Spielotheken und Spielbanken

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 21.06.2021

Im Jahre 2020 beläuft sich die Anzahl der landesweit operierenden Spielbanken auf ungefähr 65 – dazu kommen Spielotheken in Österreich und der Schweiz. In Deutschland unterliegen die Spielotheken den Gesetzen des Bundeslandes, welches dem jeweiligen Betreiber eine Spielbankkonzession ausgestellt hat. So beträgt beispielsweise das Zutrittsalter in Bayern und Baden-Württemberg 21 Jahre, während es in den übrigen Bundesländern bei 18 Jahren liegt. Spielbanken unterscheiden sich von den wesentlich häufigeren Spielhallen dadurch, dass die Betreiber neben dem einarmigen Banditen auch das große Spiel anbieten können. Spielbanken sind in jedem Bundesland – mit Ausnahme von Thüringen – mehrfach vertreten, sodass sich für jeden die Möglichkeit bietet, eine nahe gelegene Spielstätte aufsuchen zu können. Selbst kleine Bundesländer wie Hamburg und Berlin können jeweils vier Spielbanken vorweisen. Niedersachsen führt mit 10 Spielorten die Liste der meisten Spielbanken an, wohingegen die Erfurter Spielbank im Jahre 2014 als letzte Thüringer Spielbank geschlossen wurde. Je größer das Ballungsgebiet, desto höher sind in der Regel die Umsätze und Besucherzahlen der nächstgelegenen Spielbanken. Wiesbaden, Dortmund und Duisburg gehören demnach zu den am meisten besuchten Spielbanken deutschlandweit.

Entdecke Öffnungszeiten und Spielangebot der Spielotheken in deiner Nähe:

 

 

 

 

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net