagdrennen über 3.199 Meter ist für siebenjährige und ältere Starter offen. Insgesamt geht´s um ein Preisgeld von 295.000 GBP. Das Champions Chase ist selbstverständlich ein Gruppe I Rennen. 

  1. Shishkin, Trainer Nicky Henderson, Sieg 1,6, Platz –
  2. Energumene, Trainer W.P. Mullins, Sieg 4,5, Platz 1,4
  3. Chacun Pour soi, Trainer W.P. Mullins, Sieg 5,5, Platz 1,5

Glenfarclas Cross Country – 16. März um 17.10 Uhr

Das Jagdrennen ist auf eine Distanz von 6.035 Meter angesetzt. Teilnahmeberechtigt sind fünfjährige und ältere Pferde. Es handelt sich lediglich um ein Listenrennen mit einem schmalen Preisgeld von 48.000 GBP. 

  1. Tiger Roll, Trainer Gordon Elliott, Sieg 2,3, Platz 1,2
  2. Delta Work, Trainer Gordon Elliott, Sieg 6,0, Platz 2,0
  3. Prengarde, Trainer Lageneste & Macaire, Sieg 7,0, Platz 2,2

Grand Annual Chase – 16. März um 17.50 Uhr

Das Jagdrennen gehört zur Kategorie II. Die Pferde, die mindestens fünf Jahre alt sein müssen, haben eine Distanz von 3.199 Meter zu absolvieren. Das Grand Annual Chase ist mit 125.000 GBP dotiert. 

  1. Buddy Rich, Trainer Gordon Elliott, Sieg 7,0, Platz 2,2
  2. Embittered, Trainer Joseph Patrick O`Brien, Sieg 8,0, Platz 2,4
  3. Amarillo Sky, Trainer Colin Tizzard, Sieg 9,0, Platz 2,6

Champion Bumper – 16. März um 18.30 Uhr

Abgeschlossen wird der zweite Tag in Cheltenham von einem Galopp – dem Champions Bumper über 3.319 Meter. Startberechtigt sind vierjährige und ältere Pferde. Dotiert ist das Gruppe I Rennen lediglich mit einem Preisgeld von 55.000 GBP. 

  1. Facile Vega, Trainer W.P. Mullins, Sieg 2,0, Platz 1,2
  2. American Mike, Trainer Gordon Elliott, Sieg 3,0, Platz 1,4
  3. Redemption Day, Trainer W.P. Mullins Sieg 5,0, Platz 1,8

Pferdewetten.de Special – der Top-Trainer

Wie üblich kannst du bei Pferdewetten.de nicht nur auf die einzelnen Rennen wetten. Es gibt mehrere Specials zusätzlich, beispielsweise den Tipp auf den erfolgreichsten Trainer beim Cheltenham Festival. Der Topfavorit in der Prognose bei Pferdewetten.de ist W:P. Mullins, gefolgt von Gordon Elliott und Henry de Bromhead.